[Neo] Probleme mit dem Layout

2011-04-06 Diskussionsfäden Joke de Buhr
Hallo,

ich bin seit ein paar Tagen dabei auf Neo umzusteigen. Jetzt ist mir jedoch 
aufgefallen, daß es einige Probleme mit dem Layout gibt.

Mein System ist Kubuntu (natty), ich habe das Neo-Layout über das KDE-
Kontrollzentrum aktiviert. Ich benutze die Neo-Version des Systems.


1. Problem: Hotkeysequenzen

Ist Neo als erstes (einziges) Layout aktiviert, funktionieren viele (alle?) 
Hotkeysequenzen nicht mehr. Etwa startet Strg-F1 nicht mehr KDEs Systemmonitor 
und auch Strg-Alt-Esc startet nicht mehr xkill.

Auch betroffen sind Hotkeysequenzen wie Strg-Meta-I, welches den Bildschirm 
invertieren sollte. Sowohl die entsprechende Neo-Sequenz Strg-Meta-I (Strg-
Meta-S) als auch auch die Neo-Sequenz Strg-Meta-G (Strg-Meta-I) haben beide 
keine Funktion.

Ist DE oder US als erstes Layout aktiviert, funktionieren die Hotkeysequenzen.


2. Problem: Mod4

Entgegengesetzt verhält es sich mit Mod4. Ist Neo als erstes Layout aktiviert, 
funktionieren Ebene 4 und 6 problemlos. Ist hingegen Neo nicht als erstes 
Layout aktiviert, so funktioniert keine dieser Ebenen. Mod4 scheint 
vollständig ohne Funktion.



Viele Grüße
Joke de Buhr


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part.


Re: [Neo] Probleme mit dem Layout

2011-04-06 Diskussionsfäden Navid Zamani

Hallo Joke,

Am 06.04.2011 10:16, schrieb Joke de Buhr:

Mein System ist Kubuntu (natty), ich habe das Neo-Layout über das KDE-
Kontrollzentrum aktiviert.


Hier liegt glaube ich das Problem. Das hat bei mir auch nie richtig 
funktioniert.
Und wenn ich mich nicht irre (korrigiert mich bitte), liegt es daran, 
dass KDE mit den ganzen Ebenen nicht klarkommt.


Vor allem wenn man diese erweiterten Tastatureinstellungen (der Tab 
„Erweitert“) ändert, KDE sagt, es soll Num-Lock einstellen („Zahlenblock 
beim KDE-Start“ muss auf „Unverändert lassen“ stehen).


Eine schnelle Lösung bei einem XOrg ≥ 1.8 ist es, folgendes in der 
/etc/X11/xorg.conf (wenn die bei Kubuntu nicht da ist [ich kenne 
Ubuntu-Systeme nicht gut genug], einfach mit locate danach suchen) 
stehen zu haben:


Section InputClass
Identifier  Tastaturen
MatchIsKeyboard true
Driver  evdev
Option  XkbModel   pc105
Option  XkbLayout  de
Option  XkbVariant neo
Option  XkbOptions 
EndSection

Allerdings sollten keine anderen InputClass-Sektionen drinstehen, die 
die Einstellung wieder nichtig machen.

Optional (das hab ich), kann man auch folgendes machen:

Section InputClass
Identifier  Tastaturen
MatchIsKeyboard true
Driver  evdev
Option  XkbModel   pc105
Option  XkbLayout  de,de
Option  XkbVariant neo,
Option  XkbOptions grp_led:num,grp:sclk_toggle
EndSection

Das ist dann ganz nett, weil man per Rollen-Taste die Layouts umschalten 
kann (klappt sogar beim Login), und die Num-Lock-Taste einem anzeigt, 
welches Layout grade aktiv ist.(Kannst du natürlich anders einstellen.)


Da KDE natürlich immer noch nicht wirklich alle Ebenen versteht, gibt es 
in seltenen Fällen noch Fehlinterpretationen. Beispielhaft wäre da 
Kopete, wo man, wenn man ein „/“ mit „Mod3+I“ [aka Caps+S] eingeben 
will, stattdessen die Suchzeile öffnet.
Und VirtualBox hat sowieso Probleme. (Falls du da was brauchst, hab ich 
eine Teillösung parat.)


Das mit den Hotkeys kann ich jetzt leider nicht hier testen, weil ich 
die sowieso alle geändert hab. Mod4 geht bei mir aber.


Wenn du ansonsten immer noch die Probleme hast, sag einfach Bescheid. :)

Navid




Re: [Neo] Probleme mit dem Layout

2011-04-06 Diskussionsfäden Navid Zamani

Am 06.04.2011 12:55, schrieb Joke de Buhr:

Also bei mir kommt KDE mit dem DE-Layout und dessen vier Ebenen gut klar.


