[Neo] VDSL superschnell! (getippt)

2010-09-09 Diskussionsfäden Matthias Wächter
On 08.09.2010 20:31, Arne Babenhauserheide wrote:
 Hier erstmal die Auflösung: Die Layouts sind: 
 
  20 
 xuc.ö vdsljq´
 fiaeo mtrnhk
 ,üzäy bgßwp 

Ich habe mich gestern dazu entschlossen, dieses Layout – ich nenne es der 
Einfachheit VDSL, was ja auch für hohe Geschwindigkeit stehen soll –
auszuprobieren, in diesem Thread möchte ich Euch über den Lernfortschritt auf 
dem Laufenden halten.

Die letzten Monate habe ich mit NordTast verbracht und bin/war damit im Großen 
und Ganzen glücklich. Erstaunlicher Weise konnte sich in der für meine
Verhältnisse langen Zeit der praktischen Verwendung keine richtige Geläufigkeit 
einstellen – ich führe das aber zu einem guten Teil auf meinen
zwischenzeitlichen Selbstversuch eines Fingertausches (Ringfinger links↔rechts) 
zurück, da mir auch jetzt noch bei konzentriertem Arbeiten solche
Vertipper passieren. Rückblickend auf diese Erfahrung lautet mein Rat, lieber 
ein vollkommen neues Layout zu lernen, als sich mit einzelnen
Vertauschungen an ein Optimum heranzutasten.

Mein erster Eindruck von VDSL: Es lässt sich von mir relativ leicht erlernen, 
was schon mal vorteilhaft ist. Die ersten Sätze tippen sich angenehm
kompakt, und die Unsicherheit schlägt sich nicht in den sonst so häufigen 
Finger- und Handkrämpfen nieder.

Die Tastenanordnung ist doch in Teilen ungewohnt:

• f, m und k auf der Grundlinie hatte ich schon lange nicht mehr, dafür ist das 
s jetzt oben,
• n auf dem Ringfinger wirkt auf den ersten Blick suboptimal,
• a kollidiert mit c, r mit s, auch e wieder mit o,
• im Englischen könnte y zu Kollisionen neigen, auch ph teilen sich einen 
Finger.

Den Punkt hatte ich schon vor längerer Zeit einmal auf dieser Position, was 
damals einigen Lernaufwand bedeutete, sich aber schlussendlich als
ziemlich brauchbar herausstellte. Trotzdem könnte es auch hier einige gefühlte 
Kollisionen mit e und y am Satzende geben.

Die ersten Eindrücke aus der Praxis: Das Mittelfeld kommt ausgesprochen 
aufgeräumt daher, was sich nicht nur in der fühlbar niedrigen Kollisionsrate
widerspiegelt, sondern insgesamt ein flüssiges Schreiben verspricht – auch wenn 
ich davon noch lange nichts sehen werde. Die Vokale gehen noch nicht
so gut, da haben es Neo-Umsteiger deutlich leichter.

Mehr demnächst!
– m�...@vdsl



Re: [Neo] VDSL superschnell! (getippt)

2010-09-09 Diskussionsfäden Matthias Wächter
On 09.09.2010 10:34, Matthias Wächter wrote:
 On 08.09.2010 20:31, Arne Babenhauserheide wrote:
 Hier erstmal die Auflösung: Die Layouts sind: 

  20 
 xuc.ö vdsljq´
 fiaeo mtrnhk
 ,üzäy bgßwp 

Der Vollständigkeit Halvar: VDSL hier für neo-vars.

