Re: [Neo] Links-Rechts ausgleichende GedankenGymnastik

2015-07-01 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 01.07.2015 um 13:31 schrieb Josip Turkalj:

 Hat jemand schon versucht bei symmetrischen Tastaturen die Tastenbelegungen 
 an der
 MittelLinie zu spiegeln?

Hallo Josip,

Es gibt für Truly Ergonomic Keyboard (TECK) Buteck und gespiegelt Bu-Teck XCV.

http://www.adnw.de/index.php?n=Main.OptimierungF%C3%BCrDieGeradeTastaturMitDaumen-Shift

LG, Wolf




Re: [Neo] NEO 3 – aktueller Stand?

2015-05-03 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 02.05.2015 um 23:42 schrieb Vlyn:
 Für die Optimierung
 wäre da auch halbe halbe (Deutsch / Englisch) optimal, bewerben würde ich das 
 ganze auf
 jeden Fall zweigleisig. Deutscher Raum hin oder her, erst international 
 bekommt man einen
 ordentlichen Schub (Und die Chance ist größer, dass es Anklang findet).

Du vergisst dabei, dass »Neo ist eine ergonomische Tastaturbelegung, welche für 
die
deutsche Sprache optimiert ist.«  So steht’s zumindest gleich in der 
Überschrift und das
ist auch gut so.

Neo ist für die die deutsche Tastatur gemacht (optimiert?) und ist nachweislich 
für
Englisch absolut nicht konkurrenzfähig. Welchen Sinn sollte es da machen es 
international
zu bewerben? Da müsste erst noch Einiges passieren. Kein Amerikaner würde sich 
eine ISO
Tastatur zulegen nur um NEO auszuprobieren.

Gruss

Wolf



Re: [Neo] NEO 3 – aktueller Stand?

2015-05-03 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 03.05.2015 um 11:46 schrieb Hannes Kuhnert:

 Für Englisch „absolut (!) nicht konkurrenzfähig“ wird wohl stimmen, es ist da 
 aber nachweislich immerhin deutlich besser als QWERTY – habe ich das recht in 
 Erinnerung? Jedenfalls empfinde ich, dass Englisch auf Neo vergleichsweise 
 gut zu schreiben geht, wobei mein einziger Vergleichsbezug QWERTZ ist.

Klar es ist ein bisschen besser als Qwerty aber das ist ja wohl 
Grundvoraussetzung. Neo
zeigt im Englischen eine sehr hohe Anzahl von Fingerkollisionen in häufigen 
Bigrammen die
für ein modernes Layout so nicht hinnehmbar ist. Natürlich kann man mit jeder 
Tastatur
irgendwie schreiben wenn man an sie gewöhnt ist, Ziel ist es aber doch was 
Besseres zu machen?

Neo war immer nach eigenem Bekunden nie für Englisch gemacht, man hat den 
steigenden
Anteil an Englisch immer ignoriert und verdrängt. Ich verstehe jetzt nicht ganz 
warum man
jetzt auf einmal ›international‹ vermarkten will/soll.


Zur Veranschaulichung ist ein Studium der Grafiken unter:
 http://www.adnw.de/index.php?n=Main.Grafiksammlung
zu empfehlen.

Gruß, Wolf



Re: [Neo] NEO 3 – aktueller Stand?

2015-05-03 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 03.05.2015 um 13:47 schrieb Stefan:

 Wie sieht das bei aktuellen NEO-Ablegern aus, insbesondere AdNW?

AdNW und die meisten seiner Varianten (Es gibt jetzt eine Holländische) sind mit
deutschem/englischen Korpus (50/50) optimiert. Und schreiben sich gleich 
komfortabel. Im
Einzeltest schneidet AdNW sogar minimal besser in Englisch ab.

Nachzulesen auf http://www.adnw.de

Zu Bone usw. kann ich nichts sagen.

Gruß, Wolf



Re: [Neo] NEO 3 – aktueller Stand?

2015-05-03 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 03.05.2015 um 17:44 schrieb MX:

 Bei QWERTZ braucht der Normalnutzer 2 Ebenen + 1 Zeichen. Alles sauber auf
 einer Tastatur darstellbar.
 

 Es ist doch viel besser, die Eingabehardware einfach zu halten und eine
 intelligente, leicht konfigurierbare Software dahinterzusetzen, als eine
 unnötig komplizierte Eingabehardware zu designen.


Hallo MX

Vielleicht solltest du einfach bei QWERTZ bleiben, da bist du goldrichtig. Alle 
können
sich drauf einigen (bis auf die ›Profis‹) und die ganze Marketing-Hektik wird 
sofort
überflüssig…

Gruß, Wolf



Re: [Neo] Fwd: NEO 3 - aktueller Stand?

2015-05-01 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 01.05.2015 um 00:39 schrieb MX:


 Selbst Dvorak? Was willst Du mir damit sagen? Das Dvorak ein
 allesbeherrschender Tausendsassa war?
 
 Dvorak war vielleicht gut, was das Optimieren des Layouts betrifft.
 
 Aber war er deshalb auch gut im Marketing? Hatte er deshalb die richtigen
 Connections? Hatte er die richtig zündende Idee, die überzeugte?
 
 Dvorak war möglicherweise in gewisser Hinsicht alleine. Ihr seid viele. Ihr
 könntet mehr können als Dvorak.

Auguste Dvorak war nicht alleine, er arbeite im Auftrag des Carnegie Instituts 
und
zeitweise auch im Auftrag der US-Navy, er hatte Zugang zu allen maßgeblichen
wissenschaftlichen Institutionen sowie auch den damals neuesten Entwicklungen 
wie zB
Highspeedphotografie, er hatte nur leider noch keine schnellen Rechner für 
statistische
Auswertungen. Er war sehr gut vernetzt in der wissenschaftlichen Welt und es 
gab großes
Interesse an einer Neuentwicklung (zB von Seiten der US-Navy die auch 
Praxisversuche
finanzierte). Mach dich bitte erst mit den Fakten vertraut bevor du 
Behauptungen in den
Raum wirfst.

Und ja, er war sehr gut, was seine Optimierungen betrifft. Zumindest auf 
Englisch ist sein
Layout noch heute deutlich besser als Neo.
Alles nachzulesen in seiner Patentschrift (1932) und in seinem Buch ›Typewriting
Behaviour‹ (1936).

 Aktuell meinte ich nicht im Sinne von Weiterentwicklung (d.h. nicht aus
 Entwicklersicht), sondern rein aus Benutzersicht. Oder anders formuliert:
 Ich rechne eher damit, das Dvorak II in zehn Jahren noch existiert und aktiv
 gepflegt wird (es also eher sowas wie aktuelle Lebenszeichen gibt), als dass
 dies bei NEO der Fall ist.

Ein weiterer Irrtum ist, dass Dvoraks Layout von irgendjemandem gepflegt wird. 
Es
existiert und ist patentiert und hin und wieder bastelt sich jemand die Umlaute 
rein oder
verändert ein bisschen was, dass es auch für eine andere Sprache als Englisch 
passt. Da es
vor allem in den USA doch eine recht beträchtliche Anzahl von Dvorak-Schreibern
gibt(Schätzungen gehen immerhin von 2 bis 300.000 aus) ist das Layout zB. bei 
Apple auch
standardmäßig zu finden. Trotz aller Bemühungen (zB auch von Apple in den 
frühen achtziger
Jahren) ist die Einführung von anderen Standards als Qwertz nie vollzogen 
worden. Dies
liegt mittlerweile weniger an der ›bösen‹ Industrie sondern einfach an der 
Natur der Sache:
Niemand will etwas was er mühsam gelernt hat es wieder aufgeben und sich dafür 
mühsam
etwas anderes erarbeiten ohne guten Grund. Der gute Grund ist bei Otto 
Normalverbraucher
fast immer ein gesundheitliches Problem (Schmerzen!). Dafür wird dann von 
Ärzten gerne ein
Wechsel zu Dvorak oder einem anderen Layout empfohlen.

Hier sehe ich auch generell das Problem für alle Layoutentwicklungen. Selbst 
wenn man sich
intensiv über Jahre damit beschäftigt hat man irgendwann sein Layout gefunden 
das die
eigenen Bedürfnisse befriedigt und von dem man nicht mehr weg will. Das ist bei 
der
Neo-Gemeinde offensichtlich. Das Gleiche ist auch bei den AdNW Entwicklern 
eingetreten:
Dort wurde so lange entwickelt bis jeder sein eigenes ›Traumlayout‹ hatte und 
eine gewisse
Zufriedenheit sich eingestellt hat.
Aus diesen Gründen ist auch ein Neo3 recht unwahrscheinlich. Und die Belegung 
auf die sich
die ganze Welt einigen könnte kann man nicht entwickeln, die gibt es schon und 
die heißt
offenbar Qwerty.

Mit den vorhandenen Optimierern kann sich heute theoretisch jeder sein Layout 
entwickeln
das seinem Wortschatz und Sprachgebrauch und seiner Hardware angepasst ist. 
Zugegeben, das
ist noch immer sehr aufwändig aber es ist machbar. Der Rest der Welt wird sich 
weiter mit
dem begnügen was ihm angeboten wird, außer es gibt zwingende Gründe sich anders 
zu
orientieren. Und irgendwann ist Tastatureingabe wahrscheinlich sowieso obsolet.

Wolf







Re: [Neo] Fwd: NEO 3 - aktueller Stand?

2015-05-01 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 01.05.2015 um 22:20 schrieb MX:

 a) Beweglichkeit der Finger. Du musst lernen, die Finger einzeln zu bewegen.
 b) Koordination. Du musst jeden einzelnen Finger blind dahin bewegen 
 können, wo er hin soll.
 c) Du musst wissen, wo welche Taste sitzt.

 a) und b) halte ich für wesentlich schwieriger zu lernen als c) - 

 Ich hab schon einige Layouts gelernt und glaube daher ein bisschen
 etwas dazu sagen zu können. Das
 schwierigste war für mich nie die Beweglichkeit der Finger


Deine Mutmaßungen unter a und b sind leider reine Kopfgeburten. Nach ca. 20 
gelernten
Belegungen stimme ich Michaels Antwort zu. Darüber hinaus:

a) trifft nicht zu:  je mehr Fingerbeweglichkeit dir ein Layout abfordert desto
   schlechter ist es.
b) nur theoretisch, praktisch unzutreffend, hat mit Blindschreiben nichts zu 
tun.
c) Das muss man natürlich ganz am Anfang verinnerlichen, später müssen es nur 
noch die
Finger wissen. Blindtippen ist, wenn man die Finger einfach schreiben lässt.

Was man mit einer neuen Belegung lernt sind sind die Bewegungen und 
Bewegungsabläufe aus
denen sich ein eine Silbe oder später auch ganze Worte zusammensetzen. und das 
übt man am
Besten mit dem Schreiben normaler Texte bis man auch die exotischen 
Kombinationen oft
genug fehlerfrei bewältigt. Spätestens dann kann man alles vergessen und die 
Finger machen
lassen. Die Qualität einer Belegung lässt sich daraus ermessen wie gut diese
Bewegungsmuster und Abläufe zusammenpassen bzw. wie viel oder wenig 
Fingerakrobatik dazu
nötig ist.

Wolf




Re: [Neo] Fwd: NEO 3 - aktueller Stand?

2015-05-01 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 01.05.2015 um 12:05 schrieb Stephan Hilb:

 Warum könnte man die Entwicklung von Neo nicht in zwei Teile trennen:
   1. Optimierung der Buchstabenplatzierung (was AdNW, bone, cry tun),
   2. Gestaltung und Optimierung aller anderer Tasten (Modifier,
  Sonderzeichen, Navigationsblock, etc.).
 
 Beides könnte weitestgehend getrennt geschehen.
 Wenn man sich am Ende nicht einigen kann, so könnte man verschiedene
 Varianten ausliefern, wie z.B. neo+adnw, neo+bone, neo+cry.
 Diese würden sich nur in der Buchstabenpositionierung unterscheiden.

Der Vorschlag ist überlegenswert. Wenn man weiterdenkt ist das Einzige was es 
wirklich
dazu braucht Software die alle Treiber beliebig programmierbar macht. Das hieße 
jede
Taste, auch die Modifier sind frei platzierbar. Und das für jedes 
Betriebssystem. Und jede
Hardwareanordnung.

Wenn man dann auch noch die Optimierer leicht bedienbar gestaltet kann sich 
jeder sein
eigenes Layout bauen wie er es braucht. Der Mediziner oder der Jurist für seinen
Sprachgebrauch, der Programmierer für seine Anforderungen an 
Zeichenplatzierungen und der
Altphilologe kann sich dann auch noch die griechischen Buchstaben auf eine 
Ebene packen.

Man könnte dann sagen: wir stellen eine Infrastruktur und Gebrauchsanleitung zur
Verfügung, die es möglich macht dass sich jeder ›sein‹ perfektes Layout ohne 
allzu großen
Aufwand zurechtbasteln kann.

Denn eines sollte klar geworden sein: Das perfekte Layout auf das sich die 
ganze Welt
einigen kann wird es nicht geben, die Interessen sind viel zu unterschiedlich.  
Und mit
dem ›einen‹ Layout das es für die ganze Welt schon gibt (Qwerty) ist keiner 
wirklich
glücklich. Natürlich braucht der Programmierer was ganz anderes als der 
Journalist. Warum
nicht ein Paket bereitstellen, das alles auf einfache Weise möglich macht? Man 
könnte es
dann auch leicht mit einem Branding versehen und vielleicht sogar vermarkten. 
(⸮)
Zumindest als ferne Utopie fände ich das attraktiv. Es würde auch viele 
Streitereien
überflüssig machen: Wenn jemand XCV links braucht dann macht er das zur Vorgabe 
und nimmt
halt woanders Nachteile in Kauf, so what?

Wolf




Re: [Neo] Fwd: NEO 3 - aktueller Stand?

2015-04-29 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 28.04.2015 um 22:24 schrieb temporary2...@homolog.de:

 
 Aber letzten Endes steht und fällt alles damit, welches Vertrauen die
 Menschen in den Bestand und dauerhaften Nutzen von NEO haben.

Wer auch immer ein anderes Layout als Qwertz haben will (und es gibt dafür 
viele gute
Gründe) wird ein passendes finden können. Das Angebot ist besser denn je.

Werbung dafür ist sinnlos, alternative Layouts stellen keinen Markt dar. Man 
kann sie sich
nicht einfach kaufen, installieren und loslegen. Es ist sehr viel 
Eigeninitiative, Lernen
und Leiden erforderlich. Damit wird der Traum von der Vermarktbarkeit völlig 
absurd.
Alternative Layouts machen nur Sinn als Angebot, am besten ausgestattet mit 
guten Treibern
für alles was sich Betriebsystem nennt, mehr wäre des Guten zuviel und würde 
kaum mehr
Nutzer genererieren.

Nötig wäre mehr und bessere (ergonomische und leicht programmierbare) Hardware 
die es
zulässt, jedes Layout auch unkompliziert umzusetzen. In dieser Richtung gibt es
interessante Projekte (wie zB. ErgoDox oder Axxios, da macht dann Crowdfunding 
auch eher Sinn.

Wolf





Re: [Neo] [ticket] #429: ADNW

2015-04-08 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 08.04.2015 um 20:45 schrieb Klaus Weber:
 Das ist wohl eher ein Fehler, als Absicht!
 
 Die ADNW-Optimierung hat stets nur die ersten 2 Ebenen im Fokus. 

Ein Fehler im Neo-Wiki.
Der Neo-Vars Treiber ‚übersetzt’ ein geändertes Layout für die Ebenen 1 2 5 6, 
also die
griechischen Buchstaben verbleiben bei ihren lateinischen Pendants, gleiches 
gilt für das
komische Zeug von Ebene 6. Ebenen 3 und 4 bleiben immer gleich (es sei den man
programmiert um)

Dafür kann AdNW nichts. AdNW hat sich immer nur mit den Ebenen 1 2 beschäftigt.

Wolf




Re: [Neo] Interesse bezüglich Neo2 auf Android

2015-01-09 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 09.01.2015 um 12:59 schrieb Carsten A. Dahlmann:

 Das sehe ich anders. Es gibt auch viele Tablets, auf denen Android
 läuft und auf denen man gut 10-Finger-tippen kann.
 
 Auch für die Touch-Oberfläche für Windows 8 wäre es übrigens super.

Man braucht schon ein recht großes Tablet um darauf sinnvoll mit zehn Fingern 
zu arbeiten,
mein 10,5 inch Tablett reicht für unverkrampftes Tippen noch nicht aus. Was 
außerdem in
der Diskussion schwer unterschätzt wird ist das fehlende haptische Feedback 
eines
Touchsceens. Blind tippen wird dadurch deutlich erschwert.

Gruß,

Wolf





Re: [Neo] Interesse bezüglich Neo2 auf Android

2015-01-09 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 07.01.2015 um 23:38 schrieb Leo Bastian:
 Besteht Interesse an einer Umsetzung von Neo2 für Android?
 
 Ich bin Android-Entwickler und könnte Neo als eigenständige Eingabemethode 
 erstellen. Das Projekt würde ich basierend auf Google-LatinIME aufsetzen 
 (keine 3.Anbieter-Software nötig und open source).

Die Idee, Neo oder welche Belegung auch immer auf das Wisch-Phone zu übertragen 
halte ich
für recht sinnlos und zu kurz gedacht. Was für eine uralte Technologie 
entwickelt wurde
(Schreibmaschine) macht auf neuen Oberflächen die anders bedient werden können 
absolut
keinen Sinn mehr, auch wenn bis jetzt immer noch auf winzigen Tastensymbolen 
mit einem
oder zwei Fingern getippt wird. Es gibt angemessenere Eingabemethoden die 
weitgehend ohne
Belegungsdiskussion auskommen und auch international deutlich kompatibler sind 
(chinesisch
koreanisch usw) z.B das Konzept von Messagease für Android.

Gruß

Wolf






Re: [Neo] Interesse bezüglich Neo2 auf Android

2015-01-09 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 09.01.2015 um 15:21 schrieb Matthias Berg:
 Ich bin erst seit kurzem mit einem Smartphone unterwegs, aber hab mir von 
 Anfang an
 MessagEase angewöhnt. Das Layout ist ausgereift (gibt es schon sehr sehr 
 lang) und eignet
 sich auch für extrem kleine displays (z.B. Smartwatch). Ich habe schon nach 
 sehr kurzer
 Zeit die Eingabe auf blank gestellt, sodass meine Augen gar nicht mehr 
 Buchstaben finden
 können. Das erleichtert das Lernen ungemein. 
 http://www.exideas.com/ME/index.php

Ich habe mir auch schon länger für unterwegs (meist Smartphone aber auch Tablet)
Messagease angewöhnt und bin recht schnell damit, wenn auch nicht so schnell 
wie auf
meiner Tastatur. Der Lernaufwand ist im Vergleich zum Lernen einer 
Zehnfingertastatur
deutlich geringer, aber auch da machts natürlich die Übung. Ich sehe nicht ein 
warum ich
mich auf einer ungeeigneten Oberfläche mit winzigen Tasten abplagen soll wenns 
anders
bequemer geht.