Und das ist eben das Ding: KDE kommt nur mit bis zu vier Ebenen klar. 
Alles darüber wird ignoriert. (Zumindest ist das, was mir gesagt wurde.)




Eigentlich sieht meine xorg.conf nicht anders aus, nur benutzt sie nur das US-
Layout. Der Rest ist KDE-konfiguriert und inzwischen will ja auch einiges mit
dieser Einstellung.


Kann natürlich sein, dass wenn du das nochmal in KDE konfigurierst, es 
die ganze Sache wieder kaputt macht.




Das hört sich gerade so an, als gäbe es da einen Konflikt mit den Hotkeys. Das
ist aber ein Schnellschuss.


Ja, haste aber recht. Und das Kopete-Problem wurde mir als 
nur-vier-Ebenen-Problem erklärt. Wobei ich sagen muss, dass ich da auch 
nur Halbwissen hab. Da wissen andere hier mehr. (Nur die sagen grad 
irgendwie nix.)




Also Mod4 will halt nur, wenn Neo das erste Layout ist, was ja bei mir so
eingestellt zu sein scheint. Dann will Mod4 auch bei mir.


Hey, also wenn ich de als erstes Layout habe, dann nimmt KDE bei 
Tastenkombos mit Ctrl immer noch das de-Layout, selbst wenn neo 
aktiviert ist. Also in NEO wird Ctrl-S plötzlich Ctrl-H.


Irgendwas ist da auf jeden Fall komisch. Ich hab fast das Gefühl, dass 
KDE noch mit xmodmap statt xkb arbeitet. ;)



Weiterhin habe ich festgestellt, dass Multimediatasten wie Stummschalten
auch nicht funktionieren.


Hmm, die tuns bei mir. Nur ein paar andere Multimediatasten tuns nicht, 
weil die Tastencodes dabei über 1024 gehen, und der Kernel das nicht 
mehr verarbeiten kann.


Mit xev kannst du schauen, ob die Multimediatasten überhaupt bei X ankommen.
Und du siehst, wie X die versteht. Vielleicht bringt das schon die 
Erklärung.



Nach meinen Umstellungen wollen diese Tasten jedoch, auch wenn ich nicht
wirklich weiß wieso.


Vielleicht haben die Multimediatasten intern auch erweiterte Tastencodes?


Zu den Hotkeys: Inzwischen wollen einige Hotkeys etwa Strg-Meta-U (Strg-Meta-
A) zum Invertieren eines Fensters. Andere wie aber Strg-Meta-I (Strg-Meta-S)
zum Invertieren des gesamten Bildschirms wollen immer noch nicht.
Strg-Meta-I erzeugt statt dessen Tabulatoren, welche in keiner Ebene Neos mit
der Taste I (S) erzeugt werden sollten, wenn ich das richtig sehe.


Ich würde mal die KDE-Tasteneinstellung komplett deaktivieren, und nur 
die Sektion von mir in der xorg.conf benutzen. Wenn es dann geht, weisst 
du schonmal dass es überhaupt geht. Von da aus kannst du dich dann zu 
deiner Wunschkonfiguration vorarbeiten, bis es aufhört zu funktionieren. 
Dann hast du den Übeltäter. :)


Navid




Re: [Neo] Mac OS: Umsetzung der 4. Ebene per KeyRemap4MacBook

2011-04-06 Diskussionsfäden Mayer, Stefan
Moin Markus,

Markus W wrote on 05.04.11 17:05:

 Könnte ich, ja. Aber leider ist bei mir das Phänomen immer noch
 das gleiche (erst Hide, dann Fensterwechsel). Hat es bei Dir mit
 er angehängten private.xml geklappt?
 
 Also gut, ich habe das jetzt noch mal genauer getestet. Meistens funktioniert 
 es bei mir schon, aber manchmal klappt es tatsächlich nicht. Ich kann es mir 
 nicht genau erklären. Nur um noch einmal sicher zu gehen, dass wir von dem 
 gleichen sprechen: Bei mir werden alle anderen Fenster ausgeblendet, nicht 
 das aktive. Das entspricht also der Tastenkombination [Option]+[Command]+[H]. 
 Option + H ist ja in Neo genau . Daher schätze ich, dass es deshalb 
 irgendwie zu dem Fehler kam.

Ja, soweit stimme ich Dir voll und ganz zu. Es wurden alle Fenster
ausgeblendet, nur das aktive nicht.

 Es war nun aber erstaunlich einfach den Fehler zu beheben. Warum nicht gleich 
 so? Im Anhang sind noch einmal die aktualisierten Dateien. Wundert euch 
 nicht, dass man diese Option jetzt nicht mehr in KeyRemap4MacBook auswählen 
 kann. Das liegt daran, dass es jetzt direkt in die .Keylayout-Datei eingebaut 
 ist, wie z.B. auch die schon vorher vorhandene nützliche Kombination zum 
 Zoomen [Command]+[+] auf der gewöhnlichen Position.