– Mœsi
; -*- encoding:utf-8 -*-
; TEAIU
; (c) 2010 Matthias Wächter


CharProc__TEAt() {
  global
  ; Custom Layout togglen
  isCustom := !(isCustom)
  if (isCustom) {
CharProc__TEA1()
if (zeigeModusBox)
  TrayTip,Custom-Belegungsvariante,Die Belegungsvariante wurde aktiviert. 
Zum Deaktivieren`, Mod3+F8 druecken.,10,1
  } else {
CharProc__TEA0()
if (zeigeModusBox)
  TrayTip,Custom-Belegungsvariante,Die Belegungsvariante wurde 
deaktiviert.,10,1
  }
}

CharProc__TEA1() {
  global
  ; Tastaturbelegungsvariante aktivieren
  ED12(010,1,x,X)
  ED12(011,1,u,U)
  ED12(012,1,c,C)
  ED12(013,0,.,•)
  ED12(014,1,ö,Ö)
  ED12(015,1,v,V)
  ED12(016,1,d,D)
  ED12(017,1,s,S)
  ED12(018,1,l,L)
  ED12(019,1,j,J)
  ED12(01A,1,q,Q)

  ED12(01E,1,f,F)
  ED12(01F,1,i,I)
  ED12(020,1,a,A)
  ED12(021,1,e,E)
  ED12(022,1,o,O)
  ED12(023,1,m,M)
  ED12(024,1,t,T)
  ED12(025,1,r,R)
  ED12(026,1,n,N)
  ED12(027,1,h,H)
  ED12(028,1,k,K)

  ED12(02C,0,,,–)
  ED12(02D,1,ü,Ü)
  ED12(02E,1,z,Z)
  ED12(02F,1,ä,Ä)
  ED12(030,1,y,Y)
  ED12(031,1,b,B)
  ED12(032,1,g,G)
  ED12(033,1,ß,ẞ)
  ED12(034,1,w,W)
  ED12(035,1,p,P)
}

CharProc__TEA0() {
  global
  ; Tastaturbelegungsvariante deaktivieren
  ED12(010,1,x,X)
  ED12(011,1,v,V)
  ED12(012,1,l,L)
  ED12(013,1,c,C)
  ED12(014,1,w,W)
  ED12(015,1,k,K)
  ED12(016,1,h,H)
  ED12(017,1,g,G)
  ED12(018,1,f,F)
  ED12(019,1,q,Q)
  ED12(01A,1,ß,ẞ)

  ED12(01E,1,u,U)
  ED12(01F,1,i,I)
  ED12(020,1,a,A)
  ED12(021,1,e,E)
  ED12(022,1,o,O)
  ED12(023,1,s,S)
  ED12(024,1,n,N)
  ED12(025,1,r,R)
  ED12(026,1,t,T)
  ED12(027,1,d,D)
  ED12(028,1,y,Y)

  ED12(02C,1,ü,Ü)
  ED12(02D,1,ö,Ö)
  ED12(02E,1,ä,Ä)
  ED12(02F,1,p,P)
  ED12(030,1,z,Z)
  ED12(031,1,b,B)
  ED12(032,1,m,M)
  ED12(033,0,,,–)
  ED12(034,0,.,•)
  ED12(035,1,j,J)
}

ActivateCustomLayout() {
  global

  CP3F8  := P__TEAt; M3+F8: Aktiviere/Deaktiviere Belegungsvariante

  IniRead,isCustom,%ini%,Global,isCustom,0
  if (isCustom)
CharProc__TEA1()
}

ActivateCustomLayout()


Re: [Neo] Type Matrix

2010-09-09 Diskussionsfäden Jakob H.
Am 08.05.2010 10:09, schrieb Martin Klemann:
 Ich zitiere einmal eine Mail, die ich vor kurzem erhielt. Zu dieser Mail
 sei gesagt, dass ich die Möglichkeit (oder jemand anderes der in der
 Nähe von Berlin wohnt die Möglichkeit hat), zu dem Herren zu fahren und
 die TypeMatrix Skins auzuprobieren.
 *
 *?