Wenn man bedenkt dass die Mehrheit der Bevölkerung mittlerweile ohne den 
klassischen
Computer (mit Bildschirm, Tastatur und Maus auskommt - zumindest im privaten 
Alltag) finde
ich es fahrlässig, dafür immer noch auf die klassische Tastatur zu bestehen.

LG

Wolf



[Neo] Buteck_Puq (NeoVars) Treiber für Truly Ergonomic überarbeitet

2014-12-15 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Hallo an alle die mit Truly Ergonomic Keyboard und Windows arbeiten,


Ich habe den NeoVars Treiber für das Truly Ergonomic Keyboard überarbeitet und 
zur
verbesserten Bequemlichkeit noch ein paar neue Features eingebaut:

Innerhalb der Bildschirmtastatur [M3+F1] gibt jetzt ein Menü dass die gewählte 
Belegung
anzeigt und mit dem sich andere Belegungen einstellen lassen. Auch 
selbstgemachte
Custom-Belegungen lassen sich damit eingeben ohne weiteres Editieren der 
Ini-Datei.

Folgende Belegungen sind enthalten:
Buteck, Buteck-XCV, AdNW, KOY, Custom, (für Nostalgiker noch) Qwertz, Neo2, 
sowie zwei
neuartige umlautfreie Belegungen:  PUQ30 und PUO30.
Letztere kommen mit 30 Zeichentasten aus, die Umlaute werden per 
»Diakritika-Taste«
generiert. Die Reihenfolge der Diakritika lassen sich je nach Sprache im Menü 
auswählen.
Mit Shift wird die Diakritika-Taste zum umgekehrten Compose.

Nähere Beschreibung unter:
http://www.adnw.de/uploads/Main/OptimierungF%C3%BCrDieGeradeTastaturMitDaumen-Shift/PUQ30_Vars.pdf

Download des Treibers von der AdNW Downloadseite:
http://www.adnw.de/uploads/Main/OptimierungF%c3%bcrDieGeradeTastaturMitDaumen-Shift/BUT_PUQ.zip

Zum Ausprobieren sollte der Treiber auch auf einem normalen Keyboard 
funktionieren, die
neuen Layouts und die fürs TECK optimierten sind aber ohne Daumenshift eher 
unbequem zu
bedienen.

Viel Spaß damit

Wolf




signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] #390: Neo-Vars: Defekte Bildschirmtastatur

2014-09-19 Diskussionsfäden Wolf Belschner

 Es funktioniert bis einschließlich AHK 1.1.10.01, ab Version 1.1.11.00 tritt 
 der Fehler auf.

Ab Version 1.1.11 muss in Gui die Option » -DPIScale « stehen also in Zeile 317 
der
aktuellen Screenkeyboard.ahk:

Gui, +AlwaysOnTop +ToolWindow +Resize -MaximizeBox  \*-DPIScale*\
dann wird’s wieder richtig skaliert.


Wolf



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] #390: Neo-Vars: Defekte Bildschirmtastatur

2014-09-18 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 18.09.2014 09:30, schrieb Daniel P.:
 Gibt es dafür eine Lösung? Ich finde das Problem ziemlich nervig.

Es gibt dafür derzeit nur eine Lösung:

Mit AHK-L 1.1.9.3 (unicode32bit) kompilieren, da besteht das Problem soweit ich 
erkennen
kann nicht.
Mit den Versionen 1.1.15.04 und auch der neuesten 1.1.16.04 wird das 
Hintergrundbild im
Fall der größeren Windows Bildschirmdarstellung nicht richtig mitskaliert. Am 
Code hat
sich nichts verändert, ich habe alles durchprobiert, auch versucht das zu 
verbessern, es
ist wohl ein AHK Problem/Bug?

Wolf






signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] #390: Neo-Vars: Defekte Bildschirmtastatur

2014-09-18 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 18.09.2014 20:20, schrieb Wolf Belschner:

 Mit den Versionen 1.1.15.04 und auch der neuesten 1.1.16.04 wird das 
 Hintergrundbild im
 Fall der größeren Windows Bildschirmdarstellung nicht richtig mitskaliert. Am 
 Code hat
 sich nichts verändert, ich habe alles durchprobiert, auch versucht das zu 
 verbessern, es
 ist wohl ein AHK Problem/Bug?

Es funktioniert bis einschließlich AHK 1.1.10.01, ab Version 1.1.11.00 tritt 
der Fehler auf.

Wolf



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Aktuelle Layoutentwicklungen?

2014-08-22 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 22.08.2014 09:34, schrieb Daniel:

 Vielleicht bin ich einfach zu ungeschickt. Ich habe alles so gemacht wie 
 beschrieben, aber das Layout ändert sich nicht. :-( Letzter Versuch wäre: 
 Kann 
 jemand eine passende Neo2.ini zum Download anbieten? Anhänge sehe ich keine, 
 da ich das Forum nutze, und nicht die E-Mail-Liste.

Hast du auch Punkt eins der Gebrauchsanweisung beachtet?

1. Aktuelles neo-vars herunterladen: (!!!)
http://neo-layout.org/neo20.exe

Es funktioniert nur mit dem neuesten Build von NeoVars (r2446-r2354).

Wolf





Re: [Neo] Aktuelle Layoutentwicklungen?

2014-08-09 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 09.08.2014 15:03, schrieb Matthias Wächter:
 Es dürfen nur die 33 Standard-Zeichen der deutschen Tastatur in Lower-Case 
 angegeben 
 werden, also a–z, ä,ö,ü, ß, Punkt, Komma und Bindestrich.

Hallo Matthias,

Gratulation, das Leben wird leichter für Leute die Neo-Vars tunen wollen. 
Leider noch
nicht perfekt, Ich hab z.B. gerne den Apostroph (’) auf Shift Punkt, das ist 
dann nach
wie vor Handarbeit. Aber zum schnellen Ausprobieren von Belegungen auf jeden 
Fall super.

Wolf





Re: [Neo] [ticket] #369: tastaturbelegung arstneid bewerten

2014-03-22 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 21.03.2014 15:47, schrieb Wolf Belschner:
 Am 20.11.2013 20:29, schrieb Neo-Layout:
 #369: tastaturbelegung arstneid bewerten

 arstneid

   qwfgp jluyöü
   arsto hneidä 
   ßzxcv bkm,.

Korrektur - Nachtrag

Eventuell habe ich das Layout etwas falsch interpretiert und die 
Buchstabenpositionen der
unteren Zeile sind wahrschein eher so gedacht?

  qwfgp jluyöü
  arsto hneidäß
  zxcvb km,.?

Ich packe mal eigenmächtig das ß auf die Position des Fragezeichens. Das 
gewährleistet die
Vergleichbarkeit mit anderen Belegungen und dürfte auch einen minimal positiven 
Effekt auf
die Bewertung haben. (ganz rechts außen gibt’s mehr Strafpunkte) Also jetzt so:

  qwfgp jluyöü
  arsto hneidä
  zxcvb km,.ß


 Deutsch/Englisch:

arstneid 333.832 Gesamtaufwand  197.016 Lageaufwandlinks rechts
   4.381 Kollisionen  8.863 Shift-Kollisionen  ob  7.2  8.2
  qwfgp jluyöü50.736 Handwechsel 47.762 Shift-Handwechsel  mi 30.9 37.7
  arsto hneidä 1.110 Ein-/Auswärts   --.--- IndirKollision un  7.8  8.2
  zxcvb km,.ß 22.975 benachbart   8.350 Shift-benachbart  sum 45.9 54.1
  8.8  8.1 10.8 18.1 --.- --.- 19.9 17.7  9.2  7.3 Sh  1.7  2.4

Deutsch:

arstneid 357.731 Gesamtaufwand  201.093 Lageaufwandlinks rechts
   4.624 Kollisionen 10.386 Shift-Kollisionen  ob  6.6  8.2
  qwfgp jluyöü49.354 Handwechsel 49.679 Shift-Handwechsel  mi 26.1 41.3
  arsto hneidä 1.369 Ein-/Auswärts   --.--- IndirKollision un  8.8  9.1
  zxcvb km,.ß 25.371 benachbart   8.463 Shift-benachbart  sum 41.4 58.6
  8.6  8.3 10.1 14.5 --.- --.- 21.0 20.0  8.5  9.1 Sh  2.2  3.1

Englisch:

arstneid 316.610 Gesamtaufwand  192.903 Lageaufwandlinks rechts
   4.122 Kollisionen  5.639 Shift-Kollisionen  ob  7.8  8.2
  qwfgp jluyöü52.204 Handwechsel 43.703 Shift-Handwechsel  mi 35.9 34.1
  arsto hneidä 0.878 Ein-/Auswärts   --.--- IndirKollision un  6.8  7.2
  zxcvb km,.ß 20.430 benachbart   8.110 Shift-benachbart  sum 50.5 49.5
  9.1  7.8 11.6 21.9 --.- --.- 18.8 15.4  9.8  5.5 Sh  1.1  1.7


Es werden damit dramatisch weniger (aber immer noch sehr viele) Kollisionen, die
Rechtslastigkeit im Deutschen bleibt. Die Belegung ist jetzt im Vergleich 
deutlich besser
als Neo2. Auffällig ist dabei, dass die Belegung für Englisch drastisch besser
funktioniert als für Deutsch!
Grafiken: http://ubuntuone.com/6JtYJTGBjhJi4o0GsbfvVD

Wolf






signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] bu-Teck NeoVars Treiber von AdNW

2014-03-17 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 17.03.2014 12:32, schrieb r.reg...@gmx.de:

 Wenn du die Kombi wiederholst sollte auch noch Neo als Relikt erscheinen.
 geht nicht

Tja, dann war’s wohl nichts.

Damit die Neo-Gemeinde nicht ganz traurig ist hier eine Version mit Neo zum 
Herunterladen:

BuNeo(2).zip [405kb]: http://ubuntuone.com/3GwmyUaVsFpgkwILIsF4H3

Ohne Gewähr und ohne Maintainance. Ich habe Neo auf die Schnelle eingebaut, 
kann es
allerdings auf dem TECK nicht testen. Ich verwende den Neovars seit über einem 
Jahr nicht
mehr und will meine derzeitige Konfiguration nicht umbauen.

Wenn man lange genug mit M3+F12 durchschaltet kommt jetzt auch Neo2. Mit M4+F12 
lässt
sich’s voreinstellen. Das ist getestet. Da ich von Neo keine Ahnung mehr habe 
weiß ich
nicht ob die Verteilung der Buchstaben dem allgemeinen Geschmack entspricht. 
Ich werde
daran keine Änderungen mehr vornehmen. (Ich kann’s schon hören: y und ß 
vertauschen, die
Zahlenreihe eins weiterrücken, auf der dritten und vierten Ebene sind aber ein 
paar
Zeichen anders usw. usw.) Dafür fühle ich mich nicht zuständig.

Die geänderte ‘screenkeyboard.ahk’ und die zugehörige Grafik sind beigefügt für 
den Fall,
dass sich jemand bemüßigt fühlt eine eigene Version des Treibers für’s TECK zu 
bauen.

Wolf



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] bu-Teck NeoVars Treiber von AdNW

2014-03-15 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 15.03.2014 12:16, schrieb r.reg...@gmx.de:

  - wäre es möglich, in den Treiber mit der
 tollen Teck Bildschirmtastatur auch noch eine normale Neo Variante zu 
 integrieren? Oder
 könnte jemand ein Äquivalent für Neo erstellen?

Vielleicht hast du Glück. Drück mal M3+F6 Dann sollte eigentlich Qwertz 
erscheinen. Wenn
du die Kombi wiederholst sollte auch noch Neo als Relikt erscheinen. Bitte um 
Rückmeldung
ob das funktioniert, ich habe derzeit keine Möglichkeit zu prüfen ob ich das 
Qwertz-Modul
damals mitkompiliert habe oder nicht.
M3+F4 sollte Neo dann als Voreinstellung speichern können.

Ich habe Neo2 nicht aufgenommen, da es meiner Ansicht nach nicht auf das TECK 
mit
Daumen-Shift gehört. Außer AdNW zu Referenzzwecken sind nur für die Tastatur 
optimierte
Layouts vertreten.

Wolf






signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] bu-Teck NeoVars Treiber von AdNW

2014-03-15 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 15.03.2014 20:21, schrieb Wolf Belschner:

 Vielleicht hast du Glück. Drück mal M3+F6 Dann sollte eigentlich Qwertz 
 erscheinen. Wenn
 du die Kombi wiederholst sollte auch noch Neo als Relikt erscheinen. Bitte um 
 Rückmeldung
 ob das funktioniert, ich habe derzeit keine Möglichkeit zu prüfen ob ich das 
 Qwertz-Modul
 damals mitkompiliert habe oder nicht.


Steht so zumindest in meiner Beschreibung. Einfach noch mal lesen.

Wolf





signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Ersatzteile für Tastaturen

2014-03-14 Diskussionsfäden Wolf Belschner
-BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-
Hash: SHA1

Am 14.03.2014 21:00, schrieb Siegfried Pammer:

 Ich kenn mich leider mit den ganzen Keyboard-Typen nicht so genau aus, aber
 vielleicht kann mir jemand, sagen wo ich eine passende Ersatztaste kaufen 
 kann. Das
 Problem bei der Truly ist ja, dass mehrere unterschiedliche Tastenformen 
 verwendet
 werden.
 
 Laut dieser Liste: http://www.cherrycorp.com/english/switches/key/mx.htm 
 müsste es
 ein cylindrical type E sein. Aber wo bekomme ich sowas her?

z.B.   http://keycapsdirect.com/key-caps.php

 Ansonsten sind die entsprechenden Foren auf Geekhack für Tips gut.

Wolf
-BEGIN PGP SIGNATURE-
Version: GnuPG v2.0.17 (MingW32)

iQQcBAEBAgAGBQJTI3FdAAoJEPPUpXqoC8b//6QgALbMmEaNTg+r3RdEGmTyjRhz
2QweEirmMNP6I7M2x0tyL/J6vUXWKIiwNygZ81ySpfiT4yn6jiu7qfwpuTAJ7Jfu
MyHMqh4X9LCOiXpT77Y21W1Ey8nX7PBUcwYI48YRip3lFZTr9sl3u9cH7/I/SrAC
HOV/aO9YpBECvpWmZLhgySNeoFZfopBbGTl55H0M1duO31TWfuHzEsybDpX7/+e+
O9CbElzcRYWxd39soILu8CQ/bOAAWkXOq6ynKIGB22qfoMTqj9xIv5M5hddwN/OE
7LdN33yJsxzJRci4X0hsvVAO1Yi4ECL/1lAw7g6fc24drjqN6wAfEKw27aAnAUNT
yhU/n+/pBFh8ZXEOUfsGNBS+sB5l1q4pLRbGCZvi3cky16wOZ7kDj35/py5UKTkT
dMMYIUMF9ric4Q7a6bapxoWVVgOfFGWdhKrK+SVqSnrlI/90rGDIeps0bKSD+ZIa
hrJSyjYxRSV1VqQwpbKiA2sO6RHQDvVjxqYmNc4m4UXTJ8gvF62oBo+DkcfzRQlB
C8simPhkFMg9h7jv2fguho0zq/8tDvAicDk4+wmnwY9u/g3zuZGCzeEr2cJSDIH3
R2FagwUGsNh9d6uWoN7dUv+u7eKMtJJbiQ03NhstTKuO4T6zubS/ohUY5Vyko6Yv
Syl7JMFKQc4SmPh4MywW+/Qshj1LkKznELNGt3No1yEbgJB2rJqQC3UgPzNGiPce
4c+w1ZXEDZBdl8QMoZTCifqr2FAutUSZw2J4SeDsFfSOpTzFYkUnZRSoND57ZRXP
VVHe5OYG3Lg4HooktYYE8mvQ/75MiOAArRJx6Ue8MGdOOBv/0Iz8gfVFRtD7lgAm
hozxGC75YOmU/KZcZN7vGr1HQ3oiMuzMSA/mZ7+nA0Ni7hVWrb6JV8xzKGNlCUSL
/WSx7xMZfdCv4YEit38spCzCZnnvF+sJYr4/3qgKIrOZOe3L8UKvd8CWLw/96srK
6jv4ENIZqgyrYJHegnwF/kLJVEcngZ6nLaHqPjxWuehyqGUb9tQ9U1qZniWlDh8o
/K3FgltoBEBCJ8zbROtKSl6JZbeJ9hexDuMbKemiTTvPHqFvk2lpeCWL4X3z+cOH
ANCA6aG7Asl2LWV0VIagrleKoyWBUeV2trv5+DmY9QUOVIgD9on1IgC5XntIqeMf
MuleR03w6MlL6Mzkr4GoxlwtnQAm3Df/1rZbAvV90Ndc4idKsND73n06GfowYwa8
+Kftf9SgspRiXguph/9itXYFUOYrzYotR7hjfC9YUOnFwCCUWM/H3K4oqBnERvKd
4wiBBFuUZBUl7AXM3aSEUg18zIXZxBnxkH6azRDR2ElQSvxVJAS501U+bPXpxgI=
=qO7r
-END PGP SIGNATURE-



Re: [Neo] Ersatzteile für Tastaturen

2014-03-14 Diskussionsfäden Wolf Belschner
-BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-
Hash: SHA1

Am 14.03.2014 21:00, schrieb Siegfried Pammer:

 Ich kenn mich leider mit den ganzen Keyboard-Typen nicht so genau aus, aber
 vielleicht kann mir jemand, sagen wo ich eine passende Ersatztaste kaufen 
 kann. Das
 Problem bei der Truly ist ja, dass mehrere unterschiedliche Tastenformen 
 verwendet
 werden.


http://www.wasdkeyboards.com/

bei denen habe ich schon gekauft, sind nett und funktioniert gut.

