Hallo miteinander,

Am 16.09.2016 um 13:11 schrieb T. Küchel:
Habe jetzt die Historie nicht mehr, aber deine Aussage könnte so stimmen:
boot mit linbo 2.2.x, holt sich linbo 2.3.x auf die Platte -> reboot
boot mit linbo 2.3.x


also, das bloße Umstellen auf Festplattenboot hat Linbo nich dazu veranlasset, sich "selbst" von 2.2.x auf 2.3.10 zu aktualisieren. Ich habe also zur ISO-Stick-Methode gegriffen, die - und das ist die gute Nachricht - in vielen Fällen funktioniert hat. Es ist aber wie verhext. Leider gibt es weitere verschiedene Fehlerarten:


Fehlerart 1:
Bei 12 von 42 Rechnern der gleichen Bauart folgendes Problem.
Linbo ist istalliert vom Stick, synchronisiert bzw. startet, führt den Neustart durch und landet statt in Ubuntu wieder in der Linbo-Oberfläche, wo es wieder von vorne losgeht.


Fehlerart 2:
Bei einem weiteren Rechner komme ich gar nicht zur klassischen graphischen Linbooberfläche. Nach dem Einschalten bekomme ich folgende Meldung auf grünem Linbo-Hintergrund:

******************************
LINBO fpr group comb
    Fallinng back to 'Ubuntu 12.04 (Start)'
   Failed to boot bath default and fallback entries.

Press any key to continue...
 error: disk 'hd0,2' not found.

Press any key to continue...
******************************


Herzlichen Dank für alle weiteren Hinweise und schöne Grüße

Johannes



# LINBO start.conf Beispiel mit EFI (GPT)
# EFI 64 Partition 1
# Ubuntu  Partition 2
# Swap auf Partition 3
# Cache auf Partition 4
# Daten auf Partition 5
# Festplatte 160G

[LINBO]                  # globale Konfiguration
Server = 10.16.1.1 # IP des Linbo-Servers, der das Linbo-Repository vorhaelt Group = comb # Name der Rechnergruppe fuer die diese Konfigurationsdatei gilt # Achtung: Server und Group werden beim Workstationsimport automatisch gesetzt!
Cache = /dev/sda4        # lokale Cache Partition
RootTimeout = 600        # automatischer Rootlogout nach 600 Sek.
AutoPartition = no       # automatische Partitionsreparatur beim LINBO-Start
AutoFormat = no # kein automatisches Formatieren aller Partitionen beim LINBO-Start AutoInitCache = no # kein automatisches Befuellen des Caches beim LINBO-Start DownloadType = rsync # Image-Download per torrent|multicast|rsync, default ist rsync BackgroundFontColor = white # Bildschirmschriftfarbe (default: white)
ConsoleFontColorStdout = lightgreen # Konsolenschriftfarbe (default: white)
ConsoleFontColorStderr = orange # Konsolenschriftfarbe fuer Fehler-/Warnmeldungen (default: red) SystemType = efi # moeglich ist bios|bios64|efi32|efi64 (Standard: bios fuer bios 32bit)
KernelOptions = quiet splash        # Beispiele:
#KernelOptions = acpi=noirq irqpoll # LINBO Kerneloptionen (z. B. acpi=off), m. Leerz. getrennt #KernelOptions = server=10.16.1.5 # Abweichende Linbo-Server-IP als Kerneloption gesetzt # falls gesetzt wird diese IP beim Workstationsimport verwendet

[Partition]              # Partition fuer EFI
Dev = /dev/sda1 # Device-Name der Partition (sda1 = erste Partition auf erster Platte)
Label = efi64              # Partitionslabel (efi system partition)
Size = 200M # Partitionsgroesse 200M, ist keine Einheit (M, G oder T) angegeben, wird kiB angenommen Id = ef # Partitionstyp (83 = Linux, 82 = swap, c = FAT32, 7 = NTFS, ef = efi)
FSType = vfat            # Dateisystem auf der Partition (FAT32)
Bootable = yes           # Bootable-Flag gesetzt

[Partition]              # Partition fuer Ubuntu
Dev = /dev/sda2 # Device-Name der Partition (sda2 = zweite Partition auf erster Platte)
Label = ubuntu           # Partitionslabel ubuntu
Size = 20971520               # Partitionsgroesse 30G
Id = 83                  # Partitionstyp 83
FSType = ext4            # Dateisystem ext4
Bootable = no            # kein Bootable-Flag

[Partition]              # Swap-Partition
Dev = /dev/sda3 # Device-Name der Partition (sda3 = dritte Partition auf erster Platte)
Label = swap             # Partitionslabel swap
Size = 5452800                # Partitionsgroesse 4G
Id = 82                  # Partitionstyp 82
FSType = swap            # Dateisystem swap
Bootable = no            # kein Bootable-Flag

[Partition]              # Cachepartition
Dev = /dev/sda4 # Device-Name der Partition (sda4 = vierte Partition auf erster Platte)
Label = cache            # Partitionslabel cache
Size =                # Partitionsgroesse 50G
Id = 83                  # Partitionstyp 83
FSType = ext4            # Dateisystem ext4
Bootable = no            # kein Bootable-Flag


[OS]
Name = Ubuntu 12.04                    # Name des Betriebssystems
Version =                         # Version (unbenutzt, leer lassen)
Description = Ubuntu 12.04  # Beschreibung
IconName = ubuntu.png # Icon fuer den Startbutton, muss unter /var/linbo/icons abgelegt sein Image = # differentielles Image (Erweiterung .rsync, Verwendung nicht empfohlen) BaseImage = ubuntu1204-minipc3.cloop # Dateiname des Basisimages (Erweiterung .cloop) Boot = /dev/sda2 # Bootpartition (unbenutzt, immer gleich Rootpartition) Root = /dev/sda2 # Rootpartition, in die das BS installiert ist
Kernel = vmlinuz                  # Relativer Pfad zum Kernel
Initrd = initrd.img               # Relativer Pfad zur Initrd
Append = ro splash                # Kernel-Append-Parameter, ggf. anpassen
StartEnabled = yes                # "Start"-Button anzeigen
SyncEnabled = yes                 # "Sync+Start"-Button anzeigen
NewEnabled = yes                  # "Neu+Start"-Button anzeigen
Autostart = yes # automatischer Start des Betriebssystems (yes|no) AutostartTimeout = 5 # Timeout in Sekunden fuer Benutzerabbruch bei Autostart DefaultAction = sync # Standardaktion bei Autostart: start|sync|new Hidden = yes # verstecke OS-Reiter (unbenutzte Option, auf "yes" lassen)




_______________________________________________
linuxmuster-user mailing list
linuxmuster-user@lists.linuxmuster.net
https://mail.lehrerpost.de/mailman/listinfo/linuxmuster-user

Antwort per Email an