Hi Moritz,

Am Samstag 10 März 2018 11:38:41 schrieb Moritz Bartl:
> On 09.03.2018 11:18, Bernhard Reiter wrote:
> >> Die Plattform wird von einer gemeinnützigen Organisation betrieben und
> >> läuft auf freier Software.
> >
> > Beides sind wir mich tendenziell eher kleine Nachteile, weil langfristig
> > lebensfähige Organisationen wirtschaftlich arbeiten müssen und das
> > ehrenamtliche Engagement hat da erhöhte Risiken birgt,
>
> "Gemeinnützig" heißt nicht Ehrenamt.
> Freie Software heißt nicht "kein Geschäftsmodell".

das ist mir beides bekannt (als Mitgründer der FSFE, die gemeinnützig ist und 
Vollzeitangestellte hat und als Mitgründer von Intevation die rund 25 Leute 
beschäftigt und nur Freie Software "macht".)

Was ich sagen wollte ist: ein existierendes, transparentes Geschäftsmodell und 
eine erkennbare Tendenz zum nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg mit 
bezahlten Personen ist ein wichtiger Bewertungsfaktor, erst ist in diesem 
konkreten Fall für mich noch wichtiger als eine Gemeinnützigkeit.

Gruß,
Bernhard

-- 
FSFE -- Founding Member of the GA            blogs.fsfe.org/bernhard
Support our work for Free Software:     https://fsfe.org/support/?ber

Attachment: signature.asc
Description: This is a digitally signed message part.

_______________________________________________
FSFE-de mailing list
FSFE-de@lists.fsfe.org
https://lists.fsfe.org/mailman/listinfo/fsfe-de

Diese Mailingliste wird durch den Verhaltenskodex der FSFE abgedeckt.
Alle Teilnehmer werden gebeten, sich gegenseitig vorbildlich zu
behandeln: https://fsfe.org/about/codeofconduct

Antwort per Email an