Wolf

-BEGIN PGP SIGNATURE-
Version: GnuPG v2.0.17 (MingW32)

iQQcBAEBAgAGBQJTI3M6AAoJEPPUpXqoC8b/e78f/A/DMCAZfgl/1tqKyjdkUuFS
k8tA9d+6ObJtlVdfqjez5MRh3xLALHPOdUYt1HUd7xG0Gk1hyWGb/vIpuGa+ASQW
UI2JZfD6Yb9OL2Kez0CPBwAPwVZsBNMbqWDqOys2zvGjrJ+yLWsKRpaRZ9XSwXJG
H/FpAwJjliAEWvih3zOhlUbCgeVkBApUsL1oXp51kurU21OdEYOvFJrbidCXIrNp
GLhMyz0P6+Vhy73eLSi85eY7kGXI/3ZMWPiZZC/3FL/pceWn6/CR3hSN8C8R/kCi
iRsMWiAhQPF7y1rEscRK0/HNY7e3zWf14AoF5t9psjvdERlwMstq8kVilyWRqK6V
pdwVSwUEVa2pm7IegP9Rx3Tfm6UulN+Di/KAaontsslojUGUUuP+FyqqvBOKZgbb
MgkjsRvP2RspRZeAx+RzzreQdfRJuiT5UUi6vrIDOaOhpPXKejW4FJhS9maeyW/R
jQLeJe6cSBr/Ab0dubv48ZJBhLsZymgludmlins9QNvr3nFZ318hZvXN16xKlGwz
VI5jv9+zFfX/3t2RsaaqC5Upa+BFJfY877qU2zt3fxELnsVnvx2tKTAK/IGJXBXb
iODQ5E8rcVyjC2sXwFa/WN4ThesWtBWfXrHh/hxebhJrqAEhwSOYLFAeZlMmeYcY
/hOI9IHrj/Yklb+U5BN4HqTHq413xL1llld++UQHbUPFAfKu8BwKRHta3mahkKIY
0kLfWPsUoGY4OSg9UTnuTmXmzwR3LU/PsGIIDnvtN59ZmUUOUceISPCLO+27G5sx
6G9tUPgItqgou8EM1lFwCiKEdbT06WJmh0SzKFgi2mA31S5nGpl31SEjHMiF9q90
q70+8l6Xjth7vI964N1i8wlr8Br5yvC3dIH6QV+JEVqVGYxxBY3Kml18hmlCFswc
agwtsz6HnxlltZukqb7/n8iNPRE0aS7BIEts0VTJaklq0X6V6rP8eRdgwoQm7fiz
Bk8bIOoyd3keZaxMDc92M1GqGAAvkWPAjquZpF3F4tTfzLh8sCKOohFjP0+U2mGm
Vf9D/wLCQy/jm4+Bq0xC+u4lAlwVMe0st6GzofHLFaUVIGq/oCQIEVHMgBG3erU3
da+Cx/LNx+wc1Jif7kFqViD5DQL1TxcrZYc+6IBUaU3Afj8n8T7hfJNGTLEh0YoV
mLx9rRYfvbei9vJl4hWk0xNaGS1i0y8MPEjRLD0KQLRxR+5khcn4S7UmnFKafTxP
a9tLPPeb95y+O6zMJ9z1BUjy2opDXRIqGDhleKU+rynjFAy+OtObTIXqX7s+yOuA
RJh0qJQQXJGDQ0TMzksr1a9KbOjqaJYNAu6wjCGw4QLrT7n1o1tS/9xNPU9Pz2U=
=6mNI
-END PGP SIGNATURE-



[Neo] Truly Ergonomic Hack - endlich keine Registry Änderungen mehr unter Windows

2013-02-11 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Hallo an alle TECK Benutzer,

Ich habe gestern mein Truly Ergonomic neu geflasht, so dass ich es jetzt ohne 
jede
Registry-Änderung mit Neo-Vars unter Windows benutzen kann.

Alle nötigen Hinweise und Ressourcen für den Hack findet man in diesem Thread:
http://geekhack.org/index.php?topic=38943.0

Ich habe dafür die Updateversion für 109 von TrulyErgonomic benutzt, werde aber 
die 209
Version demnächst auch noch ausprobieren.

Es ist eher eine Denksportaufgabe und erfordert sehr sorgfältiges Editieren, 
aber bis auf
eine Kleinigkeit funktioniert es jetzt perfekt. Möglich wurde das durch die
Veröffentlichung eines Firmwareupdates von Truly Ergonomic und den cleveren 
Leuten von
Geekhack. Aber Vorsicht, sehr sorgfältig arbeiten, man kann sich das Board auch 
abschießen
dabei!

Grüße, Wolf
-- 
Eine zeitgemäße ergonomische Tastaturbelegung?
AdNW - »Aus der Neo-Welt« - http://www.adnw.de

KUÜ.Ä VGCLJF
HIEAO DTRNSß
XYÖ,Q BPWMZ




Re: [Neo] Neo mit qwertz

2013-02-08 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 08.02.2013 17:28, schrieb Jakob Hetzelein:

Hallo Jakob,

 Natuerlich tut sich da momentan wenig, aber das liegt hauptsaechlich daran, 
 dass einige
 Leute erade Langzeittests durchfuehren, um herauszufinden, ob Layouts, die mit
 evolutionsbasierten (das richtige Wort faellt mir gerade nicht ein) 
 Programmen erstellt
 wurden, eben wirklich Nutzerfreundlich sind oder nicht.

Die von dir zitierten Seiten sind mir bekannt. Die eine hat sich schon lange 
nicht mehr
bewegt, geschweige denn, dass man irgendwas weiteres dazu erfahren hätte. Die 
Roadmap
wurde upgedated nachdem immer wieder mal jemand nachgefragt hatte was denn mit 
Neo 3 wäre
und es dann immer nur, wenn überhaupt, beschwichtigende Standardantworten 
kamen. Nach
Aktivität sieht das nicht aus.
 
 Dass das nun natuerlich nicht die Mehrheit der Neo-Schreibenden ausmacht, ist 
 klar.
 Zumindest aber halte ich den Elitismus-Vorwurf fuer nicht haltbar...

Was ist das, wenn die angeblich noch aktiven Entwickler und die angeblich 
aktiven
Langzeittester seit sehr langer Zeit nichts mehr auf dieser Liste von sich 
gegeben haben,
keine Aktivitäten, keine Pläne, keine wie auch immer gearteten 
Zwischenergebnisse oder
Erkenntnisse? Man weiß nicht mal wie lange die Langzeittest dauern könnten in 
den
heimeligen Tiefen des Neo-Chats.
Transparenz würde das ganze deutlich beflügeln und vielleicht auch anderen die 
Chance
geben mitzudiskutieren, aber von Transparenz scheint die Entwicklerelite nichts 
zu halten,
so sie denn existiert und noch am Leben ist. Vielleicht ist das auch alles eine 
Legende,
wer weiß das schon? (und nein danke, ich möchte nicht zum Neo-Chat eingeladen 
werden)

Ich lese hier noch immer mit und melde mich manchmal (auch als polemischer 
Provokateur) zu
Wort, weil mir durchaus etwas daran liegt was in der Tastaturentwicklung 
passiert, ich
sehe die Gefahr, dass Neo irgendwann ins Vollkoma fällt. Wär schade drum. Und 
ich glaube
nicht, dass es auf die Dauer ausreicht, dass man es in die Linux Distributionen 
geschafft
hat (das Standard Schlagetot Argument schlechthin). Das ist das 
Bequemlichkeitsargument
einer klar definierten Elite. (Ach seht doch mal wie toll wir es hier haben, 
uns geht’s ja
so richtig gut mit Neo)

Gruß, Wolf


-- 
Eine zeitgemäße ergonomische Tastaturbelegung?
AdNW - »Aus der Neo-Welt« - http://www.adnw.de

KUÜ.Ä VGCLJF
HIEAO DTRNSß
XYÖ,Q BPWMZ



Re: [Neo] Neo mit qwertz

2013-02-08 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 08.02.2013 18:47, schrieb Matthias Wächter:

Hallo Matthias,

 Kleiner Hinweis noch: Die mit M3+F12 umschaltbaren NordTast-Varianten 
 (NordTast, AdNW und
 DIEgO) lassen sich mittlerweile durch Drücken von M4+F12 speichern, d.h. man 
 muss nicht
 mehr in der .INI-Datei manuell herumferkeln, um beim Start von neo20.exe 
 automatisch den
 richtigen Modus zu haben. Bei der QWERTZ-Variante habe ich das bislang noch 
 nicht
 umgesetzt. Besteht Bedarf?

Ja, mach das mal, irgendwer will’s bestimmt haben, dann muss man nicht ewig das
Ini-Dateien Zeug wieder erklären

Gruß, Wolf


-- 
Eine zeitgemäße ergonomische Tastaturbelegung?
AdNW - »Aus der Neo-Welt« - http://www.adnw.de

KUÜ.Ä VGCLJF
HIEAO DTRNSß
XYÖ,Q BPWMZ



Re: [Neo] Eigenbau-Tastaturen

2012-05-23 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 26.04.2012 15:57, schrieb urac:

 Ich will auch seit Jahren endlich mal meinen eigenen Entwurf vorstellen, aber
 existiert leider immer noch nicht, weil ich nicht dazukomme.
 Inzwischen ist aber wieder etwas Bewegung im Projekt und imp ist dabei 
 Prototypen zu
 entwickeln, die zumindest auf meinem Entwurf basieren.
 Meine Überlegungen zum Tastaturentwurf habe ich hier zusammengefasst:
 https://docs.google.com/document/d/1TQ_BZYoZRW-ZFIaiolPAr9yNul6SBKypeA4ataw5Tz4/edit
 Herausgekommen ist ein recht radikaler Entwurf. Ich hoffe im Laufe dieses 
 Jahres
 endlich auch Bilder zeigen zu können. Ich freue mich allerdings auch jetzt 
 schon über
 (konstruktive) Anmerkungen.

 hallo Jurek,

Ich bin erst jetzt dazu gekommen deinen Entwurf genauer zu studieren und es 
gefällt
mir in seiner Reduktion sehr gut, mehr muss auf einer Tastatur gar nicht sein.

Das einzige Problem das ich damit habe ist die Behandlung der Umlaute, sie sind 
im
Deutschen einfach zu häufig und tauchen zu regelmäßig auf als dass man sie 
wirklich
über die Diakritika-Taste betätigen sollte. Ich denke, es würde den Schreibfluss
einfach allzu sehr stören. Das ist jetzt allerdings auch vielleicht meiner 
begrenzten
Vorstellungskraft geschuldet, es käme natürlich auf ein Ausprobieren an, an sich
finde ich die Idee ja sehr gut.
Etwas inkonsequent ist es in diesem Kontext, das ß als eigenständige Taste zu
behalten. Es ist mittlerweile doch deutlich seltener geworden und könnte dann 
auch
über die Diakritika-Taste betätigt werden. Vielleicht wäre die Position auch als
zweite Diakritika-Taste geeignet, um sie auch beidseitig zur Verfügung zu haben.

Auf jeden Fall ein höchst interessantes Konzept, falls es mal zu einem 
Prototypen
kommen sollte würde ich das auch gerne mal testen wollen.

Gruß Wolf



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Eigenbau-Tastaturen

2012-05-23 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 23.05.2012 21:42, schrieb wettstein...@solnet.ch:
 Die Frage die sich mir stellt ist eher, wie die Umsetzung der 
 Diakritika-Taste
 erfolgen soll, ich bin keine Programmierer und ich könnte jetzt auch nicht 
 so ohne
 weiteres den von mir benutzten Neo-Vars unter Windows entsprechend 
 umgestalten. Das
 ist noch ein großes Fragezeichen für mich.
 
 Wenn du bereit wärst, die Diakritika-Taste vor dem Basiszeichen zu
 tippen (also q als ⸮k), dann kann man das unter X einfach mit Compose
 machen.  Ich habe etwas ähnliches, die «Tote-q-Tastatur», eine Weile
 benutzt:
 
   https://lists.neo-layout.org/pipermail/diskussion/2010-February/015959.html

Interessant, die Idee ist also nicht neu und schon lange durchdacht. Prima!
Nein, es wäre ohne weiteres möglich das q zuerst zu drücken, es wäre sogar noch
eleganter, es lieqse sich einfacher umsetzen, (Ich denke auch in Windows) und es
lässt sich auch eleganter schreiben, die Umsetzung müsste dann aber auch im 
Sinne des
Optimierers (hoffe ich, möglichst in der gleichen Zeile) etwas anders aussehen, 
also:

ß = ⸮s  ’ = ⸮S
q = ⸮w  Q = ⸮W
x = ⸮v  X = ⸮V

ich glaube nach etwas rumprobieren, das ist ganz brauchbar. Vielleicht treffe 
ich
dann auch mal langsam die so seltene Q-Taste besser.

Gruqs, Wolf




Re: [Neo] Truly im Raum Düsseldorf?

2012-03-14 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 14.03.2012 00:49, schrieb Daniel Horz:

 sitzt zufällig jemand von Euch mit einer Truly im Raum Düsseldorf, auf
 der man mal testschreiben könnte? Am besten noch eine mit braunen
 Switches ;)

Ich könnte 82 km anbieten, ca. eine Autostunde

Wolf



Re: [Neo] [ticket] #303: wie AdNW üben neo2.ini aktivieren?

2012-03-08 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 08.03.2012 17:07, schrieb Neo-Layout:
 #303: wie AdNW üben neo2.ini aktivieren?
 +---
  Reporter:  Paul|   Owner: 
  Type:  Verbesserung|  Status:  new
  Priority:  normal  |   Milestone:  Neo Version 2.0
 Component:  Treiber: Windows – AHK  | Version:  2.0 Final  
  Keywords:  |  
 +---
  Salu,
  ich nutze AdNW mit der neo20.exe und würde gerne, dass AdNW bei
  Programmstart läuft (''vgl. : Soll der Lang-s-Modus beim Programmstart
  bereits aktiviert sein? LangSTastatur=0'').
 
  Nur hab ich keinen Schimmer ob, und wenn ja, welchen Befehl ich in die ini
  schreiben soll (etwa: useAdNW).
  In neo2.ini hab ich bis jetzt lediglich den Befehl: [Global]NumLockOff=1,
  was auch (nachdem ich wegen des numlocks am verzweifeln war) super
  funktioniert.
 
  Ich habe einfach mal useAdNW bzw. adNW in der dritten Befehlszeile (nach
  dem o.g.) ausprobiert, aber kam zu keinem Ergebnis.
 
  Ich hoffe das ist so einfach möglich, da das zweifache F12-tippen nach
  jedem Systemstart etwas nervt :)
 

isNordtast=2

sollte es tun

Wolf



Re: [Neo] Fwd: 3.Ebene bei QWERTZ Layout

2012-02-09 Diskussionsfäden Wolf Belschner

 Ist es möglich dies unter Windows mit dem Programm ''neo20.exe zu
 erreichen.
 Falls nicht, was wären Alternativorschläge um das gewünschte
 Verhalten zu ereichen.

einfach Mod 3 + F6 drücken, und los gehts!

Wolf





signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] #292: Win7 64bit kompiliertes AHK-Skript: Shift-7 kein Euro-Symbol

2012-02-06 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 06.02.2012 12:03, schrieb Neo-Layout:
 #292: Win7 64bit kompiliertes AHK-Skript: Shift-7 kein Euro-Symbol
 +---
  Reporter:  stefan@…|   Owner:  mœsi   
  Type:  Fehler/Defekt   |  Status:  new
  Priority:  normal  |   Milestone:  Neo Version 2.0
 Component:  Treiber: Windows – AHK  | Version:  2.0 Final  
  Keywords:  |  
 +---
 
 Comment(by mœsi):
 
  Wolf, kannst du bitte ausführen, welche Traytips dir abgehen? Bei mir
  funktioniert alles einwandfrei, auch compiliert.

Na es erscheinen jetzt gar keine mehr bei mir. Sonst sind die immer mit viel 
Verspätung
gekommen, wenn ich zum Beispiel mit M3+F12 das Layout gewechselt habe, jetzt 
passiert da
nichts mehr. Das kann aber auch an meinem WinK2 liegen, die Traytips waren 
zuvor auch
schon sehr langsam und kamen immer mit beträchtlicher Verzögerung und ich kann 
auch gut
darauf verzichten, es war mir nur aufgefallen.
Ich habe auch nochmal überprüft, ob ich das in Neo20-all.ahk vielleicht 
abgestellt hatte,
aber da ist alles ok, wenn ich es mit dem alten AHK kompiliere dann erscheinen 
sie wieder,
allerdings sind die Umlaute dann seltsam (ist klar warum)
 
  Ich kann hier die Ebene 2 auf den Zahlentasten eingeben: °§ℓ»«$€„“”—,
  Ebene 3 ¹²³›‹¢¥‚‘’, Ebene 4 klappt auch, inklusive Navigation und NumKeys.

Ich hab auch alles soweit durchgetestet und kann keine weiteren Probleme 
finden, alles
funktioniert wie es soll. (wenn ich es mit dem alten AHK kompiliere übrigens 
auch)

  Win7/64 hier, der aktuelle AHK_L ist allerdings als 32-Bit-Version
  installiert, da ich mit dem Compiler allgemein verwendbare EXEs erstellen
  will. Soll ich die 64-Bit-Installation vom AHK ausprobieren?
 

Tja, wenn das dann auf 32bit Systemen auch noch laufen will..

Gruß, Wolf



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] [Truly Ergonomic] Erfahrungswerte für Kaufentscheidung gesucht

2012-01-12 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 06.01.2012 12:17, schrieb Martin Engel:


 ich habe eine Frage an die Truly—Ergonomic–Besitzer:
 Wie ist euer Eindruck von der Truly? Lohnt sich der Kauf? Die Mod–Tasten sind 
 anscheinend schlechter erreichbar, habe ich so aus den letzten Mails 
 herausgehört. Und dass man sich eine internationale holen soll. Was gibt es 
 für negative bzw. positive Punkte?
 

Erfahrungsbericht TECK:

1. Die Anordnung der Tasten in geraden Reihen ist großartig, wenn man
sich daran gewöhnt hat erscheint tatsächlich die versetzte Anordnung der
Tasten unverständlich. (ein Relikt aus den Urzeiten der Schreibmaschine)
Die Wege der Finger werden kürzer und kompakter, wesentlich mehr Tasten
geraten in erreichbare Nähe ohne übermäßige Streckbewegungen, auch die
Tasten auf der Zahlenreihe werden zu „bequemen“ Tasten. Es braucht
allerdings ein bisschen Umgewöhnung, manchmal greife ich noch aus
Gewohnheit zu weit.

2. Dass in meinem Layout das ß auf die linke Seite gewandert ist ist
nicht schlimm. Ich habe auch mit einem Mapping experimentiert das das
Layout wieder richtig legt (kleiner Finger rechts außen) was aber keine
echte Verbesserung bringt. Bei Neo2 - y nach links stelle ich mir das
allerdings gravierender vor. Was mich noch etwas nervt ist, dass damit
auch der Punkt vom Zahlenblock in Mod4 nach links oben wandert, aber das
ist eher eine Kleinigkeit die ich eventuell noch durch Umprogrammieren
in NeoVars beseitigen will.

3. Man sollte sich im Klaren darüber sein, dass das TECK nicht
eigentlich als Daumentasten-Keyboard konzipiert ist, auch wenn natürlich
die meisten Neo-Nutzer genau darauf spekuliert haben und die
Tastenanordnung dies (mit Limitierungen) zulässt. Wäre das TECK als
Daumen-Keyboard konzipiert müssten eigentlich die entsprechenden Tasten
noch etwas günstiger liegen. Wie aber aus den bereits veröffentlichten
Beispielen zu ersehen, gibt es schon ein paar brauchbare Lösungen. Ich
benutze mein TECK vorwiegend zum schnellen Schreiben von Fließtexten und
habe mir nach einigem Experimentieren letztlich die Shift-Taste in die
Mitte gelegt, was sehr angenehm ist, das Tippen wird dadurch sehr
zentriert und ruhig, und sehr symmetrisch. Die Streckbewegung des
kleinen Fingers nach außen unten beim normalen Keyboard habe ich schon
immer als nicht ideal empfunden mit Shift als Daumentaste in der Mitte
ist es wesentlich einfacher und angenehmer, ich habe es mir in sehr
kurzer Zeit angewöhnt. Wenn ich es mir jetzt auch noch angewöhnen kann,
die linke Space-Taste öfter zu benutzen wäre das ideal für den
Schreibfluss. Die mittlere Taste liegt aber wie oben gesagt nicht ganz
ideal als Shift-Taste, sie müsste tiefer sitzen, deswegen habe ich mich
zur Selbstbau-Lösung entschlossen und sie nach unter verlängert, was
seinen Zweck auch wirklich sehr gut erfüllt. ¹

4. Die Mod4 Tasten links und rechts neben Space, ebenfall mit den Daumen
zu bedienen liegen da sehr gut, ebenso wie die Mod3 Tasten auf der
Grundlinie links und rechts, damit lässt sich das gesamte Layout und
alle Ebenen sehr gut bedienen.

