Hallo Arne, hallo Liste,

> Ich habe dem kleinen Finger mehr Strafpunkte gegeben, um die Belastung klein 
> zu halten, schließlich hat er mehr Tasten als jeder andere und ist 
> gleichzeitig der Schwächste. 

Ich hätte ganz naiv geglaubt, dass, wenn die Gesamtbelastung der Finger
ein eigener Punkt in der Bewertung ist, man die Tastenpositionen rein
nach der ‚Unbequemheit’ strafen sollte. Jedes Kriterium hätte ich also
gesondert bewertet. Voraussetzung ist allerdings, dass die Modifier
dann auch in die Bewertung mit einfließen. Ob dazu genügend
Sonderzeichen im Textkorpus vorhanden sind vermag ich nicht zu bewerten.

> Hier fehlt mir eine unterschiedliche Gewichtung von Mittel- und Ringfinger 
> im Vergleich zum Zeigefinger. Der ist in den Zahlen, die ich gesehen habe, 
> deutlich schneller (und bei mir auch). 

Ich habe keine Zahlen angeschaut, weshalb mein Vorschlag auch
‚unqualifiziert’ ist. Du hast natürlich Recht. „Deutlich” und Faktor 2
ist für mich allerdings wiederum nicht das Selbe.

> Wenn Zeige-, Mittel- und Ringfinger gleich gewichtet sind, ist es für die 
> Optimierung gleichgültig, ob wir in der Mitte IAE oder EAI haben. 

Nicht ganz, da der Zeigefinger ja noch 3 Tasten mehr hat und somit nach
Auswertung der Gesamtbelastung der Finger und der x-Gramme ein
Eindeutiges Zeichen haben sollte. Die Tasten von Ring- und Mittelfinger
wären aber vertauschbar, bei gleicher Gewichtung. Wenn allerdings noch
‚Trommelbewegungen’ ausgewertet werden…

>> Die niedrigste Strafpunktzahl liegt hier bei 3, da ich eine Bestrafung
>> von mehr als 133% für den kleinen Finger zu krass finde, und wir ja
>> ganzzahlig bleiben sollen. Oder? 
> Ganzzahlig sollten die Zahlen aus Effizienzgründen sein - der Code ist schon 
> so nicht allzu schnell (hundert Mutationen brauchen gut eine Minute) und mit 
> Ganzzahlen sind Rechner einfach schneller. 
> 
> Überlaufen würden sie allerdings erst ab etwa 65000, und selbst da würde das 
> Programm nicht brechen, sondern einfach nur langsamer werden. 

Somit würde ich die niedrigste Strafpunktzahl auf mindestens 10 erhöhen,
um feinere Unterscheidungen machen zu können (u.a. Zeige-, Mittel- und
Ringfinger). Eine genaue Auflistung erspare ich mir und Euch, da ich
wie gesagt keine Zahlen habe. Objektivierung anhand von Messergebnissen
wären meiner Meinung nach aber zu begrüßen.

Ich möchte nochmal für eine strikte Trennung aller Bewertungskriterien
plädieren. Alles Andere ist meiner Meinung nach undurchsichtig.
Fehlende Kriterien, die schlecht zu benennen oder auszuwerten sind,
natürlich ausgeschlossen.

Nette Grüße,
Miche

Antwort per Email an