Es geht hier um eine widerrechtliche Nutzung der Wikipedia. Geht man nicht dagegen vor (und ich meine hier noch lange nicht das Einschalten eines Anwalts) dann können wir die Lizenzhinweise auf unseren Projektseiten gleich streichen.

Hier muss ich widersprechen: Anders als etwa beim Markenrecht verliert man im Urheberrecht seinen Anspruch nicht, wenn man nicht aktiv gegen Verstösse vorgeht.


Wie gesagt, es geht hier darum Druck aufzubauen und einen Kontakt mit den Betreibern herzustellen, nicht darum Rechtswege zu beschreiten oder gar Geld auszugeben.

Die Schwelle, wo man Druck mit Anwälten aufbauen muss, ist etwa ab Stufe "freundliche Emails bewirken nichts" erreicht.

Die Vergangenheit in D hat gezeigt, dass gerade solche Auseinandersetzungen oft konstruktive Zusammenarbeit begründet hat (in manchen Fällen war es aber auch anderstherum, da war WP wegen Verstoss gegen URG angegegangen worden).

Ja, aus einem geharnischtem Email kann eine konstruktive Zusammenarbeit entstehen, wie das Beispiel der Stadthomepage Wil SG zeigt. Wir sollten bei den Kandidaten auf Befolgung der Lizenzbedingung pochen, wo auch Wikipedia profitieren kann. Das ist nur bei Projekten der Fall, die auch selbst Inhalt produzieren, was bei FreeTV nicht der Fall ist.

Lass uns sehen was herauskommt, Du musst Dich nicht daran beteiligen, wenn Du nicht magst. Ich bin auch kein Sprecher des Vereins (als Deutscher habe ich ...

ack, beobachten können wir die Zeitschrift schon. Meine Abklärungen am 6. 12. haben aber keine URV von Wikipedia zutage gefördert. Vielleicht hat es schon genügt, dass wir FreeTV beobachten, dass sie auf andere Homepages auszuweichen.

Gruss

Robin
_______________________________________________
Wikimediach-l mailing list
Wikimediach-l@Wikipedia.org
http://mail.wikipedia.org/mailman/listinfo/wikimediach-l

Reply via email to