5. Das TECK ist sauber verarbeitet ,leichtgängig und präzise, wenn man
zunächst wie gewohnt auf die Tasten haut wird man es als relativ laut
empfinden, ich musste mir nach meinem alten Keyboard erst mal eine etwas
leichtere Gangart angewöhnen.

Fazit: Eine sehr gute industrielle Lösung für ein ergonomisches
Keyboard, ein Kompromiss zwischen allgemeiner Verkaufbarkeit und
individueller Anpassbarkeit, auf jeden Fall ein Schritt in die richtige
Richtung. Für Leute die wissen was sie wollen und nicht angewiesen sind,
auf vielen verschiedenen Rechnern zu arbeiten. Eine weitere Verbesserung
wird zumindest sein, wenn, wie angekündigt auch eine hardwareseitige
Umprogrammierung möglich wird, dann kann man auch sein Keyboard
mitnehmen und überall verwenden. Der Preis ist allerdings deftig.

Vielleicht kommt ja Truly Ergonomic auch noch mal auf die Idee eine
echte Variante für die Freunde von Daumentasten zu entwickeln. ;)

Gruß,
Wolf

¹
http://wiki.neo-layout.org/attachment/wiki/Hardwareentwicklung/Truly/TECK_010_wolf.png



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Treiber für Truly Ergonomic

2012-01-11 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 09.01.2012 20:58, schrieb Ulrich Bär:

 laut webseite soll:
 The Truly Ergonomic Keyboard PCB is designed using the MEGAWIN MG84FL54BD MCU.
 http://www.megawin.com.tw/megawin_EN/ProductShow.asp?ID=175
 programierbar sein.
 
 hat sich da schon einer rangewagt?

Also wenn ich das richtig verstehe bietet der Hersteller des Controllers
Megawin einen Developer-Kit an, um dann die entsprechende Software zu
programmieren. Truly Ergonomic will sich darum kümmern, sie
entschuldigen sich aber, dass sie bisher noch mit der Entwicklung der
Hardware beschäftigt waren und versprechen, die Software dafür
baldmöglichst nachzuliefern.

http://www.trulyergonomic.com/faq.html#Application

Gruß,

Wolf



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Truly Ergononmic Config

2012-01-02 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Hallo an alle  ein gutes neues Jahr,

Das ist die jetzt die neunte (Florian hatte schon recht) und vorläufig
auch letzte Version der TE-Konfiguration, die für mich recht perfekt
funktioniert (siehe Anhang):

• Shift auf der nach unten verlängerten mittleren Taste.
• links und rechts davon Space.
• ebenfalls für den Daumen leicht erreichbar M4 links und rechts
• unten, noch mit dem Daumen erreichbar die selteneren Tab und Insert.
• M3 ist auf die  Shift-Tasten nach außen gewandert.
• Shift-links liegt über M3 und fungiert nur noch als Caps-Lock.

Die  Ebenen 5 und 6 lassen sich damit auch gut bedienen, die übrigen
Tasten lassen sich noch bei Bedarf verändern, aber vorerst kann ich
damit sehr gut arbeiten. Die Shift-Taste in der Mitte sorgt für extreme
Laufruhe beim Tippen und ein Gefühl der Symmetrie. (wenn man Shift und
Space vertauscht gibt es große Probleme, solange man es nicht gewohnt
ist, die Space-Taste alternierend zu betätigen). Die linke Space-Taste
habe ich behalten, sie kommt manchmal sehr passend.

Da die Truly Ergonomic eine recht präzise Handhaltung erzwingt habe ich
die zentrale Shift-Taste mittels Basteln (ein passendes Plastikteil
zurechtfeilen und aufkleben) nach unten verlängert um sie ohne
Streckbewegung des Daumens bequem erreichen zu können. Funktioniert ganz
prima.

Grüße
Wolf
attachment: TEtweak09.jpg

signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Truly Ergononmic Config

2011-12-21 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 21.12.2011 11:11, schrieb Florian Janßen:

 Das dachte ich auch als ich meine Tastatur gebaut habe. Seit dem habe
 ich knapp 10 Belegungen (Modifier/Funktionstasten) hin und her
 ausprobiert. Effchen war dabei einen große Hilfe. Und ich kann noch
 nicht sagen, ob das die endgültige Belegung sein wird.

Dass es die endgültige Belegung noch nicht ist sehe ich auch so, aber
das kommt dann erst mit dem weiteren Gebrauch. Vorläufig funktioniert's.
Die TE ist eben kein Custom-Bau sie ist eben ein Kompromiss zwischen
allgemeinen Verkaufbarkeit und ergonomischem Anspruch, da wird man
wahrscheinlich nicht allzuvielen Leuten mit Optimierung auf Daumentasten
eine Freude machen.
 
 Bei deiner Belegung sehe ich folgende Punkte, die mich etwas stören würden:
 • 6-0 sind um einen Finger verschoben

Das seh ich noch nicht als Problem

 • M3 unter dem Mittelfinger geht vielleicht gerade noch so, aber …

Das geht für mich sehr gut.

 • M4 finde ich viel zu schlecht erreichbar

zugegeben, das ist noch nicht optimal, vielleicht werde ich doch die
linke Space-Taste mit M4 belegen.

 • Da du Windows verwendest, finde ich auch die Win-Taste zu schlecht
 erreichbar (vor allem da sie ja fast immer mit einer anderen Taste
 gebraucht wird)

Das ist auch eher eine Notlösung, weil die Taste übrig war, ehrlich
gesagt verwende ich die Win-Taste so gut wie nie.

Wir werden doch noch mal eine Neo-Tastatur entwickeln müssen. ;)

Gruß, Wolf





signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Truly Ergononmic Config

2011-12-21 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 21.12.2011 16:22, schrieb Andreas Köpf:


 Wenn ich das richtig sehe, dann wird die CAPS Funktion unter Windows
 durch die AHK Erweiterung erledigt, oder? Dann könnte ich vielleicht
 durch eine Änderung dort im Script doch noch CAPS adden.

Weiß ich nicht. Wenn ich das richtig verstehe braucht man auch im Skript
jeweils den Code für die linke und rechte Taste zusammen, ich habs
ausprobiert: als ich zweimal die gleiche Taste gemappt habe, funktierte
es nicht.

 Danke für den Tipp! Bzgl. Truly bin ich auch optimistisch. Immerhin gibt
 es auf der Rückseite ja schon den entsprechenden Dip-Switch, der die
 Programmierung freigibt.

Es gibt auch einen DK des Chipherstellers es muss nur noch jemand die
Software schreiben. Im Handbuch unter Punkt 9 wird das auch so angekündigt.

 Ich bin übrigens mit Shift auf linkem Daumen wirklich zufrieden:
 Lediglich die untere Reihe ÜÖÄPZ ist etwas unangenehm .. aber
 durchauch noch erträglich und aufgrund der Häufigkeit dieser Tasten für
 mich kein Problem. Jedenfalls ist Neo + TE + Daumentasten-Mapping es so
 die angenehmste und funktionalste Tastatur und Belegung mit der ich bis
 jetzt gearbeitet habe!

Das wär mir zuwenig, ich finde die Shift-Tasten da wo sind auch erstmal
sehr schön, ansonsten geb ich dir vollkommen recht. (Außer dass ich mit
AdNW tippe ;) )

Wolf


-- 
Those who were seen dancing were thought to be insane
by those who could not hear the music...



Re: [Neo] Aufkleber -- Tipps?

2011-12-20 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 20.12.2011 11:37, schrieb Erik Streb del Toro:
 Wie? Du hast die Truly Ergonomic schon? Wieso wir anderen nicht? Hast Du
 die auch mit uns in der Sammelbestellung bestellt?

Ich hab meine schon seit dem 16.12, allerdings nicht per Sammelbestellung.

Dummerweise gibt es nichts weiter als das Keyboard, kein Manual und
keine Software zum umprogrammieren wie versprochen. Habe deswegen schon
an TE gemailt und warte auf Antwort.

Ich habe mir das Ganze mittlerweile provisorisch mit Keytweak so
eingerichtet, dass es mit NeoVars so funktioniert wie ich mir das
vorstelle, die restlichen Tasten, nun gut, da muss man dann noch auf die
Lösung von TE warten.

Aber es ist schon geil damit zu tippen.

Wolf




Re: [Neo] Truly Ergonomic Manual (was-Re: Aufkleber -- Tipps?)

2011-12-20 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 20.12.2011 14:03, schrieb Andreas Köpf:
 Hi Wolf,
 
 Ich habe mir das Ganze mittlerweile provisorisch mit Keytweak so
 eingerichtet, 

Sharpkey ist besser, das hat alle Codes, damit geht alles (zumindest für
Windows)

 Könntest Du bitte kurz berichten, wie deine Belegung nun insgesamt
 aussieht? Leider ist die Auslieferungskonfiguration vom Truly nicht
 optimal mit Neo zu verwenden, da es nur eine einzelne Mod3 Taste gibt,
 die links oben liegt und dort zusammen mit der umgezogenen J bzw. ;
 Taste sitzt.

Das Grundgerüst steht und so siehts aus (siehe Anhang) Die Shifttasten
bleiben wo sie sind, die Spacetasten auch und Mod 3  4 kommen auf die
Daumen.

Z und ß habe ich im Neovars vertauscht, das ß da oben links geht gut
(AdNW) die roten Fragezeichen erledige ich dann später.

Viel Spaß beim Weihnachtsbasteln

Wolf
attachment: TEtweaks.png

Re: [Neo] Truly Ergonomic Manual (was-Re: Aufkleber -- Tipps?)

2011-12-20 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Hier noch meine bisherigen Änderungen in Sharpkey, falls das weiterhilft.

Wolf
attachment: sharpkeys001.jpg

Re: [Neo] Trulyergonomic (Was: Grundlinie)

2011-10-26 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 25.10.2011 18:21, schrieb Marco Antoni:
 Hallo Sigfried, hallo Liste,
 
 einige Neolinge (darunter ich) haben über urac im Oktober letzten Jahres
 eine Sammelbestellung aufgegeben und erhalten seit November danach den
 monatlichen Newsletter von ihm weitergeleitet.
 Bis heute haben wir leider keine Hardware gesehen, sind nur immer wieder
 weitervertröstet worden.
 Laut Webseite soll es aber bald soweit sein:
 http://www.trulyergonomic.com/faq.html#Delivery ; insbesondere sollen ab
 Ende Oktober normale Bestellungen möglich sein.
 Pre-orders scheinen auf den ersten Blick nicht mehr angeboten zu werden –
 scheint, als tut sich wirklich was :-)
 Auf jeden Fall drücke ich uns allen die Daumen – falls noch jemand einen
 Grund dafür sucht: ich möchte im nächsten Semester meine Diplomarbeit
 schreiben und hätte die Tastatur gerne bis dahin …

Dazu der Newsletter von heute morgen:

“Manufacturing
We are pleased to announce that we have fixed all Truly Ergonomic
Keyboard manufacturing issues, and are preparing the remaining
components for all pre-ordered Truly Ergonomic Keyboards. The component
manufacturing is scheduled to be finalized by the first week of November.
Your Truly Ergonomic Keyboard is scheduled to be assembled in accordance
with your specifications during the third week of November.

Shipping
The original plan was to transport all pre-ordered Truly Ergonomic
Keyboards from the manufacturer facility to our warehouse in Vancouver
by cargo ship. As this usually takes between 3 to 5 weeks, we have
decided to transport them by Air, at our expense, reducing the transport
time to only 3 to 5 days. They should arrive to our warehouse during the
fourth week of November, allowing us to deliver your Truly Ergonomic
Keyboard is following soon after.

Delivery Address
We will send you an additional email during the second week of November
to verify your delivery address information.

We thank you very much for your on-going support during the
manufacturing phase.

Regards,
The Truly Ergonomic team”

Vielleicht klappt`s ja noch vor Weihnachten ;)

Wolf




Re: [Neo] Neo Vars und Eurozeichen

2011-10-22 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 21.10.2011 15:30, schrieb Florian Janßen:

 Dein Mailclient versucht zu raten (und liegt zufällig richtig). Ich habe
 meinem TB das verboten und es wird das 0080-Ersatzzeichen dargestellt.
 
 Es wird für das €-Zeichen in der mit UTF8 kodierten Mail die
 ANSI-Kodierung eingefügt.
 
 Ich tippe auf die falsche AHK_L-Version (IIRC braucht man für den
 Neo-Vars mittlerweile die Unicode-Version, vor ein paar Wochen noch die
 ANSI-Variante)

Ich bin gerade dabei die AHK-L Version zu testen und die funktioniert
auch alles ganz prima, bis auf eben das € Zeichen (Das ist hier mit der
alten Version geschrieben)

Ich habe jetzt auch noch mal alle Einstellungen überprüft und es ist
eigentlich alles ok, ich schätze mal dass es an meinem uralt WinK2
System liegt, dass halt genau mit diesem Zeichen ein Problem hat. Also
es ist wohl wie Arno sagt ein Kodierungsproblem, nur kann ich das in
WinK2 wohl so nicht lösen

Danke für die Bemühungen

Gruß, Wolf







signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Neo Vars und Eurozeichen

2011-10-22 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 22.10.2011 12:27, schrieb Matthias Wächter:

 Hast Du AHK-L auch wirklich im Unicode-Modus installiert und nicht im
 ANSI-Modus? Letzteren habe ich nämlich nicht getestet, und so könnte das
 der Grund sein.

Nein, war schon alles korrekt, habe mir auch meine eigene Version
kompiliert, das Verhalten ist gleich, sowohl die version 2409 von der
Neo Seite als auch meine selbstkompilierte, das € -Euro Zeichen will
nicht, sonst funktioniert alles wie es soll

Gruß, Wolf.






Re: [Neo] Neo Vars und Eurozeichen

2011-10-22 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 22.10.2011 12:27, schrieb Matthias Wächter:

 
 Hast Du AHK-L auch wirklich im Unicode-Modus installiert und nicht im
 ANSI-Modus? Letzteren habe ich nämlich nicht getestet, und so könnte das
 der Grund sein.

 Wer weiß, vielleicht löst sich das Euro-Problem ja auf andere Weise …
 /sarcasm

übrigens kann man die Neue Version auch mit dem alten AHK problemlos
kompilieren, dann funktioniert sogar alles wieder, ich habs grade mal
ausprobiert, auch griechische Buchstaben wandern mit und alles ist wie
es sein soll.

Wolf




Re: [Neo] Neo Vars und Eurozeichen

2011-10-21 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 21.10.2011 14:12, schrieb Pascal Hauck:
 Am Donnerstag, 20. Oktober 2011, 10:39:55 schrieb Wolf Belschner:
 es kommt immer nur sowas wie €.

 Woran könnte das liegen?
 
 Es liegt entweder daran, dass du einen schlechten Witz gemacht hast, denn bei 
 mir wird das Zeichen korrekt angezeigt. Oder es liegt daran, dass du eine 
 Schriftart benutzt, die das Eurozeichen nicht darstellen kann – hast du 
 eventuell die Standardschriftart mal auf eine „schönere“ geändert?
 

Nein, kein Witz, ich sehe dass es im obigen Zitat richtig dargestellt
wird, aber auf meinen Rechnern nicht, zumindest nicht auf dem Bildschirm
(mit drucken hab ichs noch nicht probiert)

Die Bildschirmtastur von Neo-Vars zeigt es auch richtig an

Die Einstellungen meiner Rechner hab ich auch nicht geändert.

€€€ das sind jetzt bei mir drei Vierecke mit 00 80 drin und keine
Eurozeichen, das verhalten ist aber in allen möglichen Editoren gleich,
entweder ein Fragezeichen, besagtes Viereck oder auch gar nichts.

Als Schrift habe ich Dejavu sans und damit auch noch nie Probleme gehabt.


Der alte Treiber (NeoVars Ansi) funktioniert dagegen problemlos.

Gruß, Wolf





[Neo] Neo Vars und Eurozeichen

2011-10-20 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Hallo,

Ich habe mit der neuen Neo-Vars Version mit AHK-L das Problem, dass das
Euro-Zeichen auf Shift 7 nicht mehr funktioniert auf meinen beiden
Rechnern (WinK2 bzw XP) es kommt immer nur sowas wie €.

Woran könnte das liegen?

Gruß.

Wolf





Re: [Neo] Modifierpositionen

2011-08-05 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 05.08.2011 10:05, schrieb Andreas Köpf:

 Daumentasten sind mit geeigneten Hardware, wie z.B. die Maltron, Kinesis
 Advantage oder TrulyErgonomic definitiv eine super Sache, da man die
 gesamten 8 Nicht-Daumen-Finger für das Drücken von Tasten aus der
 Grundstellung zur Verfügung hat. Bei dem Thema enden leider die
 Möglichkeiten für bessere Ergonomie auf Softwarebasis zu sorgen.

Erstens: Wir müssen leider momentan von den erhältlichen
Standardtastaturen ausgehen und dafür muss eine Lösung angeboten werden,
alles andere macht vorerst keinen Sinn. Die einzig wirklich sinnvolle
Modifikation wäre die Position von M3r die wirklich nicht gut platziert
ist. eine Taste nach links ist vielleicht nicht so schlecht, Shift würde
ich da wo es ist erst mal lassen, die meisten Tipper sind daran gewöhnt.
(Obwohl: der Vorschlag, die Leertaste zu Shift zu machen, und qwertz v
zur Leertaste hat auch was für sich)

Zweitens: Wenn schon mal eine Tastatur wie die Truly Ergonomic
erhältlich ist könnte man dann dafür auch eine maßgeschneiderte Lösung
anbieten, und da werden immerhin schon drei Daumentasten angeboten,
welch luxuriöser Fortschritt!
Die würde ich mit Leertaste, shift und M3 belegen, damit hätte man dann
zumindest das normale Texte tippen abgedeckt. M4 könnte dann an die
bisherige Shift position wandern, und damit sollte man dann erst mal
auch auskommen können solange keine andere Hardware mit noch mehr
Daumentasten zur Verfügung steht.
Für diesen Fall müsste dann auch das Layout und die Fingerverteilung
angepasst werden, da sich dann ja auch die Belastungen der Finger ändern
werden, die kleinen Finger könnten dann mehr Aufgaben übernehmen wenn
sie sich nicht mehr mit Shift beschäftigen müssen. Da es hier ja dann
auch einige TE-Fans gibt wäre das zumindest eine Aufgabe die man sehr
zeitnah angehen könnte.

Drittens: Wie das mit noch mehr Daumentasten ist und wo sie sein müssten
kann man zwar experimentell ausloten, das ist auch dringend angesagt,
aber solange dafür nur Eigenbau Prototypen und keine massentaugliche
Hardware zur Verfügung steht werden das alles nur recht theoretische
Überlegungen bleiben, eine Option für Neo3 ist es wohl noch nicht.
Florian Janßens Eigenbau sieht ja schon sehr vielversprechend aus, aber
ich schätze mal es ist noch ein langer Weg zu einer Serienreife, auch
Truly Ergonomics baut ja schon jahrelang herum.

