Am 11.10.2016 um 01:31 schrieb Boris kirkorowicz:
> Hallo ALois,
> guter Anfang, hat aber noch Lücken:
> Doppelt1 stimmt unterschiedlich ab, 

Wie Du das zu lösen gedenkst, wäre meine erste Frage gewesen. Meine
zweite, warum überhaupt ein und die selbe Person mehrfach abstimmen
können soll. Duplikaten könntest Du prinzipiell mit ZÄHLENWENN auf die
Schliche kommen.

> Nun könnte man in B2 eine Formel eintragen (und auf B2:D23 verteilen), 
> die in alle Zeilen derselben Person in der gleichen Spalte eine 1 setzt. 
> Dann würde beim ersten Eintrag für den Abstimmenden derselbe Eintrag in 
> allen weiteren Vorkommen gesetzt.
> Leider ist das nicht automatisch reversibel, wenn also bspw. bei einer 
> Korrektur der Wert in einer anderen Spalte gesetzt wird, muss statt 
> einfachem Entfernen des Eintrags die Formel neu gesetzt werden, und zwar 
> in allen Vorkommen des Abstimmenden. Da man nicht erkennen würde, ob in 
> einer der darüberliegenden Zeilen bereits ein widersprechender Eintrag 
> gesetzt wurde, ist man sehr auf die Sorgfalt des Nutzers angewiesen, was 
> -wie wir Alle wissen- regelmäßig irgendwann schiefgeht. Fällt Dir dafür 
> eine Lösung ein?

Entweder Makro oder Duplikate grundsätzlich verbieten. Und wenn
Meinungsänderungen erlaubt sein sollen (das wäre dann aber keine
Abstimmung im klassischen Sinn mehr), warum dann nicht den
ursprünglichen Eintrag ändern?

Wolfgang
-- 

-- 
Liste abmelden mit E-Mail an: users+unsubscr...@de.libreoffice.org
Probleme? 
http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Antwort per Email an