Bin neugierig geworden: Wie gut funktioniert die Diktierfunktion von Apple?
Kann man tatsächlich einigermaßen flüssig reinsprechen? VG, Dave

Am 18. September 2016 um 20:51 schrieb Günter Feierabend <
feierab...@telia.com>:

> Hi Uwe,
>
> > Am 18.09.2016 um 19:52 schrieb Uwe Altmann <uwe.altm...@web.de>:
> >
> > Hi
> >
> > Am 16.09.16 um 19:52 schrieb Günter Feierabend:
> >
> >>> ich versuche schon die ganze Zeit  einen Text zu sprechen das durch die
> >>> Spracherkennung der Computer mit mir das diesen Text schreibt
> >>
> >> Wie Dave schon schrieb: Mit dem Apple-System funktioniert dies in den
> Apple-eigenen
> >> Programmen, also z.B. „Pages". OpenOffice hat (noch) keinen Zugang zu
> dieser
> >> Fähigkeit.
> >
> > Da muss ich widersprechen - das funktioniert in jedem Programm, das die
> erweiterten
> > Eingabemöglichkeiten des MacOS nutzt -  wie ApacheOpenoffice z.B. - ganz
> normal.
> >
> > Man muss dazu in den Systemeinstellungen "Diktat & Sprache" allerdings
> die Diktierfunktion
> > einschalten. Den Kurzbefehl zum Aktivieren kann man wählen,
> standardmäßig besteht er in
> > zweimaligem Drücken der "fn"-Taste. Und schon geht's los.
> > Hier gerade getestet mit AOO 4.1.2 und MacOS 10.11.5
>
> Man lernt nie aus - vielen Dank für den Tipp!
> In Pages gibt es dazu einen Menü-Befehl - bei OpenOffice nicht, deswegen
> habe ich den falschen Schluss gezogen, dass die Diktierfunktion immer vom
> Programm aus initiiert werden müsste.
>
> > --
> > Eine schöne Zeit
> > Uwe
>
> Danke - Dir auch!
> Gruß
> Günter
>
>
> ---------------------------------------------------------------------
> To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscr...@openoffice.apache.org
> For additional commands, e-mail: users-de-h...@openoffice.apache.org
>
>

Antwort per Email an