[…]

Soooderla,

das habe ich im Juni und Juli (wie in der Mail vom 06.06.2010 um 23:24h
angekündigt) getan. Leider hat erst einige Zeit vergehen müssen, bevor
ich mich diesem Erfahrungsbericht widmen konnte, ich war
zwischenzeitlich im Urlaub in Paris und Marokko und mir hat oft die
nötige Ruhe gefehlt, mich hin zu setzen und meine Gedanken zu sammeln.

Aber hier nun mein Bericht:

Ich habe Herrn Dolleschel zu Hause besucht, und mir bei einem Kaffee in
einem netten Gespräch die Umstände seiner Beziehungen zu TypeMatrix,
deren Produktions- und Lieferverhältnisse mit chinesischen Firmen und
das Interesse an einer weiteren, vor allem auf die Entwicklung *neuer
Hardware* ausgerichteteten Kooperation berichten lassen.

Vieles wurde in diesem Thread hier schon gesagt; was für mich neu war,
will ich im folgenden zusammenfassen:

*Entwicklung*:
Der Chef von TypeMatrix, ein Bekannter von Herrn Dolleschel, wäre sehr
an einer Zusammenarbeit mit uns interessiert, was die Entwicklung einer
ergonomischen Tastatur angeht. Für Neo 3 (wofür ja auch eine
Hardware-Eigenentwicklung angedacht ist) wäre das jedenfalls ein
Hammer-Angebot. Es ist natürlich immer die Frage, inwieweit da
Kompromisse zustande kommen können oder dann doch die Vorstellungen der
produzierenden Firma überwiegen. Das kann man aber wahrscheinlich nur
durch Probieren herausfinden.

*Produktion*:
Die Firma lässt ihre Tastaturen und Skins in China produzieren und in
großen Lieferungen in die USA verschicken, von wo aus der gesamte
Vertrieb gesteuert wird. Es gibt noch keine Händler in Deutschland, die
TM-Tastaturen anbieten. In Frankreich gibt es aber anscheinend eine
Dvorak-Gruppe, die sehr aktiv ist und auch die Distribution übernimmt.
Aufgrund dieser Verhältnisse muss für eine neue Charge immer eine
Mindestmenge von 200 Stück neuer Skins oder Tastaturen bestellt werden.

Nun aber zu meiner Bewertung der TypeMatrix-Tastatur selbst:

Ich hatte zwei TypeMatric EZR 2030, die momentan auch auf der Homepage
(www.typematrix.com ) angepriesen wird, bei mir zu Hause. Eine davon war
mit Qwerty bedruckt, die andere unbedruckt. Zum Testen nahm ich nur die
bedruckte, da viele Tasten doch so anders angeordnet sind, dass es ohne
Bedruckung schwierig wäre, sich das alles zu merken.

*Zum Skin*:

Relativ bald benutzte ich dann auch das Skin, das (auch bedruckt)
einfach auf die Tastatur gelegt wird wie eine Haut. Es soll dazu dienen,
die Umstellung auf anderssprachige oder technische Layouts auch sichtbar
zu machen. Außerdem bietet es einen guten Schutz gegen Flüssigkeiten,
die der Schreibende während der Arbeit am PC zu sich nimmt, ist leicht
abwaschbar und somit auch von praktischem Nutzen.

Das Skin passt beinahe perfekt auf die Tastatur, dass es sich an der ein
oder anderen Stelle mal wölbt, kommt vor, stört aber nicht sonderlich.
Es ist ca. einen Millimeter dünn und wird beim Tippen deshalb deutlich
wahrgenommen. Dass es stört, würde ich nicht behaupten, das kommt aber
denke ich sehr auf die Schreibgeschindigkeit sowie die Sensibilität des
Schreibenden an.

Ich wurde nicht sonderlich behindert durch das Skin, muss aber auch
sagen, dass ich nicht besonders schnell wurde beim Schreiben mit der TM.
Das Skin stellt also eine interessante Lösung für eine „Verwirklichung
des Neo-Layouts“ auf TM-Tastaturen dar und sollte dank des nicht all zu
hohen Preises von 20 US$ für TM-Besitzer eine positive Ergänzung ihrer
Tastatur darstellen.

