Am 13.04.2018 um 23:02 schrieb Florian Lohoff:
Hi,

On Fri, Apr 13, 2018 at 09:43:16PM +0200, Martin Koppenhoefer wrote:
Was ist mit natural=water in einem natural=wood?
das wiederum würde ich rausnehmen
Hartmut hatte eben auf osm-owl noch dieses Beispiel:

https://www.openstreetmap.org/#map=19/52.11159/8.51357&layers=N

Da sieht man das Carto/Mapnik die Bäume halt auch in den See zeichnet
wenn man das nicht ausnimmt.

Das problem ist glaube ich das künstliche
Wasserflächen/Teiche/Wasserspiele mit natural=water getagged werden.

Im Stadtpark gehört der See ja auch dazu - Im Wald gehört der
See aber nicht zum Wald.

Ich habe so ein paar Seen aus dem umgebenden Wald/Wiese ausgeklammert
und dann hatte ich den Teich/Wasserfläche vor der Bertelsmann
Hauptverwaltung und DAS gehört ja schon zum landuse=commercial.

Leider ist das aktuell auch ein natural=water - Was in Anbetracht
des ganzen Betons eher so quatsch ist.

Gibts da was besseres als natural=water?

Geht landcover=water? man_made=water?
Vielleicht wäre liquid = water besser gewesen (als Unterscheidung von z.B. Jauchegruben)... So sehe ich natural=water als Oberbegriff für Wasserflächen die näher bestimmt werden können. Auf Luftbilder lassen sich Wasserflächen meist gut erkennen - diese aber eindeutig zu kategorisieren ist dann aber schon schwieriger. Das ist das was meiner Meinung nach bei OSM von Anfang an etwas schief gelaufen ist: Man hat häufig gleich zu spezielle Tags eingeführt anstatt den Oberbegriff zu wählen um den dann genauer zu spezifizieren.


Garry



_______________________________________________
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

Antwort per Email an