Yeah! Funzt einwandfrei. Vielen Dank dafür! Werde die Datei dann
nachher oder morgen mal noch hochladen ins SVN und das Wiki / die
FAQ noch anpassen …

Falls wir uns mal im real life sehen, kriegst’n Bier von mir ;-)

Grüße,
Stefan
-- 
In dubio pro Neo.

GPG-Schlüssel-ID: 0xF7478846
Fingerabdruck: E7AE CA1A 1B2D 0D1E 30F4 D67B 799D A6E7 F747 8846



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Probleme mit dem Layout

2011-04-06 Diskussionsfäden Peter Eberhard
Am 06.04.2011, 14:59 Uhr, schrieb Navid Zamani  
navid.zam...@googlemail.com:



Am 06.04.2011 12:55, schrieb Joke de Buhr:
Also bei mir kommt KDE mit dem DE-Layout und dessen vier Ebenen gut  
klar.


Und das ist eben das Ding: KDE kommt nur mit bis zu vier Ebenen klar.  
Alles darüber wird ignoriert. (Zumindest ist das, was mir gesagt wurde.)


Naja, ungefähr. Letztlich macht es sich nicht an den 4 Ebenen fest,  
sondern an der ungenügenden xkb-Unterstützung durch Qt. Sehr ungenügend.  
Liest man die Quelltexte, bekommt man den Eindruck, die Programmierer da  
wissen nicht, wie xkb funktioniert (man kann es ihnen kaum verdenken). Es  
funktioniert für die üblichen Fälle – Neo ist natürlich unüblich.


Probleme könnten sich aber auch schon bei Qwertz ergeben – die werden nur  
durch bestimmte Kompatibilitäts-Einstellungen von xkb vermieden, die  
eigentlich nicht mehr nötig sein sollten*.


Dass Qt nicht mit mehreren gleichzeitig eingestellten Layouts klarkommt,  
ist einfach ein Bug. Punkt.


Ja, haste aber recht. Und das Kopete-Problem wurde mir als  
nur-vier-Ebenen-Problem erklärt. Wobei ich sagen muss, dass ich da auch  
nur Halbwissen hab. Da wissen andere hier mehr. (Nur die sagen grad  
irgendwie nix.)


Das Kopete-Problem habe ich selbst auch nicht. Hast du vielleicht in  
deiner ersten (nicht-Neo)-Belegung Caps als Strg belegt oder so? Ansonsten  
sollte das eigentlich nicht passieren. Aber naja, sollte…


Hey, also wenn ich de als erstes Layout habe, dann nimmt KDE bei  
Tastenkombos mit Ctrl immer noch das de-Layout, selbst wenn neo  
aktiviert ist. Also in NEO wird Ctrl-S plötzlich Ctrl-H.
Irgendwas ist da auf jeden Fall komisch. Ich hab fast das Gefühl, dass  
KDE noch mit xmodmap statt xkb arbeitet. ;)


Naja, anscheinend haben die Xkb einfach nicht so recht verstanden. Wen’s  
interessiert: Ich habe den Fehler mal lokalisiert, er steckt in  
QKeyMapperPrivate::possibleKeysXKB() in gui/kernel/qkeymapper_x11.cpp.  
Dort wird die Gruppennummer, die mit in den modifiers drinsteckt, einfach  
nicht beachtet. Bisschen schwach, dass das übersehen wurde, aber naja...
Ich sollte da mal einen Bug melden, weiß aber grade nicht, wohin. Und in  
der genannten Funktion stecken auch noch ein paar weitere Fehler, die zu  
den anderen KDE-Bugs führen; da weiß ich aber noch nicht, wie man sie  
geeignet korrigiert.



Gruß, Peter


* Man kann z.B. folgendes probieren: Qwertz einstellen (setxkbmap de), und  
dann mit [xmodmap -e remove Mod5 = mode_switch] die modmap ändern.  
Danach KWrite starten und irgendeinem Befehl den Shortcut Strg+[  
(Strg+AltGr+8) zuordnen. Versucht man den dann tatsächlich zu drücken,  
kommt eine Fehlermeldung, der Shortcut wäre nicht eindeutig. Der  
entsprechende Bug ist bei uns Ticket 178  
(http://wiki.neo-layout.org/ticket/178) und hängt damit zusammen, dass Qt  
ISO_Level3_Shift (und auch ISO_Level5_Shift u.ä.) nicht als Modifier  
erkennt. Das alte Mode_switch aber schon. Die tieferen Zusammenhänge  
stehen in dem genannten Ticket.