*Zur Tastatur, zunächst allgemein*:

Problematisch waren für mich mehrere Dinge an der TM: Zunächst einmal
hat mich das streng *rechteckige, kompakte Format der Tastatur* gestört:
Die Armhaltung ist nicht optimal, da die Hangelenke abgeknickt werden
müssen, wenn die Hände gerade auf die Tastatur zugreifen sollen. Mit
meiner Logitech Office Comfort, die ein geteiltes und zur Mitte hin nach
oben gehendes Tastenfeld hat, fühlt sich meine Armhaltung viel
natürlicher an.

Darüber hinaus hatte ich auch Probleme mit der *matrix-artigen
Tastaturanordnung.* Zunächst hatte ich nicht erwartet, dass diese eine
größere Schwierigkeit darstellen könnte, aber dies war der Fall. Ich
habe mich oft vertippt und konnte so meine Tippgeschwindigkeit nicht
wirklich auf einen hohen Standard bringen. Dies wurde vor allem durch
einen relativ baldigen Abbruch der Benutzung der Tastatur bedingt, den
ich später noch begründen werde. An sich soll die matrixartige Anordnung
der Tasten ergonomischer und natürlicher für die menschlichen Finger
sein. Darüber fehlen mir aber leider jegliche anatomischen Kenntnisse.

*Probleme mit einzelnen Tasten*:

*Spezielle Probleme mit Neo* tauchten auch auf, die die Tastatur für
mich beinahe unbenutzbar machten und so, wie eben erwähnt, 

[Neo] Kooperation mit TypeMatrix: Besteht Interesse?

2010-09-09 Diskussionsfäden Jakob H.
Liebe Neolinge,

wie in meiner Mail von 21:20 bereits angekündigt, folgt hier nun nochmal
eine kurze Beschreibung der Avancen von Seiten TypeMatrix’, die bereits
unternommen wurden, oder noch bevorstehen.

Zunächst sicherte mir Herr Dolleschel, der für die Firma GAMPro
IT-Consulting  Service die Interessen von TypeMatrix in Deutschland
vertritt, zu, dass von TypeMatrix aus ein großes Interesse an einer
Zusammenarbeit mit der Neo-Community besteht.

Diese Zusammenarbeit richtet sich zunächst auf die Bedruckung eines
Latex-Skins für die bisherigen TM-Tastaturmodelle mit dem Neo-2-Layout.
Meine Meinung dazu habe ich ja bereits in der o.g. Mail Kund getan.

Des weiteren besteht aber auch Interesse an einer gemeinsamen
Tastatur-Neu-Entwicklung, die wir zusammen mit TM nach unseren
Vorstellungen beeinflussen könnten.

Die Fragen, die sich mir hierbei stellen, und da ich sie aufgrund meiner
Ferne zum Projekt bzw. dem aktuellen Stand der Entwicklungen zu Neo 3
nicht beantworten kann, auch euch stellen will, sind folgende:

• Sind wir denn bereits so weit (mit konkreten Vorschlägen und
Vorstellungen), dass wir so eine Kooperation beginnen könnten?

• Wer stellt sich als Ansprechpartner (Englisch sollte fließend
beherrscht werden, da Herr Webber Amerikaner ist) zur Verfügung? Ich
würde diesen Posten mangels Zeit, Nähe zur aktuellen Entwicklung und
auch Lust an einer fortschreitenden Weiterentwicklung nicht übernehmen.

Ich werde nächste oder übernächste Woche mal ein Skype-Gespräch mit
Herrn Webber haben. Leider werde ich ihm nicht besonders viel zu
erzählen haben, aber das ein oder andere weiß ich ja doch.

