Hallo Dan,

… hauptsächlich Fortran und Matlab, …
… Texte in Latex mit vielen Mathe-Formeln, …

bist du auch Mathematiker? Klingt so danach... Freut mich. Mein Grund, Neo zu lernen, war ursprünglich, dass mich unter Qwertz die {}-Klammern und der Backslash bei LaTeX so genervt haben…

Insbesondere die 5. und 6. Ebene will ich bei LaTeX nicht mehr missen. Damit kann man richtiggehend lesbare Quelltexte verfassen :-). Ich habe sie bei mir auch etwas angepasst, ist aber alles ein bisschen “work in progress”. Bisschen nervig ist, dass man in vielen Formeln ständig mit Modifiern beschäftigt ist, deswegen werde ich mir wohl auch irgendwann eine Tastatur mit Daumentasten anschaffen, so sind die kleinen Finger doch sehr belastet.

Aber nun zu deinen Fragen:

1. Englische Sprache:

Andere werden da besser Bescheid wissen, aber ich merke schon, wie sich englisch deutlich schlechter schreibt. Insbesondere die Position des y nervt mich sehr. Aber so richtig schlecht ist es nicht, und ein großer Teil ist wohl, das deutsche Silben meinen Händen einfach geläufiger sind. Englisch geht da langsamer. Generell ist Dvorak für Englisch aber wohl besser, meine ich mich zu erinnern.

2. Ergonomische Tastaturen nur auf Englisch:

Ich weiß jetzt nicht, was das Problem sein soll. Es kommt ja erstmal auf die Hardware an. Das Layout der Zeichen ist dann natürlich veränderbar. Oft kann man aber die Standardversion von Neo für diese Tastaturen nicht einfach so verwenden, weil dann Modifier schlecht liegen oder ganz unerreichbar sind u.ä. Aber für einen Programmierer wie dich sollte es ein Leichtes sein, das anzupassen. Dazu gibt es hier auf der Liste auch viel Know-how.

3. Softwareprobleme:

Unter Kate und Kile wird, wenn ich mich richtig erinnere (bin grade unter Windows), die Bewegung über Tastenkombinationen gesteuert, die du im entsprechenden Dialog anpassen kannst. Da steht also direkt "eine Zeile nach oben – Pfeil hoch" oder sowas. Evtl. kannst das (oder die Zweitbelegung dort) auf die Ebene 4 anpassen, aber wetten würde ich nicht drauf. Kann es auch gerade nicht ausprobieren. Ich bin ein Ebene 4-Muffel und habe immer die normalen Pfeiltasten oder – Himmel hilf! – die Maus benutzt…

4. Steuerungstaste lässt das Layout zurückspringen

Das klingt nach einer Einstellung, die in den KDE-Tastaturlayout-Einstellungen zu suchen ist (Layoutwechsel)… Nur ein Schuss ins Blaue, muss ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.


Viel Erfolg noch mit Neo (falls du dabei bleibst),

Peter

Antwort per Email an