So habe ich es bei meinem QNAP auch gemacht...

Im aktuellen Ubuntu 16.04 heißt der Eintrag im Dateimanager "Mit Server
verbinden...".
Nachdem man die NAS-Adresse (smb://<Serveradresse>/<Ordner>) eingegeben
hat wird man nach Benutzername und Passwort gefragt. Hier kann man dann
entscheiden ob man das Passwort temporär oder permanent speichern möchte.

Den Zugang zum NAS habe ich mir dann im Dateimanager als Lesezeichen
hinterlegt.

Praktisch ist es dann in OpenOffice (Extras/Einstellungen/Allgemein) die
"Öffnen/Speichern-Dialoge" auf die systemeigenen umzustellen, dann hat
mein sein NAS über das Lesezeichen auch im schnellen Zugriff...

Gruß, Matthias


Am 21.09.2016 um 10:30 schrieb Jörg Schmidt:
> WOW, zwei Linux-Experten und keine praktikable Antwort
>
>
> Mein Tipp als relativer Linux Unwissender:
> ganz unten links (in der Seitenleiste) des UBUNTU-Dateiexplorers ist ein 
> Eintrag
> "Network", klicke darauf und du kannst Dich zu Deinem NAS durchklicken, das 
> hat
> bei meinem Synology-NAS immer funktioniert und wenn Du Dich einmal richtig
> durchgeklickt hast bleibt das auch für die spätere Nutzung erhalten.
>
>
> Gruß
> Jörg
>
>
> ---------------------------------------------------------------------
> To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscr...@openoffice.apache.org
> For additional commands, e-mail: users-de-h...@openoffice.apache.org
>


Attachment: smime.p7s
Description: S/MIME Cryptographic Signature

Antwort per Email an