Trotzdem würde ich gerne diese Mittlerrolle abgeben, bzw., wenn das
Stimmungsbild so ausfällt, ihm natürlich auch mitteilen, dass wir
momentan noch nicht so weit sind, an einer konkreten Zusammenarbeit
mitwirken zu können.

Dazu bräuchte ich aber eben erstmal ein Stimmungsbild der aktiven Leute
hier, um zu erfahren, ob überhaupt ein Interesse an einer Zusammenarbeit
besteht, und wenn ja in welchen Formen und Grenzen das ablaufen könnte.

Ich bin um jede Email dankbar :)

Liebe Grüße,

Jakob
-- 
GPG-Schlüssel: 0x7D13ED2F
Fingerabdruck: 0519 7EC1 F439 05C2 293D 2D72 998D C711 7D13 ED2F



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Kooperation mit TypeMatrix: Besteht Interesse?

2010-09-09 Diskussionsfäden Michael Kiesenhofer
Hallo!

 Des weiteren besteht aber auch Interesse an einer gemeinsamen
 Tastatur-Neu-Entwicklung, die wir zusammen mit TM nach unseren
 Vorstellungen beeinflussen könnten.
Da gibt es meiner Meinung nach vor allem ein Problem: Wir sind bereit
(bzw. sehen es als notwendig an) alte Anordnungen und Belegungen der
Tasten über den Haufen zu werfen und eine komplett neue Tastatur zu
erschaffen – für TypeMatrix dürfte sich eine solche Tastatur aber kaum
vermarkten lassen, weil die wenigsten Leute bereit sind auf ein anderes
Layout usw. umzusteigen. TypeMatrix wird also gezwungen sein, eine
Tastatur mit weitgehend traditioneller Anordnung und QWERT-Layout zu
machen.
Um zum Beispiel unser geliebtes Mod4 (CapsLock) in ordentlicher Form
zu bekommen müssten wir dann damit argumentieren, dass unsere
Ebene3 auch mit QWERT sinnvoll und nutzbar ist (und nicht damit, dass
wir es für Neo brauchen ;) ).

Eine Tastatur, von der viele hier wohl träumen und der das Truly
Ergonomic Keyboard ziemlich nahe kommt:
 • keine bzw. überarbeitete Verschiebung der Tasten-Reihen und Spalten
 • geteiltes und abgewinkeltes Tastenfeld
 • kein Ziffernblock bzw. einer der sich links und rechts einhängen
 sowie ganz weglassen lässt (gibt’s z.B. bei der Microsoft Sidewinder
 X6)
 • mechanische Tastenmodule (z.B. Cherry MX)
 • gut erreichbare Modifier (dh. Ebenenunmschalter) evtl. als …
 • Daumentasten
 • frei programmierbare, betriebsystemunabhängige Belegung mit mehreren
 Ebenen

So gesehen gibt es durchaus einige Verbesserungsmöglichkeiten gegenüber
der klassischen Tastatur, die klar und deutlich etwas bringen und gut
realisierbar sind.
Ob es abgesehen von Brain-Interface und Co noch Spielraum für
gravierende Verbesserungen der Tastatur gibt wäre gut zu wissen.
Mkvreak und ich hatten im IRC zum Beispiel die Idee etwas ähnliches wie
das T9-Eingabesystem (“Text on 9 keys”) am Mobiltelefon zu erschaffen –
nur mit 19, mit 10 Fingern gut erreichbaren Tasten, statt den 12
Tasten am Mobiltelefon. Nur fallen solche Ideen eben wieder der
schlechten Vermarktbarkeit revolutionärer Tastaturen zum Opfer.

Etwas besseres als alle am Markt erhältlichen Tastaturen sollte aber
kein Problem darstellen – wenn der Preis stimmt wäre das dann schon fast
zu schön um wahr zu sein :-)

Jetzt muss ich aber mal schlafen gehen – gute Nacht!
Michael „Mike1” Kiesenhofer


signature.asc
Description: PGP signature