> Je größer das Projekt ist, desto sinnvoller ist es, mehrere Wege zu gehen. 
> Neo 
> ist dafür schlicht zu klein. Vielleicht täusche ich mich und folgende 
> Überlegung findet gefallen:
> 
> Entwicklung und Diskussionen finden wie gehabt auf der Liste statt
> Für Probleme, Fragen und Anregungen seitens der Anwender wird ein Forum 
> eingerichtet.

Für mich ist das die beste Lösung, auch unabhängig von der Größe des Projektes. 
Natürlich ist es etwas mehr Arbeit, aber eventuell wächst Neo ja dadurch noch 
mehr.

> Diejenigen, die sich gerade für das Forum stark machen, werden Moderatoren 
> und 
> vermitteln. Heißt: sie kennen Neo, entwickeln aber nicht zwangläufig mit, 
> sondern kümmern sich um die Anwender.
> Kurz: es findet eine Trennung in Entwicklung und „Kunden“betreuung statt.

Wie ich in meiner (leider doppelt geschickten, sorry nochmal) Mail schon gesagt 
hab, habe ich leider absolut keine Kenntnisse von phpBB oder ähnlichem. Für Mod 
oder sowas steh ich aber gerne zur Verfügung.

Gruß Mario

Antwort per Email an