Gruß, Wolf




signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] [Fwd: AW: Gesprächsanfrage]

2011-08-02 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 02.08.2011 20:35, schrieb Daniel Horz:


 Dadurch wurde die Umstellung in meinen Augen aber eher behindert, als
 ich nach einer knappen Woche einfach ins kalte Wasser gesprungen bin,
 ging die Lerngeschwindigkeit subjektiv sofort rauf. Einen Tipptrainer
 habe ich seitdem maximal noch aus Spaß benutzt.

Tipptrainer bringen meiner Meinung nach nur beim allerersten Mal was,
wenn man mit seinen Fingern noch gar nicht auf einer Tastatur umzugehen
weiß. Schon beim nächsten Layout sollte man dann drauf verzichten, es
geht dann ohne wesentlich schneller.

Wolf



Re: [Neo] Entscheidungen bei neo oder auch Wartung und Entwicklung oder auch Neo3 - auf dem Weg in die Zukunft

2011-07-04 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 03.07.2011 14:29, schrieb Arne Babenhauserheide:


 * Matthias Wächter hat eine Woche lang das Experiment bsie getestet
   und dabei herausgefunden, dass erst für Deutsch optimieren und dann
   das beste für Englisch wählen nicht funktioniert: Wir brauchen einen
   zweisprachigen Korpus, um auch englisch tippen zu können. Eine Woche
   mit einem Experiment zu tippen ist ein riesiger Aufwand, und um so
   viel Zeit zu investieren, muss ich mehrere Wochen am Programmieren
   sitzen. Ohne Matthias hätte es noch sehr lange gebraucht, die Frage
   zu entscheiden.
 
 * effchen testet fast im Wochenrhythmus neue Belegungen und hat
   Unmengen extrem nützliche Informationen aus Praxistests
   beigesteuert. Wie viel Zeit er investiert, wage ich gar nicht
   abzuschätzen. Dagegen bin ich ein Hobbybastler. Wenn einer wirklich
   Ahnung von der intuitiven Seite der Layouteinschätzung hat, dann er.
 
 * Michael Gattinger arbeitet an einem Korpus-Generator in Java, und
   auch Flo und Karl arbeiten am Korpus, der die aktuell wichtigste
   Baustelle ist.
 
 * Pascal hat die Umfrage zu den Kosten der Grundebene gemacht und an
   die Liste geschickt. Deren Ergebnisse sind jetzt die Untergrenze der
   Tastenkosten.
 
 * Viele hier haben Tipptests gemacht, durch die die Parameter besser
   wurden, so dass wir jetzt fast nur noch am Korpus arbeiten müssen.
 
 * Martin Roppelt hat eine Fortschrittsanzeige programmiert
   (--progress), die die Arbeit massiv erleichtert.
 
 * Unzählige andere haben mitdiskutiert und mitoptimiert.
 

Obige Aufzählung ist des erstemal seit langem dass über den Stand der
Entwicklung im Überblick informiert wird und einzelne Diskussionsstränge
in einem Kontext erscheinen. Einige der von dir aufgezählten Dinge waren
mir bisher so nicht bekannt. Auch erwähnst Du  Namen von denen ich hier
noch nie eine Zeile gelesen habe.

 Dass dir nicht gefällt, was ich mache und wie ich arbeite, ist eine Sache. 
 Dass du aber die Leistung 
 all der anderen geringschätzt, ist für mich inakzeptabel. 
 
 Wenn du was machen willst, dann mach es. Aber mecker nicht ewig darüber, was 
 andere machen sollten 
 oder angeblich nicht machen. 

 Deine Mail hätte mich nämlich fast dazu gebracht eine saubere Beschreibung 
 von Verbesserungen und Parametern 
 eben gerade nicht hier an die Liste zu schicken, sondern im IRC zu bleiben, 
 wo Diskussionen wie die hier aus
 irgendeinem Grund deutlich seltener auftauchen. Glücklicherweise haben
mir andere gesagt, dass ich mit dem
 Gefühl nicht alleine dastehe, dass die Mail sich sehr feindlich anfühlt und 
 dass die aggressiv-ironische Art 
 inakzeptabler Stil ist. 

Und genau das ist das Problem, das ich hier versucht habe zu
kritisieren: Spätestens seit dem Nordtast-Debakel findet die Entwicklung
vorwiegend im IRC statt, wovon man sich offenbar einen halbwegs
kritikfreien Raum verspricht der ‚feindliche’ (schon wieder!)
Diskussionen möglichst fernhält.
Solange man nur, wie sorgfältig und interessiert auch immer, auf der
Liste mitliest wird man sich kein Bild davon machen können was wirklich
diskutiert wird. Aus dieser Perspektive erscheint die Neo-Entwicklung
eher wie die Aktivität einer teilweise okkulten Sekte, nicht wie ein
offenes Forum.

Ich habe weder deine Arbeitsweise kritisiert, (die ich übrigens als sehr
akribisch und unbestechlich schätze), noch habe ich die Aktivitäten
aller anderen gering geschätzt (wie sollte ich, wenn sie mir gar nicht
bekannt sind?), was ich kritisiere ist die Intransparenz mit der
gearbeitet wird und die wohl einem etwas seltsamen Freund-Feind-Denken
geschuldet ist.


 Wenn du AdNW dokumentieren willst, dann schreib doch einfach, dass du es tust 
 und mach eine Wikiseite dafür. 
 Neo hat genau dafür ein Wiki, dass du einfach anfangen kannst. 
 
 Wenn du Treiber mit anderen Belegungen willst, dann frag doch einfach hier an 
 der Liste an. Eine einfache 
 frage wie die hier dürfte reichen: „Hat jemand Treiber für GNU/Linux mit AdNW 
 auf der Grundebene und Neo2 
 auf höheren Ebenen? Könnten wir die als Entwicklerinfo ins Wiki stellen?“
 
 Besser noch: „Können wir den Treiber von Andreas im Wiki verlinken?“ - 
 Hinweis: Ist er schon. Genauso wie auch 
 der Optimierer von Andreas. Und ich weiß das so genau, weil ich den Link auf 
 Andreas’ Seite gesetzt habe. 
 Es fehlt nur noch gründlichere Dokumentation. 
 
 Wir haben dafür die Neo3-Seite im Wiki, da würde sowas perfekt hinpassen. Die 
 Seite braucht eh eine 
 Überarbeitung, und ich denke Erfahrungen aus den Tests von Nordtast und AdNW 
 würden sich da gut machen. 
 
 → https://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo3

Das könnte ich natürlich alles tun. Ich werde aber vorerst besser
weitere Beiträge unterlassen bis ich mich als nur-Listen-Leser besser
informiert fühle und bis ich mir einen hier akzeptablen ironie- und
kritikfreien nicht-aggressiven Stil zugelegt habe. ;)

Bis dann
Liebe Grüße

Wolf





signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Entscheidungen bei neo oder auch Wartung und Entwicklung oder auch Neo3 - auf dem Weg in die Zukunft

2011-07-01 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 29.06.2011 21:42, schrieb Christian Kluge:

 Wenn du wissen willst, was im IRC in #neo passiert, dann kannst du ja
 auch den Webchat benutzen¹. Habe aber Verständnis, dass du keine Logs
 findest, #neo ist der Teeklatsch der Neolinge, und da wird noch vieles
 diskutiert, was nicht direkt mit der Entwicklung von Tastaturlayouts zu
 tun hat.  Du musst schon selbst da sein, was jetzt wirklich nicht so
 schwer ist ;-) und wenn man du verpasst hast, kannst du ja nachfragen.

Danke für die Einladung, ist nett gemeint, ist mir aber zu intim, ich
muss nicht wissen wann wer seine Würstchen holen geht. Es reicht mir zu
wissen, dass es bei Neo eine Informelle Kommunkationsebene gibt.

Sind da immer so dreissig bis fünfzig Teilnehmer unterwegs?

Ich hatte das bisher nie so wirklich wahrgenommen oder mich dafür
interessiert aber immer vermutet. Nichts schlimmes, die Kaffeeküche ist
in jeder Firma wichtig. Wenn sie allerdings zu wichtig und mächtig wird
dann leidet die Firma drunter, ist zumindest meine Erfahrung.

Die informelle Kommunikationebene hat übrigens Auswirkungen auf die
Listendiskussionen: nicht alles läuft über die Liste, Diskussionen auf
der Liste versanden und brechen ab weil das das mittlerweile woanders
geklärt wurde, Diskussionen tauchen immer wieder mit veränderten
Parametern auf, es wurde am Thema gearbeitet, ist aber nicht
nachvollziehbar. Sowas macht sich schon bemerkbar und trägt bei zum
schlechten Auftritt, sorgt für Intransparenz und Langeweile wenn man als
Nur-Listen-Mitleser nicht nachvollziehen kann was wann und wo und warum
passiert. Also bitte nicht beklagen, wenn von aussen nichts mehr
substantielles kommt.

Auch das macht Neo unattraktiv für Aussenstehende und Neueinsteiger, die
nicht zielstrebig in die Kaffeeküche gehen und dort ihren Platz finden.
Nur als Anregung mal drüber nachzudenken.

Gruß

Wolf



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Entscheidungen bei neo oder auch Wartung und Entwicklung oder auch Neo3 - auf dem Weg in die Zukunft

2011-06-30 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 29.06.2011 23:33, schrieb Cornelis:

Hallo Cornelis, Hallo Neo-Liste,

Danke für deine fundierte Antwort auf meine nicht wirklich feindlich
gemeinte Provokation des Neo-hive-minds. Das ist in etwa was ich mir
davon erhofft hatte was bei Neo unglaublich schwer zu kriegen ist: Eine
nüchterne aber nicht unbedingt humorlose Analyse wo man steht, die
zeigt, dass auch Entwicklungen ausserhalb der Neo-Welt bekannt sind und
zur Kenntnis genommen werden und nicht nur überall Feindschaft vermutet
wird.

 Vorweg: Meiner Meinung nach ist deine Analyse der Situation in weiten
 Teilen ja gar nicht so falsch, allerdings würde ich das meiste – vor
 allem im Vergleich zu Nordtast/AdNW – nicht so negativ bewerten. So
 fällt es mir schwer auf die einzelnen Punkte zu antworten, weil man zu
 *vielen* Punkten zumindest *auch* nach dem Schema „Stimmt zwar, aber bei
 Nordtast/AdNW war es auch nicht besser“ antworten könnte. Ich beschränke
 mich mal auf alles andere.

Natürlich war es bei Nordtast/AdNW nicht besser, das habe ich auch nie
behauptet, es war anders, um Bewertungen geht mir dabei gar nicht, es
geht mir eher darum, herauszuarbeiten welche Unterschiede im Environment
welche Prozesse hemmen und fördern können, aber dazu später mehr. Wenn
da der Eindruck einer Bewertung entsteht ist er eher der Überspitzung
geschuldet.

 Nunja, ich behaupte mal Arne würde auch freudig mit anderen
 *konstruktiv* zusammenarbeiten und *sachorientiert* diskutieren, wenn da
 mal mehr Input oder Feedback von „außen“ käme. Momentan kommt da aber
 einfach nichts. Aber schauen wir mal, wer wo maßgeblich beteiligt war:

Ich weiss das, und ich habe mit Arne auch schon längere Zeit im Rahmen
des Nordtast/AdNW Prozesses durchaus fruchtbar für alle Seiten
zusammengearbeitet, das ist dort nachzulesen.
 
 Nordtast: Ulf
 AdNW: Andreas
 Neo2: Viele (welche Namen hier zu nennen sind mag ich nicht entscheiden,
 ich bin auch erst seit Anfang 2009 bei Neo, aber es sind einige)
 Neo3: Arne, … ?
 
 Es mag falsch sein Nordtast und AdNW auf eine Person zu reduzieren, für
 Neo3 gilt aber das selbe.

Falsch und auch richtig. Nordtast und AdNW sind bestimmt an jeweils
einer Person festzumachen, auch wenn da viel Input von allen Seiten
zusammenfliesst, der Optimierer von Andreas bezieht sich zum Beispiel
explizit auf den Input von Ulf. Da sich Arne als treibende Kraft bei Neo
durchgesetzt hat wird auch ein Gutteil an ihm hängenbleiben, dagegen
gibt es nichts einzuwenden.

 Die Entwicklung von Neo3 war vor einem Jahr auch garantiert nicht
 weiter, es haben sich eigenständige Projekte entwickelt, die zu eigenen
 Ergebnissen gekommen sind. Und das Rad selbst erfinden? Sicher AdNW ist
 ein sehr weit fortgeschrittenes Layout, ich habe selbst testweise damit
 getippt und fand es wirklich gut, aber die Daten, auf denen es basiert,
 sind in den Augen einer breiten Mehrheit nicht präzise genug ermittelt.
 (Ich denke hier vor allem an Korpora und Kriterien für den Optimierer,
 das ist nunmal noch nicht ausdiskutiert)

 Dass AdNW nicht der Weisheit letzter Schluss ist, zeigt sich ja schon an
 der Existenz mehrerer Versionen, mit denen die AdNWler tippen.

Es muss nicht der Weisheit letzter Schluss sein, aber es steht da als
Ende eines Optimierungsprozesses. Es ist damit immerhin so überragend,
dass alle Nordtastler die sich auf das Experiment eingelassen haben
wunschlos glücklich damit sind und die alle weiteren Diskussionen
einvernehmlich eingestellt haben. Die Existenz mehrerer Versionen finde
ich dabei nicht schlimm: Sie ist als wichtiger Hinweis darauf erkannt
worden wie stabil und belastbar ein Layout ist, wenn es selbst
gravierende Änderungen verträgt ohne insgesamt darunter zu leiden. Zwei
der Versionen stammen dabei direkt aus dem Optimierer, eine ist eine
nicht nennenswerte ins Gewicht fallende nachträgliche Vertauschung, also
alles nicht so schlimm, schlimm aber sicher aus der Sicht einer
angestrebten Vereinheitlichung und einer vereinheitlichten Wartung.


 Neo ist veraltet, soweit stimmen wir überein. Allerdings fand ich den
 Vergleich mit stable von Debian recht treffend. Wir können einfach nicht
 mehrmals im Jahr ein neues Layout veröffentlichen, selbst wenn wir das
 wollten. Es wäre das Ende für ein einheitliches Neo3, das auf Dauer auf
 allen Systemen unterstützt wird, und nur ansatzweise die Chance hat eine
 feste, im beste Falle größer werdende, Nutzergruppe zu erreichen. Wer
 eher mit testing sympathisiert, um mal bei Debian zu bleiben, dem kann
 man wie du selbst sagst immer noch NeoVars und Mod3 + F12 für NordTast
 oder AdNW empfehlen.

D'accord, das könnte man dann aber auch aktiv tun.

Es geht mir gar nicht darum, alle halbe Jahre ein neues oder
experimentelles Layout als neue gültige Version zu veröffentlichen, man
könnte aber schon (auch im Sinne der Gewinnung von
experimentierfreudigen Testern und Mitspielern) aktiv auf für gut
befundene Layouts hinweisen und sie auch anbieten, so wie Matthias das
mit seinem NeoVars subversiv und leise macht. Nur zu 

Re: [Neo] Entscheidungen bei neo oder auch Wartung und Entwicklung oder auch Neo3 - auf dem Weg in die Zukunft

2011-06-29 Diskussionsfäden Wolf Belschner

Danke an Arne und Dennis für die netten Erklärungen der Neo-Welt:

Ich fasse mal zusammen ob ich das jetzt auch richtig verstanden habe:

• Innerhalb der Liste finden die Diskussionen statt, die sich mit Neo
allgemein, also der Verwaltung und Maintainance von Neo2 befassen und
die auch Stammtischfunktionen erfüllen. Neueinsteiger werden erstmal
wegen Nichteinhaltung der Formalien gemaßregelt. Diskussionen werden
vorwiegend durch Nichtentscheiden oder durch solange Diskutieren bis
keiner mehr was sagt gelöst.
• Demnächst gibt es dann noch ein Forum mit Rückkopplung zur Liste, wo
Newbies und Anfragen abgefertigt werden können/sollen, ob sich das
bewährt muss sich erst noch herausstellen.
• Die Entwicklung von Neo3 findet weitgehend abgeschirmt von der
öffentlichen Diskussion und störenden abweichenden Meinungen (könnte ja
zu Feindschaft führen) vorwiegend intransparent im IRC statt. Ab und zu
wird mal ein Ergebnis veröffentlicht. Diskutiert wird das im allgemeinen
nicht, da man annimmt dass es nur die Insider interessiert und der Rest
der Welt sowieso keine Informationen dazu hat, also auch nicht mitreden
kann.

Insgesamt ein sehr defensives System, wobei nicht ganz klar ist warum.
(Weil es mal vor langer Zeit kontroverse Diskussionen gegeben hat die zu
Feindschaft führen könnten?)

Wenn man nicht den richtigen Stallgeruch mitbringt und nicht nach den
GNU/Linux Ordensregeln denkt ist es sehr schwierig sich bei Neo heimisch
zu fühlen. Das System ist nicht gerade offen für neue Ideen, es ähnelt
eher einem sich selbst erhaltenden Spezialistenreservat.

Zur Weiterentwicklung:

Die Neo3 Entwicklung findet dank Arnes Persistenz mittlerweile
vorwiegend selbstreferentiell statt und wird allein schon deswegen
scheitern. Die Entwicklung von Neo 3 war vor mehr als einem Jahr schon
weiter als sie jetzt ist und sie wird diesen Stand in absehbarer Zeit
auch nicht mehr erreichen können solange man in der
Entwicklungsabteilung das Rad um jeden Preis selbst erfinden will.
Schade drum.

Um nicht missverstanden zu werden:
Ich meine das nicht als grundsätzliche Kritik an Neo. Neo2 ist eine sehr
gute Sache, was die Ebenen 3 und 4, die Composefunktionen und die
Treiberentwicklung und Wartung betrifft, nichts, worauf man nicht stolz
sein könnte, ich möchte es nicht missen.

Nur das Neo Grundlayout ist leider gnadenlos veraltet und könnte heute
schon lange um Klassen besser sein, wären da nicht Arne und Unterstützer
die gerne als alleinige Erfinder des besten rechneroptimierten
Tastaturlayouts in die Geschichte eingehen wollen. Ich fürchte, so wird
das nichts. Natürlich darf jeder sich darin ergehen den eigenen
Optimierer zu optimieren und das auch über viele Jahre lang und
möglichst ungestört von traumatisierenden abweichenden Meinungen. Der
Beweis, dass das was dann da rauskommt auch gut ist steht noch aus. Wenn
man andererseits auch mal anderen Ideen und Entwicklungen und
Erkenntnissen zuhören würde könnte man sich viel Arbeit sparen, aber das
scheint nicht im Sinne der Erfinder zu sein.

Langfristig gedacht wird das Neo aber eher beschädigen als fördern.
Trotz guter Treiber und hervorragendem Ebenenkonzept kann man jemandem
der ein modernes ergonomisches Layout lernen will Neo heute nicht mehr
uneingeschränkt empfehlen. (Man könnte stattdessen sagen: Hol dir einen
Neo-Treiber und bastele dir AdNW rein oder: hole dir NeoVars, stell um
auf AdNW und lern das und du wirst dir nie mehr Gedanken um Neo3 machen
müssen)

Ich meine, dass die Neo-Gemeinde durchaus mal etwas kritischer
hinterfragen sollte was da denn als Neo3 entwickelt wird und ob das so
wie es läuft auch Sinn macht.

