Hallo,

leider gibt er keine Ruhe.

Ich hatte eben schon einen Kommentar dieser Art

"@paus: Wir trauen unseren Lesern durchaus zu menschenverachtendes zu 
erkennen, wir trauen ihnen sogar zu es selber zu ergoogeln, wenn sie 
denn so scharf drauf sind. Wir wollen nur nicht damit in Verbindung 
gebracht werden. Dies hier ist unser Blog, da bestimmen wir, wir sind 
für die Atmosphäre hier verantwortlich und ihr Beitrag ist nicht in dem 
Korridor, den wir zu dulden bereit sind. Das hat mit Zensur nix zu tun."

eingetippt, ihn dann aber doch nicht abgeschickt, weil ich dachte das 
ist schon zu viel Trollfütterei. Was denkt ihr? Im Grunde gehts ja nicht 
um ihn sondern um die anderen, die evntl. mitlesen.

Doof, dass man so viel Zeit mit solchen Deppen verschwenden muss. Aber 
vielleicht ist es gut, wenn wir das mal exemplarisch etwas ausführlicher 
diskutieren, dann ist es das nächste Mal einfacher.

Grüße, Benni

Christian Siefkes schrieb:
> Stefan Meretz wrote:
>> Shit, das ist ja wohl eine Self-Fulfilling Prophecy:.. (von wg. Rassisten 
>> und so...)
> 
> Nu hat er einen neuen, kürzeren Kommentar geschrieben... Hab erstmal die
> Verlinkung des Autornamens gelöscht.
> 
>> Ich wäre dann dafür. Der Kommentar könnte etwas länger sein:
>>
>> Wir haben einen rassistischen Beitrag von Erich Pau gelöscht. Dieser 
>> Beitrag vollzog das, was im Artikel noch Befürchtung geäußert wurde: 
>> »Dieser Diskurs kann von den Bevölkerungspolitikern und Rassisten dieser 
>> Welt leicht okkupiert werden«. Es half nichts, dass der Artikel sich 
>> explizit kritisch äußerte -- im Zweifel ist jeder Anlass recht, um die 
>> eigene Verschwörungstheorie in die Welt zu setzen. Nicht auf 
>> keimform.de, bitte.
>>
>> Was meint ihr?
> 
> Fänd ich ok (ich hatte eh nicht vor, den Artikel einfach ganz kommentarlos
> zu löschen). Aber vielleicht kann man's beim neuen Kommentar auch einfach
> auf sich beruhen lassen...
> 
> Ciao
>       Christian
> 

-- 
http://bennibaermann.de/

Antwort per Email an