Hallo Horst,

Horst schrieb:
Hallo,

ich habe ein 'kleines' Problem mit einer sehr großen Datei.

Ich habe einen Bildband gemacht mit 16 Seiten 105x216 mm je Seite und ca
50 Bildern in verschiedenen Rahmen plus Hintergrundbildern. Einige sind
fest eingebunden andere (noch) Verknüpft. Dateigröße ca 130 kb. Writer

Intel doo 2,80 GHz 6MB Ram Win7 64 MB

Praktisch lässt sich diese Datei nicht mehr bearbeiten. Die Ladezeiten
für die Anzeige sind sehr lang. tw. über 5 Min bei voller Auslastung der
beiden Kerne (interessanterweise wird im Taskmanager nur angezeigt dass
Soffice knapp 50% CPU Last erzeugt.)

Ich weiß, dass das Programm mit so einer Datei überlastet ist, aber ich
konnte aus den Einzeldateien keine PDF zusammenstellen, weil die 2.
Seite immer gedreht wurde. (pdf Creator) Also musste ich alles in eine
Datei packen, denn das interne Programm funktioniert. (Gestern jedenfalls)

Jetzt versuche ich es noch einmal zu öffnen um noch Sachen zu korrigieren.

Meine Fragen:

1. Kann man die Anzeige von Bildern unterdrücken, so dass man nur einen
Rahmen sieht?

Ja, das ist in Extras > Einstellungen > OpenOffice Writer > Ansicht. Im Abschnitt "Anzeigen" die Option "Grafiken und Objekte".

Außerdem solltest du probieren, unter Extras > Einstellungen > OpenOffice > Arbeitsspeicher den Graphik-Cache auf den größtmöglichen Wert zu setzen.



2. Ist es sinnvoller einen großen Maßstab zu wählen also einzelne Seiten
oder lieber mehrere auf einmal. Übersicht geht bei letzterem leichter.

3. Ist so ein Projekt mit Draw vielleicht besser zu realisieren als mit
Writer? Oder muss ich auf was ganz anderes umsteigen.

Da habe ich keine Erfahrung.


Noch eine BEmerkung, die nicht zu diesem Forum gehört. Der scvhost läuft
mit 50% CPU Last. Suche noch im Netz nach einer Lösung Ich werde mal
versuchen die odt-Datei ohne Internet zu bearbeiten und den Svchost
zwischenzeitlich zu killen. Aber erst diese Mail weg.

Wichtig ist, dass nicht nebenher noch etwas anderes läuft. Insbesondere musst du den Browser schließen.

Auch solltest du klären, welche Auflösung der Bilder tatsächlich benötigt wird, dann eine Kopie des Bilds erstellen und auf diese Auflösung reduzieren und diese Kopie dann einfügen. Wenn du ein solche Kopie extern bearbeitest, solltest du sie auch gleich extern auf die richtige Größe bringen, so dass nicht noch Umrechnungen innerhalb von OpenOffice erforderlich sind.

Mit freundlichen Grüßen
Regina



---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscr...@openoffice.apache.org
For additional commands, e-mail: users-de-h...@openoffice.apache.org

Antwort per Email an