Liebe Grüsse,

Wolf


Da es ihn bisher noch nicht gibt hänge ich mal einen vorläufigen
Zeitplan für Neo3 dran:  (!Achtung Satire!)

• Optimierer fertig optimieren: ca ein Jahr
• Korpus erstellen  ca ein Jahr
• Korpus diskutieren und nachoptimieren ca ein jahr
• 1 optimierte Layouts die alle besser als Qwertz sind erstellen
mehrere Monate
• die besten Layouts aussuchen  mehrere Monate
• ausgesuchte Layouts diskutieren   mehrere Monate
• ausgewählte Layouts testen:   mehrere Jahre mangels 
Testpersonen
• Diskussion welches Layout jetzt das beste ist min ein Jahr
• Diskussion ob man xcv doch lieber links haben willmehrere Monate
• Diskussion ob man die übrigen Ebenen anpassen sollein Jahr
• Diskussion ob man die Sonderzeichen anpassen soll ein Jahr
• Anpassung des Optimierers und Testphase   mehrere Monate

Ab hier werden jetzt genauere Zeitangaben schwierig, es können auch
mehrere Loops vorkommen:

• Diskussion ob man nicht doch noch eine oder mehrere
Programmiersprachen in den Korpus aufnehmen sollte
• Diskussion ob sich das auch noch mit Vim und Emacs richtig bedienen lässt
• Diskussion ob man das auch noch LaTex-freundlicher gestalten könnte
• Diskussion ob man nicht noch einen 

Re: [Neo] Entscheidungen bei neo

2011-06-24 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 24.06.2011 10:53, schrieb Pascal Hauck:

 Diskussionen nehmen hier tatsächlich einen großen Stellenwert ein – sowohl in 
 ihrer Bedeutung als auch in ihrem zeitlichem Umfang. Das liegt in der Natur 
 der Sache bei der Entwicklung einer Tastaturbelegung und überträgt sich darum 
 auch auf andere Themen.
 
 Kurze Erklärung:
 Eine Tastaturbelegung ist nicht vergleichbar mit einer Software, wo neue 
 Versionen „schnell und häufig“ herausgegeben werden können. Eine Veränderung 
 an der Belegung zieht immer ein Umlernen von automatisierten 
 Bewegungsabläufen 
 nach sich. Eine Änderung will also gut überlegt sein – das gilt intern für 
 die 
 aktuelle Belegung und erst recht für die nach außen veröffentlichte Version. 
 Vor der Veröffentlichung der aktuellen Neo2 haben wir uns etwa 5 Jahre Zeit 
 gelassen!
 Das ist exakt so gewollt, um dem Anwender möglichst große Stabilität und 
 Verlässlichkeit zu bieten. Niemand hat Interesse oder Zeit, alle paar Wochen 
 oder Monate enie neue Belegung zu erlernen.
 
 Das heißt: wir wissen, dass wir bei Neo Zeit brauchen und Zeit haben. 
 Übereilte Entscheidungen oder gar Abstimmungen werden darum vermieden. Diese 
 Mentalität überträgt sich auch auf Fragestellungen, die nicht direkt die 
 Belegung betreffen.

Das obige formuliert perfekt die Mentalität der Neo-Rentner mit
mindestens 6½ Jahren Erfahrung, die hoffen mit der gemächlichen
Verwaltung ihres Projektes die nächsten zwanzig Jahre über die Runden zu
kommen, möglichst ohne noch jemals eine neue Belegung lernen zu müssen,
und das obwohl Neo2 (ich rede jetzt explizit nur von Ebene 1 und 2)
schon einige Zeit nicht mehr dem neuesten Stand der Erkenntnis
entspricht. Zumindest als ergonomisch kann man Neo2 heutzutage nicht
mehr guten Gewissens verkaufen (und das Argument dass jetzt kommt, dass
es ja besser ist als Qwertz ist ja wohl eher eine Lachnummer).

Fakt ist, dass es bei Neo mittlerweile eher um Verwaltung als um
Entwicklung geht, auch die Diskussion um ein Forum hat damit zu tun. So
bin ich mir auch recht sicher dass ein Forum kommen wird, in welcher
Form auch immer, es erleichtert wohl den Verwaltungsansatz.

Entwickelt wird eigentlich nur noch von Arne und der scheint sich
mittlerweile im Dickicht seiner Optimier-Parameter mangels Feedback
total verlaufen zu haben, immerhin wird seine Arbeit hier noch toleriert
aber nicht gerade unterstützt.

Auf diese Art und Weise ein Wir-treffen-keine-Entscheidungen-die
Entscheidungen-treffen-uns-vielleicht-Projekt zu betreiben verspricht
zumindest eine lange Lebensdauer des Projektes. Bis auch der Letzte an
Desinteresse und Langeweile gestorben ist kann es noch lange so weitergehen

Liebe Grüße und viel Spaß beim Verwalten ;)

Wolf



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Meine persönliche „Truly“ ist da.

2011-06-16 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 15.06.2011 11:13, schrieb Florian Janßen:

 ich habe gestern meinen dritten Eigenbau fertig gestellt. Und diesmal
 habe ich sogar Fotos gemacht :)

Sieht wirklich gut aus, ich bin auch gespannt auf deine Erfahrungen mit
den Daumentasten.
Ich stell mir nur vor, dass es schwierig wird auf einer normalen
Tastatur zu tippen wenn man sich mal dran gewöhnt hat

Gruß
Wolf



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Wir brauchen den echten Korpus

2011-06-01 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 01.06.2011 09:17, schrieb Arne Babenhauserheide:

 Es gibt ein paar Kriterien, die mit der vierten Potenz skalieren. Wenn AdnW 
 die nutzt, kann das sehr heftig reinhauen.


Danke für die Liste der unschönen Bigramme in AdNW. Dass wir wieder bei
der Position des F in AdNW landen hatte ich schon fast vermutet. Wenn
ich das so durchgehe kann ich allerdings nicht alles nachvollziehen, was
ich da sehe

 Sehr unschöne ngramme sind die hier (Großbuchstaben werden in shift-sequenzen 
 aufgeteilt, \n heißt Return): 
 
 0.039 \nf
 0.026 \nA
 0.024 \nH
 0.019 \nI
 0.010 \nF
 0.007 \nE
 0.006 \nO
 0.003 \nK
 0.002 \nU
 0.001 \nY
 0.000 \nQ
 0.000 \nX   

das Problem mit dem Return sehe ich so nicht, halte ich für absolut
überbewertet. Wenn man einen Return tippt und jetzt nicht gerade mit
einer mechanischen Schreibmaschine arbeitet bedeutet das praktisch immer
einen Absatz im Textfluß, man fängt danach neu an, meist mit
Shift+Buchstabe. Zugegeben ist Return + F eine haarige Kombi in AdNW die
einen aus der Balance werfen kann, was mir sicher auch schon passiert
ist aber es geht an der Realität vorbei, normalerweise tippt man Return
und fängt dann einen Satz neu an, was eine kleine Pause beinhaltet und
damit auch das Problem deutlich entschärft.

 
 0.008 If 

If zugegeben ganz schlimm in AdNW, muss man wirklich lernen, kommt aber
eigentlich nur in Englisch vor wenn man einen Satz mit If anfängt.
ansonsten fällt mir da nur die Ifflandstraße in München ein ;)

 0.004 W 
Diese Kombis mit  + Großbuchstabe dürften auf jeder Belegung ihre
Punkte machen. Gleiches gilt auch für die Kombinationen von
Großbuchstaben je nach ihrer Lage auf der Tastatur. 'USA' ist schlecht
zu tippen, wird aber auf fast jeder Belegung so sein.

 0.004 bg
 0.001 gb

Fällt mir einmal gelernt nicht mehr weiter auf, ist auch praktisch immer
eine Silbentrennung  'Abgang', das Gehirn schreibt Ab und gang, halte
ich für viel zu schlecht bewertet.


 0.003 Ev 
 0.003 wv 
 0.003 bv

stört mich absolut nicht mehr, auch v fängt meist eine Silbe an.

 0.003 fm 
 0.002 mf

die sind schon blöde, muss man wirklich lernen, sind aber eher selten
mpf stört mich öfter, muss man lernen

 
 Jeder [Return-Zeichen links] bedeutet z.B., dass erst Return und dann shift 
 rechts gedrückt werden muss: Eine Kleinfingerwiederholung.
 
 \nf hat beispielsweise Kosten von knapp 8000, bg von knapp 6700.
 
 
 PS: Es kann sein, dass Bigramme mit Zeilenumbrüchen als erstem Zeichen 
 niedriger gewichtet werden sollten. Erfahrungswert?

siehe Kommentar oben.


Was mich hier wirklich erstaunt ist die Diskrepanz zwischen
Schreibempfinden und statistischer Bewertung, das stimmt so nicht ganz
zusammen. Aber ich denke wir kommen dem schon auf die Spur.

Da ich fast nur Fliesstext schreibe (ich würde mal sagen 99%) und jetzt
auch schon einige Übung habe mit AdNW,¹ habe ich schon erwartet, dass
die Standardabweichungen mit den extremen Positionen von f und k zu tun
haben. K trägt dazu laut Liste kaum was bei obwohl ich mich damit fast
am öftesten verhaue, ich glaube auch Matthias hat davon schon berichtet.

Das F liegt an einer extremen Position die natürlich in der Bewertung
für Strafpunkte sorgt, die Position ist aber im täglichen Gebrauch auf
der schräg versetzen Tastatur besser als die des j (qwertz p). Und sie
schafft nicht nur Nachteile:
Der große Charme daran ist, wenn man sich mal daran gewöhnt hat, dass
diese Position die Nicht-Benachbartheit der Finger weiter reduziert, das
Geschehen auf der Tastatur entzerrt was IMHO den Schreibfluss deutlich
fördert. Man nimmt dadurch ganz klar ein paar punktuelle Nachteile in
Kauf, aber ich denke es schafft im großen und ganzen mehr Platz und
Komfort (mf!!! ich hab mich promt vertippt dabei!:) ), ein Faktor dem
deine bisherige Bewertung wenig Rechnung trägt.

Wenn ich mir so ansehe was ich oben zu bg und bv gesagt habe könnte man
in Bezug auf Tippbarkeit durchaus über eine Gewichtung der n-gramme wie
Wolf-Heider Rein sie vorschlägt nachdenken, das hat schon was für sich.

Ich denke in der Richtung muss noch einiges geschehen bis wirklich
tippbare Belegungen dabei rauskommen.

Grüße

Wolf


PS:
Ich habe mir mal das easy layout vorgenommen und damit ein paar
beliebige Testworte eingegeben:
 blue, black, truncated, whole, easy, yellow, delight, videoscreen,
board, beard, background, traffic, drugs, sample, itinerary, those,
government, roadblock, jealousy. b und d sind problematisch.
Das ist natürlich nicht repräsentativ und nicht fair, vieles geht auch
sehr gut damit aber es geht nicht so gut wie ich eigentlich erwartet hätte.




¹ allerdings in der Variante
ku,äq vgcljf
hiaeo dtrnsß
yx.üö bpwmz
was an der rechten Seite nichts ändert, nur die Nicht-Benachbartheit
noch höher schraubt.



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Wir brauchen den echten Korpus

2011-06-01 Diskussionsfäden Wolf Belschner
-BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-
Hash: SHA1

Ok, ich schick das jetzt nochmal, da es offenbar nicht in der Neogroup
angekommen ist


Am 01.06.2011 09:17, schrieb Arne Babenhauserheide:

  Es gibt ein paar Kriterien, die mit der vierten Potenz skalieren.
Wenn AdnW
  die nutzt, kann das sehr heftig reinhauen.
 
Danke für die Liste der unschönen Bigramme in AdNW. Dass wir wieder bei
der Position des F in AdNW landen hatte ich schon fast vermutet. Wenn
ich das so durchgehe kann ich allerdings nicht alles nachvollziehen, was
ich da sehe

  Sehr unschöne ngramme sind die hier (Großbuchstaben werden in
shift-sequenzen
  aufgeteilt, \n heißt Return):
 
  0.039 \nf
  0.026 \nA
  0.024 \nH
  0.019 \nI
  0.010 \nF
  0.007 \nE
  0.006 \nO
  0.003 \nK
  0.002 \nU
  0.001 \nY
  0.000 \nQ
  0.000 \nX
das Problem mit dem Return sehe ich so nicht, halte ich für absolut
überbewertet. Wenn man einen Return tippt und jetzt nicht gerade mit
einer mechanischen Schreibmaschine arbeitet bedeutet das praktisch immer
einen Absatz im Textfluß, man fängt danach neu an, meist mit
Shift+Buchstabe. Zugegeben ist Return + F eine haarige Kombi in AdNW die
einen aus der Balance werfen kann, was mir sicher auch schon passiert
ist aber es geht an der Realität vorbei, normalerweise tippt man Return
und fängt dann einen Satz neu an, was eine kleine Pause beinhaltet und
damit auch das Problem deutlich entschärft.

 
  0.008 If
If zugegeben ganz schlimm in AdNW, muss man wirklich lernen, kommt aber
eigentlich nur in Englisch vor wenn man einen Satz mit If anfängt.
ansonsten fällt mir da nur die Ifflandstraße in München ein ;)
Oder ist da vielleicht Programmcode in der Grundlage???

  0.004 W
Diese Kombis mit  + Großbuchstabe dürften auf jeder Belegung ihre
Punkte machen. Gleiches gilt auch für die Kombinationen von
Großbuchstaben je nach ihrer Lage auf der Tastatur. 'USA' ist schlecht
zu tippen, wird aber auf fast jeder Belegung so sein.

  0.004 bg
  0.001 gb
Fällt mir einmal gelernt nicht mehr weiter auf, ist auch praktisch immer
eine Silbentrennung  'Abgang', das Gehirn schreibt Ab und gang, halte
ich für viel zu schlecht bewertet.


  0.003 Ev
  0.003 wv
  0.003 bv
stört mich absolut nicht mehr, auch v fängt meist eine Silbe an.

  0.003 fm
  0.002 mf
die sind schon blöde, muss man wirklich lernen, sind aber eher selten
mpf stört mich öfter, muss man lernen

 
  Jeder [Return-Zeichen links] bedeutet z.B., dass erst Return und
dann shift
  rechts gedrückt werden muss: Eine Kleinfingerwiederholung.
 
  \nf hat beispielsweise Kosten von knapp 8000, bg von knapp 6700.
 
 
  PS: Es kann sein, dass Bigramme mit Zeilenumbrüchen als erstem Zeichen
  niedriger gewichtet werden sollten. Erfahrungswert?
siehe Kommentar oben.


Was mich hier wirklich erstaunt ist die Diskrepanz zwischen
Schreibempfinden und statistischer Bewertung, das stimmt so nicht ganz
zusammen. Aber ich denke wir kommen dem schon auf die Spur.

Da ich fast nur Fliesstext schreibe (ich würde mal sagen 99%) und jetzt
auch schon einige Übung habe mit AdNW,¹ habe ich schon erwartet, dass
die Standardabweichungen mit den extremen Positionen von f und k zu tun
haben. K trägt dazu laut Liste kaum was bei obwohl ich mich damit fast
am öftesten verhaue, ich glaube auch Matthias hat davon schon berichtet.

Das F liegt an einer extremen Position die natürlich in der Bewertung
für Strafpunkte sorgt, die Position ist aber im täglichen Gebrauch auf
der schräg versetzen Tastatur besser als die des j (qwertz p). Und sie
schafft nicht nur Nachteile:
Der große Charme daran ist, wenn man sich mal daran gewöhnt hat, dass
diese Position die Nicht-Benachbartheit der Finger weiter reduziert, das
Geschehen auf der Tastatur entzerrt was IMHO den Schreibfluss deutlich
fördert. Man nimmt dadurch ganz klar ein paar punktuelle Nachteile in
Kauf, aber ich denke es schafft im großen und ganzen mehr Platz und
Komfort (mf!!! ich hab mich promt vertippt dabei! :) ), ein Faktor dem
deine bisherige Bewertung wenig Rechnung trägt.

Wenn ich mir so ansehe was ich oben zu bg und bv gesagt habe könnte man
in Bezug auf Tippbarkeit durchaus über eine Gewichtung der n-gramme wie
Wolf-Heider Rein sie vorschlägt nachdenken, das hat schon was für sich.

Ich denke in der Richtung muss noch einiges geschehen bis wirklich
tippbare Belegungen dabei rauskommen.

Grüße

Wolf


PS:
Ich habe mir mal das easy layout vorgenommen und damit ein paar
beliebige Testworte eingegeben:
 blue, black, truncated, whole, easy, yellow, delight, videoscreen,
board, beard, background, traffic, drugs, sample, itinerary, those,
government, roadblock, jealousy. b und d sind problematisch.
Das ist natürlich nicht repräsentativ und nicht fair, vieles geht auch
sehr gut damit aber es geht nicht so gut wie ich eigentlich erwartet hätte.




¹ allerdings in der Variante
ku,äq vgcljf
hiaeo dtrnsß
yx.üö bpwmz
was an der rechten Seite nichts ändert, nur die Nicht-Benachbartheit
noch höher schraubt.


-BEGIN PGP SIGNATURE-
Version: GnuPG v2.0.14 

Re: [Neo] Wir brauchen den echten Korpus

2011-06-01 Diskussionsfäden Wolf Belschner
-BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-
Hash: SHA1

Am 01.06.2011 20:35, schrieb Arne Babenhauserheide:

 Grundlegend ist die Bewertung gut. Sie zeigt nur eine extrem hohe Varianz. 
 Mut 
 mf und \nf passt das ja teils schon. 

Ich denke dass \nf vorwiegend aus Programmiercode im Korpus stammt, ich
kann mir nicht erklären, in welchem Zusammenhang \nf sonst in der
Häufigkeit vorkommt. \nfor

Ich lass mich aber gerne auch eines Besseren belehren, nur komm ich
grade auf keine andere Erklärung

Gruß

Wolf
-BEGIN PGP SIGNATURE-
Version: GnuPG v2.0.14 (MingW32)

iQEcBAEBAgAGBQJN5qmDAAoJEOW1q9pls7UNEuAH/jJzcujYbALt7bZMhzI9OIOO
7oiR3kQ+tV9DyqTYZi+H1sdGNW1xJYFDNx2Ws4OY0e8b0M7Fd29evfBZmUMfd32c
o3BXptuiIUvMA8iqQeeec19Wj2qvaVxeZdro91K6V1sUpsST0L0+OegwADQ1pnYk
z4QIvECpI+qdKmoSq3cnKr/pCv1DuAAJNC8iKjym9ML+gEC/yEmr/6mk+k1l4J+x
C3WHuP6ile8huA6PqoiHp+w0eCGmYldP99nI9RrzM50an3fy7wkUC6WhbY702bK8
UsBPqMGbp9FUa89YZMSR1dkcazEPZ3Aqz/j2YL5PF8ZCzaEvc7kCwIwTyGuKS/o=
=Rzcp
-END PGP SIGNATURE-



Re: [Neo] Wir brauchen den echten Korpus

2011-05-31 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 30.05.2011 17:35, schrieb Arne Babenhauserheide:
 Qwertz: 
 snippets of 270 letters: 957.825201294 ± 422.314896543 (44.0910195276%)
 words: 488.000271844 ± 1272.01170344 (260.657990749%)
 
 Dvorak: 
 snippets of 270 letters: 355.464618085 ± 197.802365471 (55.6461474384%)
 words: 223.55820448 ± 621.277269116 (277.904034236%)
 
 Pfubsie (nur Deutsch): 
 snippets of 270 letters: 238.440936648 ± 108.466998756 (45.4900908712%)
 words: 176.257013533 ± 287.036763107 (162.851257577%)
 
 Easy (Nur Englisch): 
 snippets of 270 letters: 250.987728546 ± 165.050594115 (65.7604238546%)
 words: 182.363915564 ± 390.392453455 (214.073300767%)
 
 AdnW: 
 snippets of 270 letters: 278.504827291 ± 204.224877078 (73.3290259507%)
 words: 224.829276972 ± 1447.6902046 (643.906444966%)
 
 
 …hm…
 
 Das Ergebnis sagt aus, dass es viele Wörter gibt, die sich mit AdnW extrem 
 schlecht tippen lassen (mehr als bei Pfubsie), dass es im allgemeinen aber so 
 gut ist wie Dvorak (nach der Wertung von meinem Optimierer; mit dem von 
 Andreas sieht es sicher anders aus!). 

