Hallo Jonny,

> es geht hier nicht um die glücklichen mit neuer(er) hardware, sondern um
> die x hundert alten clients, die mit alter festplatte und altem
> prozessor und vielleicht auch noch nem lahmen bios gesegnet sind und
> windoofs benutzen müssen.

es geht nicht nur um neue Hardware, die den reboot braucht: auch ältere
ist davon betroffen.
Ebenso ist es nicht nur Windows: auch linux ist davon betroffen.

Das habe ich gemerkt, als ich vor ca. 6 Monaten das erste mal ein Xenial
im Seminar starten wollte: Core2Quad mit 2 GHz, SSD und 4 GB RAM
Das bootete nicht korrekt: xenial blieb während des bootens hängen. Nach
etwas HIn und Her haben wir den SATA COntroller als Schuldigen
herausbekommen: Xenial konnte die Platte nicht korrekt initialisieren.
Dann habe ich, das erste mal sei ich linbo kenne, ein Liinux mit reboot
gestartet (das ganze war ein linbo 2.2): schwupps, funktioniert.
14.04 bootet noch immer ohne reboot und damit auch ohne Probleme.

Also: neuere Betriebsysteme vertragen den Direktstart nicht mehr.
Hinzu kommt ein weit aus neuerer Kernel in linbo 2.3: das ist dem
Direktstart auch nicht zuträglich.

Mir hat es auch nicht so super gefallen: aber ich weiß es ist notwendig.

VIele Grüße

Holger

-- 
Mein öffentlicher PGP-key ist hier hinterlegt: pool.sks-keyservers.net
_______________________________________________
linuxmuster-user mailing list
linuxmuster-user@lists.linuxmuster.net
https://mail.lehrerpost.de/mailman/listinfo/linuxmuster-user

Antwort per Email an