Wenn ich das alles so lese kommt da glaube ich viel Arbeit auf mich zu ;-)

Und ich brauche eine CNC Fräse und einen 3D Drucker

Ich habe gerade meiner Tochter (10) beim Tippen auf einer normalen Tastatur zugeschaut. Intuitiv hat sie die Hände gehalten wie bei einer ergonomischen Tastatur, hat also die Handgelenke gerade gelassen. Und wegen der kleinen Hände hatte sie große Probleme.

Ich würde ihr ja gern gleich Neo 2 beibringen, aber sie muss das glaube ich irgendwann in der Schule können. Und ich glaube nicht, dass sie da ihre eigene Tastatur mitbringen darf.

Ob das eine gute Idee ist, ihr von Anfang an beides gleichzeitig beizubringen?

Am 15.11.2015 um 13:05 schrieb Thilo Fischer:
Ich hab mich natürlich vor dem Eigenbau ein bisschen im Netz umgeguckt, konnte damals 
aber nichts finden, dass die "Emulation" von Neo2 an PC /Mac mit 
Standard-Layout ermöglicht hätte. Gab zwar auch noch verschiedene andere Gründe, from 
scratch neu zu schreiben, aber dass ich nichts finden konnte, was sowas wie die 
Neo2-Emulation mitgebracht hätte, war schon nen wichtiger Punkt ...
Das ist auch ein Punkt, wesshalb ich vermutlich meinen eigenen Weg gehen werde.


Eigentlich sollte es einen OpenSource-Keyboard-Bausatz geben. Keine OpenSource-Tastatur, 
mit fester "Referenz"-Hardware. Sondern einen Bausatz, mit dem ich vom Numpad 
über die Spezial-Tastatur für Video-Cut oder Autocad bis hin zu meiner eigenen 
ergonomische Tastatur alles genau nach meinen Wünschen zusammenlöten und mit fertiger, 
aber flexibler und anpassbarer Firmware in Betrieb nehmen kann ... :)
Das klingt nach einer guten Idee. Einen frei konfiurierbarer Tastatur Controller



Antwort per Email an