Das heißt aber auch im Umkehrschluss, dass es eine Menge Wörter gibt,
die sich damit extrem gut tippen lassen (immer nach den Kriterien deines
Optimierers)

Es fällt mir beim täglichen Schreiben nicht mehr so auf, aber wenn ich
darüber nachdenke hat das auch eine gewisse Richtigkeit. Es gibt eine
Menge Wörter die sich mit AdNW sozusagen von alleine tippen, sie fallen
einfach aus den Tasten und lassen sich mit extrem hoher Geschwindigkeit
bewältigen, es sind vor allem die normalen Wörter des täglichen
Gebrauchs und immer wiederkehrende Wortteile aus denen ein Großteil der
Sätze besteht. (werden, sein, haben, alles mit ich, lich, erst, isch,
esch, mach, nach, heit, keit, enen, schaft, usw). Komplexere Wörter
bereiten oft mehr Schwierigkeiten, wobei ich das nicht mehr so empfinde,
auch ‚Psychologie‘ lässt sich noch relativ gut bewältigen aber es bremst
etwas aus. Die Schwierigkeit, dass sich einzelne alltäglich Wörter
extrem schlecht tippen lassen weil sich tatsächlich die Finger dabei
verheddern hatte ich in viel höherem Maß bei Nordtast und noch schlimmer
bei Neo2. Zumindest waren es da auch oft völlig alltägliche Worte die
ausgebremst haben.

 Für mich ist das extrem überraschend. Ich hätte bei AdnW eine viel größere 
 Regelmäßigkeit erwartet, erst recht nach den Lobliedern, die manche AdnW-
 Nutzer darauf singen. 

Wenn ich genau darüber nachdenke finde ich es jetzt nicht so
überraschend. Was mir bei AdNW schon auffällt ist, dass es trotz
leichter Lernbarkeit relativ lange dauert, das Tippen wirklich rund zu
kriegen, geschuldet der Tatsache, dass sich viele alltägliche Worte
sozusagen hirnlos vollautomatisch tippen, dazwischen aber für
speziellere Worte oft deutlich mehr Aufmerksamkeit aufgebracht werden
muss. Meine Tippgeschwindigkeit liegt jetzt bei ca. 300 Anschlägen, und
ich merke immer noch, dass es sehr von der Tagesform abhängig ist ob
sich das Tippen ‚rund‘ anfühlt oder ob es immer wieder stockt bei den
komplexeren Sachen, aber insgesamt gibt es nicht allzu viel das dabei
wirklich stört, man bricht sich nicht die Finger dabei. Ich denke auch
nach wie vor, dein Optimierer bewertet einige Fingerbewegungen
schlechter als eigentlich sein müsste.

Vielleicht als Anregung und Schlussfolgerung daraus einen Testkorpus
zusammenstellen aus 1000 bis 3000 häufigsten oder besser gesagt
banalsten Worten und das zum Gegentesten einer Belegung zu verwenden, es
würde einfach zeigen, wie gut eine Belegung mit den banalen
Standardaufgaben des Alltags zurechtkommt, also den Worten (und
eventuell auch Wortteilen) aus denen die Sätze zum Großteil bestehen.

Dass Du AdNW in deine Untersuchung miteinbeziehst ist insofern auch
interessant und richtig, als es wenigstens eine Handvoll Leute gibt, die
damit arbeiten und was dazu sagen können, ich denke aus dem Fall lässt
sich noch einiges lernen. Es ist insgesamt immer noch das geschmeidigste
Layout das ich bis jetzt kenne.

Grüße

Wolf


-- 
Those who were seen dancing were thought to be insane
by those who could not hear the music...



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Wir brauchen den echten Korpus

2011-05-31 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 31.05.2011 16:07, schrieb Arne Babenhauserheide:

 Ein Grund dafür drfte sein, dass der Optimierer von AdnW bestimmte Bewegungen 
 als gut bewertet, die meiner als absolut grausig sieht (es gibt einige 
 Bigramme, die alleine schon Kosten von 4000 Strafpunkten einfahren, also 2000 
 pro Zeichen, und es gibt auch ein paar ganz verbotene, die *richtig* weh tun… 
 
 | Komplexere Wörter bereiten oft mehr Schwierigkeiten, wobei ich das nicht 
 mehr so empfinde, auch ‚Psychologie‘ lässt sich noch relativ gut bewältigen 
 aber es bremst etwas aus. 
 
 Hundertprozentig lässt sich das nicht entfernen, aber ich hoffe, dass es sich 
 deutlich reduzieren lässt. 

Das lässt sich sicher nicht entfernen und ich denke auch nur reduzieren
auf Kosten einer allgemeinen Tippbarkeit. Es sind immer noch 32
Buchstaben auf die gleichen 32 Tasten zu verteilen, das heisst, je nach
Korpus lässt sich das sicher in die eine oder andere Richtung
beeinflussen. Die besonderen Wörter wird man immer besonders lernen müssen.

Eine niedrigere Standardabweichung heisst dann aber nur, dass die
Aufgaben die der Gesamtkorpus stellt gleichmäßiger zu bewältigen sind,
aber nicht unbedingt, dass das auch tatsächlich besser ist was die
allgemeine Tippbarkeit betrifft.

Angenommen als Extrembeispiel: Man könnte einen extremen Korpus mit
medizinischen Texten nehmen oder auch eine Programmiersprache und eine
Belegung ermitteln mit der sich dies gut und smooth und ohne allzu große
Standardabweichung bewältigen lässt, die dann aber schon beim Tippen
einer normalen Mail sich hakelig verhält.

Vielleicht ein Hinweis darauf den Korpus nicht mit zuvielen
Spezialgebieten zu belasten, sowohl was Sprachen, als auch besondere
Wortschätze betrifft.

Gruß

Wolf



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Wir brauchen den echten Korpus

2011-05-31 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 31.05.2011 19:10, schrieb Arne Babenhauserheide:

 Als Vergleich: Qwertz hat eine Standardabweichung bei Wörtern von über 1200, 
 AdnW kommt über 1400, und Qwertz hat so Monster wie „zerfasert“ und 
 „gesondert“.

solche offensichtlichen Monster sind mir aber bei AdNW noch nicht
begegnet, irgendwas kann da immer noch nicht stimmen ???

Grüße

Wolf



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Wir brauchen den echten Korpus

2011-05-21 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 20.05.2011 23:41, schrieb Florian Janßen:

 Warum begrenzt du die Verwendung eine Tastatur aufs Internet oder auf
 das Geschäftsleben?

 Ich schreibe ungefähr soviel Spanisch wie Englisch, beides ist aber nur
 ein kleiner Bruchteil dessen was ich auf Deutsch verfasse.
 
 Ich bin der Überzeugung, dass nur ein vernachlässigbarer Anteil der
 täglich in Deutschland geschrieben Texte in einer Fremdsprache entsteht.
 Deshalb bin ich strikt dagegen Fremdsprachen in der Korpus aufzunehmen.

Nun, jeder geht eben von seiner eigenen Lebens- und Erfahrungswelt aus.
Problem ist doch, dass wir nicht genau wissen was die Leute auf ihren
Tastaturen so schreiben, wir sind da auf Vermutungen angewiesen, oder
gibt es da Untersuchungen? Wir werden dem Problem auch nicht mit einer
Umfrage in der Neo-Gruppe näherkommen, zumindest wäre das bestimmt nicht
repräsentativ. Mein Anteil an englisch liegt noch immer so bei 30-40%,
war schon mal höher, aber das ist zugegeben auch nicht repräsentativ.

 Eine moderne Belegung egal welcher Sprache sollte meiner Meinung
 nach deswegen auch in Englisch brauchbar zu tippen sein.
 
 Da stimme ich zu. Aber ich denke dass lässt sich durch Selektion unter
 den besten mit rein deutschem Korpus errechneten Belegungen erreichen.
 Bitte nicht vergessen, dass brauchbar hier vergleichbar mit QWERTY
 heißen muss. Wenn wir schlechter als QWERTY werden, wäre es wirklich
 nicht schön.

D'accord, besser als Qwerty sollte es dann schon sein. Wie das erreicht
wird ist mir im Prinzip egal.

Ich gehe nur von meiner sehr positiven Erfahrung mit AdNW aus das auf
einem 40/60 englisch-deutschen Korpus basiert und in beiden Sprachen
hervorragend zu tippen ist. Dahinter will ich eigentlich nicht mehr zurück.

Grüße

Wolf



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Wir brauchen den echten Korpus

2011-05-20 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 20.05.2011 15:09, schrieb Florian Janßen:

 Da bin ich auch gegen, abgesehen davon, dass in deutschen Korpora schon
 ein guter Batzen (D)Englisch drin steckt.

Es geht dabei nicht um das gelegentliche (D)englische Wort das in
Texten bzw im Korpus vorkommt sondern ums Schreiben in der englischen
Sprache. Wenn du die vielen th, gh, ea, oa, ct, ou, gh, ly, you usw.
tippen musst wirst du froh sein wenn das halbwegs flüssig abgeht, was
auf einer ausschließlich für Deutsch optimierten Belegung nicht
unbedingt gewährleistet sein wird. Da für die meisten Menschen die
heutzutage mit einer Tastatur Zeichen eingeben auch hin und wieder
englische Texte dabei sein werden (mit wahrscheinlich steigender
Tendenz), halte ich das für essentiell, anders wäre es an der Realität
vorbei konzipiert.

Grüße

Wolf



Re: [Neo] Wir brauchen den echten Korpus

2011-05-20 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 20.05.2011 20:13, schrieb Florian Janßen:

 Du hast 30% Englisch vorgeschlagen. Dann möchte ich gerne 8% Französisch
 und je 5% Italienisch und Spanisch vorschlagen. Vielleicht noch geringe
 Anteile Niederländisch, Türkisch, Polnisch, Dänisch, Ungarisch …
 Da für die meisten Menschen werden heutzutage hin und wieder
 fremdsprachige Texte dabei sein werden (mit wahrscheinlich steigender
 Tendenz), halte ich das ebenfalls für essentiell, anders wäre es an der
 Realität vorbei konzipiert.

Da geht jetzt aber der Sarkasmus etwas durch. Ich halte das für
überzogen, aber wenn's denn sein muss, ich habe kein Problem damit.

Nur, die Sprachen mit vielen anderen Accents sollten schon ihre eigene
Belegung bauen mit der sie dann in einem dominant englischen Internet
zurechtkommen, das wäre doch ein bißchen viel Aufwand für wenig Effekt
das alles in eine Belegung ‚für die deutsche Sprache’ integrieren zu wollen.

Ich sehe das eher unter praktischen Gesichtpunkten und nicht als eine
Sache der ‚political correctness’. Meine französischen und polnischen
Geschäftspartner verstehen und kommunzieren auch in Englisch wenn sie
von mir verstanden werden wollen und vice versa.

Englisch macht es deswegen einfach, weil es keine Akzente gibt und damit
weniger Buchstaben die auf der Tastatur zu verteilen sind. Außerdem ist
es sowas wie eine Standardsprache der globalisierten Weltökonomie. Eine
moderne Belegung egal welcher Sprache sollte meiner Meinung nach
deswegen auch in Englisch brauchbar zu tippen sein. Aber wenn jemand
einen kleinen Anteil Italienisch braucht, nichts dagegen einzuwenden,
kann wohl nicht schaden. ;)

Gruß

Wolf




Re: [Neo] Ordinal Zahlen mit hochgestellten st nd rd er ..

2011-03-31 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 31.03.2011 10:30, schrieb Florian Janßen:

 Funktioniert bei mir ganz prima
 
 Bestimmt nicht ^^
 
 ♫ + 3 + r + d = 3ʳᵈ

 1ˢᵗ 2ⁿᵈ 3ʳᵈ 4ᵗʰ
 
 Das kann der neo-vars, aber das kann kein Windowstastaturtreiber.

Stimmt, da hab ich wohl den Kontext verpasst, sorry

Gruß
Wolf



Re: [Neo] Ordinal Zahlen mit hochgestellten st nd rd er ..

2011-03-30 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 30.03.2011 19:47, schrieb Florian Janßen:
 
 Windows kann kein Compose, die vorhanden Kombinationen sind alle direkt
 im Treiber hinterlegt. Es sollten alle mit dem Schema ♫AB=C und viele
 mit dem Schema ♫ABC=D funktionieren.
 
 Gruß Florian
 
 

Funktioniert bei mir ganz prima

♫ + 3 + r + d = 3ʳᵈ

1ˢᵗ 2ⁿᵈ 3ʳᵈ 4ᵗʰ

Ich habe nur kein Ahnung wie zB. 5ᵗʰ gehen soll ohne nachträgliches Ändern


Grüße

Wolf




signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Ergonomische Tastaturbelegung führt zu Weltmeisterschaft

2011-03-25 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 23.03.2011 20:18, schrieb Cornelis Hilscher:

 Die Frage finde ich auch interessant. Bis vor kurzem habe ich für etwa zwei
 Monate mit AdNW getippt, am Ende sogar mit ganz brauchbarer Geschwindigkeit.
 Nun bin ich aus diversen Gründen wieder bei Neo und musste feststellen, dass
 ich mit AdNW deutlich kollisionsfreier und damit gefühlt angenehmer tippen
 konnte. (Ganz schlimm mit Neo ist für mich zum Beispiel fast alles mit W,
 das Bigramm al oder zu langes Tippen auf links ohne Handwechsel.)
 Anderseits habe ich gemerkt, dass es für mich eine sehr feine Sache ist E
 und N, also die beiden häufigsten Buchstaben, mit den Zeigefingern zu
 tippen. Das bieten die aktuell diskutierten Layouts nicht mehr. Falls der
 Effekt von anderen bestätigt wird, könnte man das ja mal testweise für den
 Optimierer implementieren, indem man E und N festsetzt und dann die
 Ergebnisse mit anderen aktuellen Layouts vergleicht.
 
 Dass die Kollisionen bei Neo wirklich zum Großteil an der Position des E
 hängen, wage ich zu bezweifeln: Bei AdNW liegt das E auf dem Mittelfinger
 und ich will nicht darüber spekulieren, wie gut AdNW genau wäre wenn E und A
 vertauscht werden. Aber es dürfte für E weniger Kollisionen geben als mit
 Neo, da die anderen Tasten für den Zeigefinger bei AdNW Ä, Q, O, . und ,
 sind.
 
 Fazit: Wir haben es hier meiner Meinung nach mit zwei unabhängigen Kriterien
 zu tun. Kollisionen im allgemeinen sind eine oder sogar die Schwäche von
 Neo. Das der häufigste Buchstabe auf dem Zeigefinger scheint eine (bisher
 vielleicht unterschätzte) Stärke von Neo zu sein. Und dann wird es wie
 immer: Man kann nicht alle Kriterien gleichzeitig optimieren … naja ich wäre
 auf die Ergebnisse das obigen Versuchs gespannt. (Wer den Umgang mit den
 entsprechenden Tools sauber beherrscht könnte außerdem auch mal AdNW und
 AdNW E↔A bewerten lassen und die Ergebnisse herumschicken. Auch das würde
 zumindest mich interessieren)


Ich tippe seit gut drei Monaten auf der AdNW Version mit getauschtem A -
E und ich kenne noch nichts besseres bisher.

Das Layout entstammt direkt aus Andreas' Optimierer, wenn die
Nichtbenachbartheit der Finger ein bisschen höher bewertet wird als beim
Original AdNW:

ku,äq vcljf
hiaeo dtrnsß
yx.üö bpwmz

Punkt und Komma wandern weg vom E eine Stelle nach links, Q und die
Umlaute werden angepasst, die rechte Seite bleibt gleich dem Original
AdNW. Das Layout ist für einen Deutsch Englischen Korpus optimiert und
funktioniert in beiden Sprachen sehr gut.

Mittlerweile bin ich der Meinung, die Nichtbenachbartheit der Finger ist
das absolute KO Kriterium für die Flüssigkeit mit der sich eine Tastatur
tippen lässt. In Arnes gegenwärtigen Optimiererkriterien ist dies
zuungunsten vieler weiterer Kriterien ins Hintertreffen geraten und
müsste imho wieder größeres Gewicht bekommen.


Gruß

Wolf


-- 
Those who were seen dancing were thought to be insane
by those who could not hear the music...



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Eure Wünsche für den Optimierer

2011-01-08 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 08.01.2011 02:02, schrieb Arne Babenhauserheide:

 On Friday 07 January 2011 16:28:25 Dennis Heidsiek wrote:
 Mich würde interessieren, was der Optimierer für Resultate produziert,
 wenn man die Position der Mod-2-Tasten variabel macht. 
 
 Das sollte recht einfach gehen: Einfach in der config.py
 abc = abcdefghijklmnopqrstuvwxyzäöüß,.⇧⇗
 
 Ich lasse das gerade durchlaufen :)
 
 Interessanterweise wandern die shifts recht schnell nach innen ⇒ du bist 
 vermutlich auf was gestoßen. 
 



Das klingt ja mal wie eine wirklich spannende Idee. Man sollte mal
weiterverfolgen was damit noch alles möglich ist.

Grüße,

Wolf



Re: [Neo] praxistest für Tastaturen

2011-01-03 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 03.01.2011 04:51, schrieb Arne Babenhauserheide:

 Heute ist abgabe meiner Diplomarbeit, und daher beginne ich heute meinen
 Praxistest für Layouts.

Gratuliere
 
 Als erstes nehme ich mir AdNW von Andreas vor, als Grundwert. 
 
 Ich habe ein paar Stenotexte zu tippen, also genug Testmaterial. 
 
 Sobald ich denn etwas Gefühl für das Neulernen habe, teste ich eins
 unserer Ergebnisse.
 
 ., ist schwer aus den Fingern zu kriegen :)
 
 Das hier ist schon mit AdNW.

Lass dir ruhig etwas Zeit AdNW in die Finger zu kriegen, es lohnt sich.
Ich bin gespannt wie ein Neo2 Tipper damit klarkommt. Es ist jetzt das
sechste Layout das ich gelernt habe und ohne Zweífel das beste was
derzeit zu haben ist.

Viel Spaß

Wolf

-- 
Those who were seen dancing were thought to be insane
by those who could not hear the music...



[Neo] [NordTast] Grafisches Bewertungstool

2010-12-09 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Hallo an alle,

In den letzten Wochen wurde hier mit viel gemeinsamer Anstrengung und
Kleinarbeit ein grafisches Werkzeug entwickelt, dass die Beurteilung von
Belegungen nach ihrer Brauchbarkeit ermöglichen und erleichtern soll.
Eine weitere Version von Andreas ist wohl noch in Arbeit.

Grundüberlegung war, auf einer gegebenen Tastatur die in einem Korpus
(oder auch nur Wort oder Text) auftretenden Bi-gramme grafisch
darzustellen,
1.  nach ihrer Häufigkeit,
2.  ihrer Richtung und
3.  der Bewertung, die der jeweilige Tastenwechsel nach aktuellen
Kriterien erhält.

 Die konzentrierte grafische Darstellung dieser Informationen
ermöglicht, vergleichend die Unterschiede von Belegungen festzustellen,
zeigt Schwächen und Stärken einer Belegung und wo sie auftreten. Daraus
lassen sich dann hoffentlich Rückschlüsse ziehen auf das Gesamtverhalten.

 Ich werde in nächster Zeit versuchen, eine grobe Interpretationshilfe
und -anleitung dafür zu entwickeln und auf der Nordtast Seite zur
Verfügung zu stellen. Jeder ist herzlich eingeladen, daran mitzuwirken.


 Das Werkzeug bietet einige interessante Anwendungsmöglichkeiten für
Entwickler:

 •  Man könnte nur ein Wort, einen Satz oder ein bestimmten Text auf
verschiedenen Belegungen darstellen lassen um festzustellen wie gut oder
schlecht sich diese Aufgabe darauf bewältigen lässt.
 • Tastaturen, die zB auf Grundlage eines deutschen Korpus' optimiert
wurden können mit den Bi-grammen eines zB. englischen Korpus auf ihre
Tippbarkeit im Englischen überprüft werden.
 •  Belegungen können auf ihre Eignung zur Bewältigung rein medizinischer
oder juristischer Texte oder auch Programmiersprachen überprüft werden.
 • theoretisch liessen sich jetzt mit den zur Verfügung stehenden
Mitteln Belegungen für bestimmte Anforderungen und Präferenzen
maßanfertigen.

 Euch fallen bestimmt noch mehr Sachen dazu ein.

 Das entbindet allerdings nicht davon, eine für brauchbar befundene
Belegung einem Praxistest zu unterziehen, da führt letztendlich kein Weg
dran vorbei.

 fröhliches Entwickeln

 Wolf












Re: [Neo] TrulyErgonomic

2010-10-13 Diskussionsfäden Wolf Belschner

Hallo Johannes,

Hier meine bisherigen Erfahrungen mit Truly Ergonomic:

Ich habe ein Truly Ergonomic, Modell 109A blank (verschieden belegte
Spacetasten) bestellt da mir das Teil sehr gut gefällt und warte jetzt
mal was da kommt. Lieferung ist für Dezember angesagt.

Nach der Bestellung wurde ich von TrulyErgonomic angemailt mit der
Frage, auf was für einem Layout ich denn schreiben würde, da ich bei der
Bestellung angegeben hatte: other. Ich habe die Fragen ausführlich
beantwortet (Nordtast auf Basis des Neo-Treibers) und darauf die Antwort
bekommen dass meine Bestellung in dem Fall richtig wäre, das wäre auch
das Keyboard das man für Neo empfehlen würde. Es wurde dabei auch gesagt
dass man bei TE seit Jahren von Neo wüsste und auch anbiete Keyboards im
jeweils aktuellen Layout zu produzieren (ab einer Mindestmenge von 100
Stück wie man mir auf meine Nachfrage mitteilte).
Auf meine Fragen nach Programmierbarkeit der Tastatur wurde gesagt dass
alle Tasten mithilfe einer mitgelieferten Software umprogrammierbar
sind, also auch Tasten wie Strg und AltGr.

Weiter wurde angekündigt dass TE entsprechende Informationen auch in der
Neo-Liste posten wolle, was wohl aber bis jetzt nicht erfolgt ist.
Beigefügt war ein entsprechender Text in Englisch und eine grausam
schlechte Google-Übersetzung davon, mit der Bitte bei der Übersetzung
behilflich zu sein. Was ich auch gemacht habe, allerdings gab es darauf
keine weitere Reaktion mehr trotz meiner Rückfrage.

Mein persönlicher Eindruck bisher: Die Entwickler und Macher von TE
scheinen durchaus kompetent zu sein was die Qualität und die
Einsetzbarkeit ihres Produkts im Hinblick auf einen Internationalen
Markt betrifft. Die Vertriebs- und Marketingabteilung der Firma scheint
mir aber mit der Aufgabe mit einer intenationalen Klientel umzugehen
doch deutlich überfordert zu sein, allein schon aus sprachlichen Gründen.

Ich sehe die ganze Sache als Experiment und warte jetzt mal ab wie es
weitergeht. Ich denke das Keyboard ist durchaus brauchbar und auch mit
relativ wenig Frisieraufwand
mit Neo einsetzbar. (hoffe ich zumindest) Ich werde hier weiter davon
berichten wenns soweit ist

Grüße

Wolf



Re: [Neo] neo und nordtast

2010-05-11 Diskussionsfäden Wolf Belschner
-BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-
Hash: SHA1

Am 11.05.2010 21:05, schrieb Frank Haus:
 hallo!!!
 
 gibt es den neo treiber zum download mit nordtast layout???
 
 viele grüße
 
 frank
 



Hallo Frank,

Nordtast ist mittlerweile in den Standard Neo-Vars Treiber integriert.

http://wiki.neo-layout.org/browser/windows/neo-vars/out/neo20.exe

mod3 [=capslock] + F12 schaltet Nordtast ein und aus
mod1 + F1 bringt die Bildschirmtastatur hoch (muss beim ersten mal noch
ein paar pngs nachladen.

Man kann mit einer ini datei auch NT als Grundeinstellung laden.

http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo%20unter%20Windows%20einrichten/NeoVars

Viel Spass

Wolf


-BEGIN PGP SIGNATURE-
Version: GnuPG v2.0.12 (MingW32)

iQEcBAEBAgAGBQJL6cPFAAoJEOW1q9pls7UNFUMH/jdhR3kIctdO9x94BdJ8LsZc
8lBOa4E3r34Q3HllgJXSWOIEqhBQFo5G5MooQXZ1tsVHg3gJY2g2/tYKYc3zPsYA
YIV698fMLtfDlB3FaKOI5w4IhpRoWWiUxDfo+of2cawYPEtdAZ7eH/NJ5pTDrzjj
HCF47omgVO0DGA4g97JSxg+FKAtpPrM9F1GljMtGp41H9sBsahcyRtfZfBdMgsDU
ajJxZIb9CSIXu1j9GioprylI9oL+5jrUx9A5vVNlzoAT+Pzafoul+nDqRc2xLg8C
/W7DYXUMKMS8WUqAuhabVRX9Cp3H5xa6xSGq4XT8n04XAlL1jYOMpwLNVKR9zoo=
=gOiU
-END PGP SIGNATURE-



Re: [Neo] neo und nordtast

2010-05-11 Diskussionsfäden Wolf Belschner
Am 11.05.2010 22:53, schrieb Wolf Belschner:

 mod1 + F1 bringt die Bildschirmtastatur hoch (muss beim ersten mal noch

ist falsch: muss natürlich heissen: mod3 + F1
 
 Wolf



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Neo-Vars mit NordTast Layout

2010-03-22 Diskussionsfäden Wolf Belschner
-BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-
Hash: SHA1

Hallo Matthias,


Am 22.03.2010 09:35, schrieb Matthias Wächter:

 
 Jetzt hat er schon wieder was verändert! ;) C gegen B, G gegen H. Ich
 werde das wohl erst nach Ende meines Selbstversuchs² mitmachen.

Ich hab schon die neueste Variante eingebaut und hoffe mal es bleibt
dabei. Aber ab und zu was neues lernen hält fit ;)

 
 Siehe Anhang, Verwendung siehe
 [http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo%20unter%20Windows%20einrichten/NeoVars#IndividuellesZusatz-Skript]

Vielen Dank für das Skript, ich hab natürlich Dein Skript von der Seite
verwendet und angepasst, auf die .ini habe ich verzichtet, habe einfach
iniread auf 1 gesetzt, dann bleibt das kompakt und transportabel. Den
Mod3 + F8 Schalter habe ich umgedreht.
Ich hatte allerdings beim rumprobieren aus initialize.ahk versehentlich
die letzten zwei Zeilen gelöscht, was zur Folge hatte, dass die Compose
Definitionen nicht geladen wurden. Das hat mich viel Mühe gekostet bis
ich das alles wieder zusammen hatte, aber der Erfolg ist, dass ich jetzt
verstanden hab wie's funktioniert.


 Ich sehe derzeit nicht die besten Chancen für Neo3, da zu viele Leute zu
 unterschiedliche Ideen darin verwirklicht sehen möchten.

Es wird wohl viel Zeit brauchen, das sehe ich auch, aber vielleicht wird
doch was draus, ich bleibe optimistisch ;)
 
 2: Ich verwende Nordtast in der erwähnt vorletzten Version, wobei ich
 die Belegung der Ringfinger gegeneinander vertauscht habe. Damit komme
 ich auf viel mehr Handkollisionen, deren tatsächliche Auswirkung ich
 aber im Zusammenhang mit der guten Buchstabenlage und der niedrigen
 Fingerkollisionsrate ausprobieren möchte.

Mir ist kürzlich das Wort 'Autobatterie' untergekommen, neue mal linke
Hand in Folge ohne Fingerkollision; Respekt!

Nochmal vielen Dank,

Gruß,

Wolf
-BEGIN PGP SIGNATURE-
Version: GnuPG v2.0.12 (MingW32)
Comment: Using GnuPG with Mozilla - http://enigmail.mozdev.org/

iQEcBAEBAgAGBQJLp0xdAAoJEOW1q9pls7UNktwIAInnzlX+Tz7wgtL245lXWtyM
usa0iMVbOWIIK/XwFgMJur7dTFeBgFdcGsSOXmeTWtVZXNCpQ0QSi1gK09/+ZaYI
VpvdAUw9fLpWjNIn0hYpk+fBC6F+V6NGF/ycPiyLgwBxBKTjZGHP9UVNxSf1qCz0
bySIKlFGFIDzWpfb8PPnXBfKLVox8gSOy88TeDfN/tgKHbEc3D9fx1NKTx73+eFJ
fOOgaUxLqTa81U7LzZQucDvTvMs7XsSvqttPBzFVv7lNskXZ32g5T+ll3QuheY6F
q2muyN2btF/S0T/j8uzwKgH6nTl5Buf1UOoE6us3EGDwOkHdVBEl4mTBMrJb91Y=
=WS8J
-END PGP SIGNATURE-



[Neo] Neo-Vars mit NordTast Layout

2010-03-21 Diskussionsfäden Wolf Belschner
-BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-
Hash: SHA1

Hallo an alle,

Dies ist ein neuer Versuch eine Mail loszuwerden. Die Mail von Freitag
18.3 scheint irgendwo verschwunden zu sein oder ich hab was falsch
gemacht. Falls sie doch noch mal wieder auftauchen sollte, sie ist
mittlerweile irrelevant, bitte ignorieren!

Ich maile hier zum erstenmal, lese aber schon seit Januar hier mit. Ich
habe mich Mitte Januar entschlossen, endlich mal ordentlich mit zehn
Fingern tippen zu lernen und mich erstmal schlau gemacht, was es da so
alles gibt und habe mich dann für Neo entschieden. Überzeugt hat mich
vor allem die Vielfalt die Neo bietet und auch, dass es aktiv
weiterentwickelt wird. Irgendwann gibt es dann ein ergonomisches und
zeitgemäßes deutsches Tastaturlayout das keine Wünsche offenlässt (und
hoffentlich auch die passende Hardware dazu).

Bevor ich mit dem Üben angefangen habe, hab ich mir in mühevoller
Kleinarbeit die Ktouch-Lektionen in Tipp 10 übertragen (gefällt mir
einfach besser als Ktouch) und dann losgelegt. Seitdem habe ich fleißig
geübt und bis Ende Februar war ich mit den Lektionen durch, bei einer
mittlerweile ganz passablen Schreibgeschwindigkeit. Begeistert bin ich
vor allem auch von den Ebenen 3 und 4 die das Leben deutlich leichter
machen. Das Konzept schlägt alles was es sonst so gibt, einen dicken
Dank an die Entwicklergemeinde für die langjährigen Bemühungen!

Allerdings fand ich das Neo-Layout etwas hakelig in einigen
Kombinationen, vor allem P und Z machte mir zu schaffen und das Y in
englischen Texten, das fühlte sich nicht wirklich ergonomisch an.
Außerdem war ich schwer neugierig auf Ulf Bro's finale
Layoutveröffentlichung¹.
Ich hab mir das also heruntergeladen und ausprobiert und war absolut
begeistert vom ersten Moment an. Die Hände liegen wesentlich ruhiger auf
der Tastatur, die Richtung der Fingerbewegung ist stimmiger, es fühlt
sich alles runder an. Auch englische Texte lassen sich deutlich
einfacher bewältigen. Es verdient wirklich die Bezeichnung „ergonomisch”.
Ich habe also in den sauren Apfel gebissen und nochmal komplett
umgelernt, bin jetzt nach zwei Wochen auf dem Stand auf dem ich mit dem
Neo-Layout schon war, was Sicherheit und Geschwindigkeit betrifft, es
ging schneller und besser als gedacht.

Der Treiber für NordTast gefällt mir allerdings überhaupt nicht, weder
die Bedienung der dritten Ebene über Strg + Alt und AltGr noch dass er
in Windows als „Nachfolger von Neo” erscheint. Also schnell weg damit.
Zum Glück bietet Neo wunderbarerweise die großartige Möglichkeit das
Layout zu customisieren, was ich auch sofort in Angriff genommen habe.
Es hat mich zwar mehrere Tage heftiges Grübeln und Probieren gekostet
(meine Programmierkenntnisse sind recht rudimentär und verrostet), aber
es ist vollbracht: Ich schreibe mit dem Neo-Vars Treiber der alles kann
mit dem NordTast Layout und bin also in der besten aller Welten.

Ich bin sehr gespannt darauf, was Neo3 bringen wird und will mich auch
einbringen wenn mir was dazu ein- oder auffällt. Vor allem müsste man
sich in naher Zukunft mal ernsthaft Gedanken zur weiteren Verbreitung
und Bekanntmachung von Neo machen, ich denke, es gibt noch viel zu tun …

Nochmals vielen Dank für das großartige Neo,

bis dann,

Wolf




¹ http://www.nordtast.org/  wer's noch nicht mitgekriegt hat, es gibt
dort auch einiges über Neo zu lesen.

-BEGIN PGP SIGNATURE-
Version: GnuPG v2.0.12 (MingW32)
Comment: Using GnuPG with Mozilla - http://enigmail.mozdev.org/

iQEcBAEBAgAGBQJLpoqIAAoJEOW1q9pls7UN2qAIALab5O5A2ibLNTZzlAWDoBgW
k5jOsCUfWeTBfjYqlHUT1ql+6XG1GgS5ng/0OplCZrcu7EwfxCDZsZdftfkjY9Ij
9CXxvPYx4FVukOR9A0GFT3Rle7JLt/yazJYb7rn3aWynXUZZr03YN9JlhkgAHg7z
j/tUH0YipexYP/Rp3FatSmVKWOHIE1kRCJmxCmNTpkdIgSKEdpvrjryZvbrikL+1
Wk4A2vj5eaHxJDo9TMSVuzuy6Qzt1VCE36be91ZcLqN3bbLf+fywGrMSfpct5ukS
oroUOeFLtSMx50milM6FdiAVFzIOlL2guGavm0i6TxWCXBrcLPmGWF382cH+LOI=
=wDxz
-END PGP SIGNATURE-



Re: [Neo] Neo-Vars mit NordTast Layout

2010-03-21 Diskussionsfäden Wolf Belschner
-BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-
Hash: SHA1

Am 21.03.2010 22:54, schrieb Frank Haus:


 Also nutzt du Neo nur aus um den besseren Treiber zu haben. Aber an den
 Treibern knn man ja immer verbessern…

Nein, so seh ich das nicht. Ich sehe Neo als aufwendige Entwicklung die
möglich macht alles was Unicode so zur Verfügung stellt für die Anwender
auch zeitgemäß anwendbar zu machen, ob der Anwender nun Altphilologe
oder Programmierer oder Vielschreiber ist. Das ist eine Leistung, die
man nicht genug würdigen kann. Ich möchte die Bandbreite die Neo bietet
nicht missen. Außerdem sehe ich mich nicht imstande „Treiber immer zu
verbessern”, dazu reichen meine Kenntnisse bei weitem nicht, Neo bietet
dankenswerterweise die Möglichkeit ebendies relativ unaufwendig zu tun.
Eine andere Sache ist das aktuell Layout: Wenn da kein Bedarf nach
Verbesserung wäre, wozu dann über Neo 3 nachdenken? Wenn ich heute schon
auf einem besseren schreiben kann, dann tu ich das, ich vertrete hier
keine Ideologien.

   
 Ähm, in deinem Fall bin ich mir nicht gnz sicher ob du dich bei Neo
 bedanken solltest, wohl eher bei Ulf Bro für das Layout.

Das werde ich auf jeden Fall noch machen.

 Aber nun:
 Es haben alle super Arbeit gemacht, Neo gibt es länger und die Gemeinde
 ist grösser, dadurch wohl auch die Programmier Erfahrung.
 Ulf Bro steht noch ziemlich alleine da, aber er hat das wesentlich
 bessere Layout. 

Da stimme ich voll und ganz zu.

 Bei beiden versteh ich allerdings nicht die Position des „J“
 
Irgendwo muss es ja hin

Gruß,

Wolf


-BEGIN PGP SIGNATURE-
Version: GnuPG v2.0.12 (MingW32)
Comment: Using GnuPG with Mozilla - http://enigmail.mozdev.org/

iQEcBAEBAgAGBQJLpq+SAAoJEOW1q9pls7UNRxsIALxhoVr62i3CrlrQmpaNO4Hn
zjHUMBhcGpjA7TiL+47jiMUxgYwUatGlUM3zr5m9jyp6hASzHP+UxFKaZfE600aA
F7wQq885kzmRwVTEcqhPvCkJhseWGbjlIpEeQngC72y4e7SyzYp46z+Ozjbd+c9a
2KFxCQW+YlVR3S0n7JO8Iwo9bfn2cOahvVfG2EdNC+nTIyf4xxfU6Y/iqEoktuDA
efYaE+NTcfUe2umqvqEwNkC8CilGX8ONTBoQlrkIk7F4wnYCdxTkVnKjFYCnkHh8
F6FDeOfDdZ7keZaxlETyqMpEpMj5sX0wfR31OrSSJUmLDIHbKsnQ98nr+qnnNhY=
=42ZK
-END PGP SIGNATURE-